Wieso Kanye West Stress wegen Pusha Ts Albumcover bekommt

Am Freitag hat Pusha T sein neues Album "Daytona" veröffentlicht. Musikalisch trifft er damit ins Schwarze, das Artwork zur Platte sorgt allerdings für Aufregung – das Cover ist ein Foto des Badezimmers von Sängerin Whitney Houston. Das Bild wurde von Kanye West ausgewählt, der dafür jetzt ordentlich Kritik einstecken muss.

In diversen Interviews erzählte Pusha T, dass das Artwork zu seinem neuen Album längst abgesegnet worden sei, als Kanye, der die Platte produziert hatte, ihn mitten in der Nacht angerufen und ein neues Konzept vorgeschlagen habe. Whitney Houstons Badezimmer passe viel besser zu "Daytona", meinte Kanye. Dabei spiegelt sich aber vor allem die schwere Drogen- und Medikamentenabhängigkeit der 2012 verstorbenen Künstlerin in dem Foto wieder: Es zeigt eine Ablage, die mit diversen Utensilien und Substanzen übersät ist.

I finally got my album art... #DAYTONA 5/25

82.8k Likes, 5,018 Comments - Pusha T (@kingpush) on Instagram: "I finally got my album art... #DAYTONA 5/25"

85.000 US-Dollar sollte Pusha T für das Foto hinblättern. Nachdem er das aber ablehnte, sprang Kanye ein und zahlte die hohe Summe. Das Bild würde das "organisierte Chaos" des Albums widerspiegeln, so die beiden Musiker. Verärgern tun die zwei damit allerdings Whitney Houstons Fanbase sowie Teile ihrer Familie. Ihr Cousin Damon Elliott äußerte gegenüber dem People-Magazin:

"So etwas für Publicity und Albumverkäufe zu machen, ist absolut widerlich. Das verletzt meine Familie sehr. Es ist unverschämt. [...] Ich würde gerne wissen, warum er [Kanye] das getan hat. Was soll daran kreativ sein? "

Elliott fordert eine öffentliche Entschuldigung und den sofortigen Austausch des Covers. Auch, wenn das wahrscheinlich nicht passieren wird, steht er mit seiner Meinung nicht alleine da. Diverse Fans äußerten ihre Abneigung in den sozialen Netzwerken:

D'Andre McIntyre on Twitter

The fact that Pusha T's new album cover is Whitney Houston's bathroom is highly disrespectful so you know I will not be listening.

Lauren Martin on Twitter

Pusha T's new album cover is a photograph of Whitney Houston's drug- and debris-strewn bathroom during her crack addiction. What the actual fuck is wrong with you, just take a selfie and fucking go.

j. on Twitter

Pusha T using Whitney Houston bathroom photo as an album cover is disrespectful. I wish y'all would let legends Rest In Peace without profiting off of their trails and tribulations.

Pusha Ts Album kannst du dir hier anhören_

DAYTONA

DAYTONA, an album by Pusha T on Spotify

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

"er bekommt stress" ... denke nicht. die medien machen die sache schön groß. ihr habt die news gleich 2 mal in der übersicht, lol. anstatt das ihr mal hinterfragt was damit gemeint ist, oder allgemein was gutes tut, verdient ihr genauso geld damit. rooz hätte ich zugetraut, aber toxik... ei ei ei.

immerhin spricht so niemand davon, dass das album absoluter müll ist

Das Bild vom Cover ist von 2006. Whitney ist 2012 gestorben. Es ist nicht das Hotel in dem sie gestorben ist. Rip Whitney
By the way es ist ein sehr nices Album

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kanye West stellt mit "Jesus is King" Eminems Chartrekord ein

Kanye West stellt mit "Jesus is King" Eminems Chartrekord ein

Von Anna Siegmund am 05.11.2019 - 11:15

Mit "Jesus is King" schafft es bereits das neunte Album in Folge von Kanye West an die Spitze der Billboard-Albumcharts. Damit stellt er einen Rekord von Eminem ein, der zwischen 2000 und 2018 ebenfalls neun Alben direkt an der Spitze der Charts platzieren konnte.

"Jesus Is King" ist draußen: Alles, was wir über Kanye Wests neues Album wissen

Es ist wieder so weit: Wir stecken mitten in der Kanye-West-Season. Der Rapper und Produzent beglückte Die-Hard-Fans in den USA bereits mit Listening-Parties, bei denen er das Album vorspielte. Mittlerweile sind bei den „Jesus Is King: A Kanye West Experience"-Veranstaltungen und über Social Media schon einige Informationen zur diesjährigen Kanye-Season durchgesickert.

