Wiz Khalifa & Gucci Mane kündigen gemeinsames Mixtape an

Obwohl Wiz Khalifa und Gucci Mane aktuell viel mit ihren eigenen Projekten beschäftigt zu sein scheinen, stehen die Chancen gut, dass in naher Zukunft ein Kollabo-Mixtape der Rapper erscheinen wird. Nach den Dreharbeiten für das Musikvideo zu ihrem gemeinsamen Track "Really Rich" fragte Wiz Gucci in einem Live-Video auf Instagram: "Also als nächstes arbeiten wir an unserem Album, oder?", worauf Gucci mit "Yep, wir nehmen heute ein Mixtape auf" antwortete.

Angeblich sei es geplant gewesen, die gesamte EP noch am selben Abend aufzunehmen. Ob das letztendlich wirklich der Fall war, bleibt zu bezweifeln. Nichtsdestotrotz ist es gut möglich, dass die Fans sich schon bald auf viele gemeinsame Songs freuen dürfen. In der Vergangenheit hatten sich Wiz Khalifa und Gucci Mance bereits für Tracks wie "Nothin' On Ya" oder "2 Timez" zusammengeschlossen. Das ganze Video kannst du dir hier noch einmal ansehen:

Y'all here for a Wiz x Gucci project

2,976 Likes, 33 Comments - OUR GENERATION MUSIC(@ourgenerationmusictv) on Instagram: "Y'all here for a Wiz x Gucci project"

Nachdem Wiz bereits vor sieben Monaten verkündet hatte, dass sein langersehntes Album fertiggestellt sei, gab er Anfang Mai via Twitter endlich das offizielle Releasedate sowie den Titel bekannt: "Rolling Papers 2" soll am 13. Juli erscheinen.

Auch Gucci Mane teaste bereits eine Woche nach der Veröffentlichung seines Album "El Gato: The Human Glacier" Ende 2017 auf den Nachfolger für dieses Jahr: "The Evil Genius". Wann die LP jedoch kommen soll, ist bisher nicht bekannt.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gucci Mane soll French Montana mal um ein Feature abgezogen haben

Gucci Mane soll French Montana mal um ein Feature abgezogen haben

Von Till Hesterbrink am 23.06.2021 - 11:33

Gucci Mane soll French Montana mal um 5.000 Dollar betrogen haben. Diese Story erzählte Debra Antney kürzlich im beliebten Drink Champs-Podcast von N.O.R.E. und DJ EFN. Antney ist als CEO des Labels Mizay Entertainment für die Karriere einiger Superstars verantwortlich. Neben Gucci Mane und French Montana half sie unter anderem auch Nicki Minaj dabei, einen Fuß in der Szene zu fassen.

Gucci Mane soll French Montana abgezogen haben

Debra Antney, die übrigens auch die Mutter des Rapper Waka Flocka Flame ist, erzählte vor einiger Zeit im Drink Champs-Podcast die Story, wie Gucci Mane (jetzt auf Apple Music streamen) einst French Montana über den Tisch gezogen haben soll. So soll French Montana 5.000 Dollar an Gucci Mane gezahlt haben, als er in Georgia war, um ein Feature mit Guwop aufzunehmen. Der soll allerdings einfach durch die Hintertür abgehauen sein, als French Montana in der Aufnahmekabine war.

"Er hat Gucci 5.000 Dollar für ein Feature gezahlt. Als er dann im Studio saß, ist Gucci durch die Hintertür verschwunden. Gucci hat einfach das Geld genommen und ist gegangen."

("He paid Gucci $5,000 to get on a feature. And he was just sitting in the studio and Gucci was gone out the backdoor. Gucci just took the money and left.")

Antney soll French dann im Nachhinein sein Geld zurückgezahlt haben, damit die Situation nicht zwischen ihnen stehe. Immerhin waren sowohl French Montana als auch Gucci Mane Künstler bei ihrem Label Mizay Entertainment.

French Montana bestreitet die Story

In einem Interview mit dem Miami-Radiosender 99Jamz behauptete French Montana nun, dass die Geschichte so nicht passiert sei. Zwar sei er wirklich im Studio mit Gucci gewesen, doch dieser habe auch den gekauften Vers abgeliefert.

Zwischen ihm und Gucci Mane sei alles cool. Er habe so lange nicht auf die Story geantwortet, weil er es eigentlich für unnötig halte, solche Kontroversen zu befeuern. Er sei mittlerweile ein äußerst positiver Mensch.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)