Petition für 6ix9ines Freilassung bekommt Support von Rap-Kollegen

Während 6ix9ine inzwischen seit Mitte November wegen diverser Delikte im Gefängnis sitzt, haben einige seiner Rapperkollegen jetzt ihre Fans um Unterstützung für den "Dummy Boy" gebeten. So sollen die Anhänger von A Boogie Wit Da Hoodie und Tory Lanez mit ihrer Unterschrift die Freilassung von 6ix9ine vorantreiben.

A Boogie Wit Da Hoodie – mit dem Tekashi 6ix9ine in jüngerer Vergangenheit mehrfach zusammenarbeitete – postete auf Instagram einen Screenshot und den Link zur Online-Petition "Free tekashi 6ix9ine". Darauf ist zu sehen, dass zum Zeitpunkt des Posts schon knapp 4000 Signaturen zusammengekommen waren.

#Free6ix9ine Sign the Petition. Link: https://www.change.org/p/willcornish11-free-tekashi-6ix9ine

193.6k Likes, 8,216 Comments - A-Boogie Wit Da Hoodie (@artisthbtl) on Instagram: "#Free6ix9ine Sign the Petition. Link: https://www.change.org/p/willcornish11-free-tekashi-6ix9ine"

Ins Leben gerufen hat die Aktion William Cornish, ein Fan des jungen Rappers.

Laut XXL und Complex beteiligte sich auch Tory Lanez, der ebenso auf 6ix9ines Debütalbum "Dummy Boy" als Gast an Bord ist, an diesem Aufruf. Mit den Worten "Everyboy Help My Man 6" versuchte er seine Gefolgschaft zu mobiliseren. Der Beitrag von Tory Lanez ist inzwischen zwar wieder gelöscht, aber für eine gewisse Aufmerksamkeit und Beteiligung dürfte der in jedem Fall gesorgt haben. Mittlerweile wurde die Aktion auf der Seite change.org 12.400-mal unterzeichnet. Die nächste Hürde liegt bei 15.000 Autogrammen.

In der Zwischenzeit bereitet 6ix9ines Anwalt angeblich eine Kaution in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar vor. Während der nächsten Anhörung am 22. Januar soll der Richter damit überzeugt werden, Daniel Hernandez, so der bürgerliche Name des Rappers, bis zum offiziellen Prozessauftakt aus der Haft zu holen. Die Fans hoffen offenbar, dass ihr Support dem Anwalt des Rappers bei dem Unterfangen helfen könnte. Gelingt dies nicht, dürfte 6ix9ine mindestens bis zum 22. September inhaftiert bleiben. Für diesen Tag wurde der voraussichtliche Starttermin für seinen Prozess festgesetzt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

#FreeNBAYoungboy: Petition an Joe Biden geht viral

#FreeNBAYoungboy: Petition an Joe Biden geht viral

Von Alina Amin am 08.10.2021 - 15:00

Eine Petition, die NBA YoungBoys Freiheit fordert, geht aktuell viral. Eingerichtet von loyalen Fans, soll diese Kampagne dafür sorgen, Gerechtigkeit für den Rapper einzuholen und ihm die Möglichkeit zu geben, sich zu bessern. Die Gerichtsverhandlungen für den im Gefängnis sitzenden Künstler sind für den 18. und 19. Oktober geplant. Davor wollen seine Supporter erwirken, dass er befreit wird, damit er seinen 22. Geburtstag gemeinsam mit Familie und Freunden zelebrieren kann.

Petition fordert, NBA YoungBoy aus dem Gefängnis zu befreien

Die Hoffnungen der Fans von NBA YoungBoy (jetzt auf Apple Music streamen) steigen aktuell stetig. Die Unterschriften überschreiten bereits die 100.000-er Grenze – die goldene Zahl, bei der das Weiße Haus grundsätzlich auf Petitionen reagiert und sie in Kenntnis nimmt.

Was geschah? NBA YoungBoy wurde schon im September 2020 im Zuge einer Untersuchung bezüglich Drogen- und Waffenhandels vom FBI festgenommen. YoungBoys Anwalt plädierte damals auf die Unschuld seines Mandanten. Dieser hätte aufgrund seiner Bewährungsauflagen zu keiner Zeit eine Waffe oder Betäubungsmittel bei sich geführt. Nach Zahlung der Kaution konnte er freigelassen werden.

Wenig später, im März 2021, wurde er erneut nach einer Verfolgungsjagd mit dem FBI in Gewahrsam genommen. Die "Operation Never Free Again" (so nennt sie das FBI) solle, so erklären es seine Fans, widerrechtlich verlaufen sein. Man würde ihm sein schlechtes Image anlasten wollen und habe ihn ungerecht behandelt.

Der erfolgreichste Rapper im Gefängnis: Wie NBA YoungBoy Nr. 1 raushaut

NBA YoungBoys Erfolg erinnert an den vieler ikonischer Oldschool-Rapper. Der 21-Jährige toppt auch mit mehreren Gefängnisstrafen und einer bedrückenden Jugend die Charts regelmäßig. In den USA spielt er in der ganz großen Liga mit – auch wenn der Mainstream ihn konsequent ausschließt. Nicht nur Radiosender boykottieren den Künstler regelrecht, auch bei Brands und Werbepartnern käme er schlecht an. Trotz dieser Widrigkeiten schaffte er es erneut, Nr. 1-Hits aus dem Gefängnis heraus zu landen und zieht mit Legenden wie 2Pac und Lil Wayne gleich.

NBA YoungBoy zieht mit 2Pac & Lil Wayne gleich

Dem 21-jährige NBA YoungBoy gelingt mit seinem neuen Album "Sincerely, Kentrell" etwas, das bislang nur 2Pac und Lil Wayne schafften: Ein Nr. 1-Album veröffentlichen, während man im Knast sitzt. Aber das ist nicht der einzige Erfolg, den YoungBoy mit seinem neuen Werk feiern kann.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!