Von "Late Registration" über "Watch the Throne" bis "Jesus is King": Diese neun Alben von Kanye West schafften es an die Spitze

Den Grundstein für diesen Rekord setzte Ye bereits 2005 mit seinem zweiten Soloalbum "Late Registration", das die Spitze der Charts erreichte. Nur ein Jahr später schloss "Graduation" an diesen Erfolg an. Der bekannteste Track auf dem Album, der wohl bis heute auf den meisten Partys zu hören ist, war "Stronger".

Kanye West - Stronger

Best of Kanye West: https://goo.gl/2FXUVW Subscribe here: https://goo.gl/AgJE59 Music video by Kanye West performing Stronger. (C) 2007 Roc-A-Fella Records, LLC

Nur ein Jahr später veröffentlichte Kanye "808s & Heartbreak". Dieses Album schaffte es ebenfalls auf die #1 der Charts.

2010 ging der Rapper mit "My Beautiful Dark Twisted Fantasy" auf die #1 der Billboardcharts. Für die Aufnahmen des Albums ließ sich der Rapper einige Produzenten nach Hawaii einfliegen, denn dort fand ein großer Teil der Produktion statt. Auch sind hochkarätige Gäste auf diesem Album von Kanye zu hören. Für "All of the Lights" waren Rihanna und Kid Cudi im Studio, Rick Ross gibt sich auf "Devil in a New Dress" die Ehre und Jay-Z ist gleich auf zwei Tracks vertreten.

2011 sind Jay-Z und Kanye dann direkt auf zwölf Tracks gemeinsam zu hören. Mit "Whatch the Throne" sind Klassiker wie "Otis" und "N*ggas in Paris" in die Rapgeschichte eingegangen.

JAY Z, Kanye West - Otis ft. Otis Redding

Best of Kanye West: https://goo.gl/2FXUVW Subscribe here: https://goo.gl/AgJE59 WATCH THE THRONE: Kanye West & Jay-Z - Otis © 2011 Roc-A-Fella Records, LLC

Zwei Jahre später ging Kanye mit "Yeezus" auf die #1. 2016 erschien mit "The Life of Pablo" das siebte Studioalbum des Rappers. Auch dieses Album schaffte es auf den ersten Platz der Billboardcharts. Unter anderem waren auf diesem Album auch Featuregäste wie Post Malone, Kendrick Lamar und Young Thug zu hören. Kanye brach mit diesem Album ebenfalls einen Rekord, denn es war das erste Album in Großbritannien, das nur aufgrund von Streams Goldstatus erreichte.

Kanye Wests "Pablo" ist ein Kaleidoskop musikalischer Faszination

"Man muss immer mehr wagen, auch wenn man sich dabei das Genick bricht", riet Pablo Picasso, einer der wichtigsten Künstler aller Zeiten, sich selbst. 1973 verstarb Picasso irgendwo in Frankreich, seine Werke hängen bis heute in Museen auf der ganzen Welt, gehören zu den bahnbrechendsten Schöpfungen des 20. Jahrhunderts.

Mit "Ye" veröffentlichte Kanye 2018 erneut ein Nummer-1-Album. In einem Interview führte der Rapper die Namensgebung des Albums auf die Bibel zurück.

"Ich glaube 'ye' ist das Wort, das in der Bibel am häufigsten genutzt wird. Und in der Bibel heißt es 'du'."

("I believe 'ye' is the most commonly used word in the Bible, and in the Bible it means 'you'".)

Und mit "Jesus is King" fokussierte sich Kanye weiterhin auf die Bibel-Thematik. Der Rapper zieht mit dem Charterfolg nun mit Eminem gleich. Denn auch dieses Album kann trotz gemischter Kritiken direkt auf dem ersten Platz der Charts landen.

Die Beatles halten weiterhin den ersten Platz der "ewigen" Bestenliste

Ein weiterer Blick in die Statistik zeigt Kanye ebenfalls weit oben. Jedoch wird die ewige Bestenliste der Künstler*innen mit den meisten Nummer-1-Alben von den Beatles angeführt. Diese konnten 19 Alben ganz oben in den Charts platzieren. Mit 14 Alben positioniert sich Jay-Z auf dem zweiten Platz dieser Bestenliste. Den dritten Platz kann Bruce Springsteen für sich beanspruchen. Den sechsten Platz teilen sich Eminem, Kanye West, Madonna, die Rolling Stones sowie Garth Brooks, der mit seiner Country-Musik ein Superstar in den Staaten ist.

Kanye hält sich die Möglichkeit, weitere Rekorde einzufahren, offen. Denn er kündigte bereits das Weihnachtsalbum "Jesus in Born" an. Bis zum Release des Album stimmt vermutlich auch "Jesus is King" auf die christlichen Feiertage ein:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!