Weshalb diese Woche "ein neues Kapitel in der deutschen Chartgeschichte" beginnt

Wie GfK Entertainment jetzt bekanntgibt, werden ab dieser Woche (Erhebungszeitraum 29. Januar - 4. Februar) erstmals auch Streaming-Daten in die Albumcharts einfließen, die im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) ermittelt werden. Damit beginnt "ein neues Kapitel in der deutschen Chartgeschichte", wie es auf der GfK-Website heißt.

In die Wertung fließen mindestens 30-sekündige Streams von bezahlten Premium-Angeboten ein. Auch bei den Hiphop-Charts wird die Änderung ab sofort umgesetzt. In die Singlecharts wurde Streaming bereits 2014 integriert. Der GfK-Geschäftsführer Giloth sagt:

Ende 2015 wurden in Deutschland täglich bis zu 100 Millionen Musik-Streams gezählt – doppelt so viele wie im Vorjahr. Angesichts dieser Zahlen ist die Streaming-Einbindung in die Offiziellen Deutschen Album-Charts die logische Konsequenz.

Die von GfK ermittelten Charts orientieren sich am Umsatz eines Albums. Streaming mache aktuell fast 14% davon aus, so BVMI-Geschäftführer Drücke. Wie genau das sich auf die Charts auswirkt, sehen wir dann kommenden Freitag. SSIOs Album 0,9, das letzte Woche erschienen ist, dürfte ein aussichtsreicher Kandidat für eine gute Position sein.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Die Chartpositionen von Kontra K, RIN, Samra & Capital Bra stehen fest

Die Chartpositionen von Kontra K, RIN, Samra & Capital Bra stehen fest

Von Michael Rubach am 31.05.2019 - 15:56

In dieser Kalenderwoche holt sich Deutschrap erneut die Doppelspitze in den Charts, wie der offiziellen Seite zu entnehmen ist. Capital Bra und Samra zählen auch in der zweiten Release-Woche "Wieder Lila" auf der #1. In den Albumcharts kann sich Kontra K auf seine Fanbase verlassen.

Samra & Capital Bra verteidigen die Spitze

Die ersten drei Positionen der Singlecharts bleiben im Vergleich zur Vorwoche unverändert. Capital Bra und Samra stehen also vor Jujus und Henning Mays Kollabo "Vermissen". Der dritte Platz auf dem Treppchen geht an Lil Nas X mit "Old Town Road". Dahinter können sich ein paar Neueinsteiger in den Top 10 platzieren.

Samras Solosong "Marlboro Rot" steigt auf der #5 ein. RIN bringt den Vibe back und landet mit "Vintage" auf der #6. Sido rangiert mit "Das Buch" auf Platz #19.

RIN - Vintage [Video]

RIN ist auf dem "Vintage"-Film. Der Hit-Garant aus Bietigheim-Bissingen liefert mal wieder Styles und Sound mit einem vollkommen eigenen Vibe. Dazu gibt es natürlich jede Menge Mode-Referenzen und den "Lagerfeld-Flow". Darüber hinaus äußert sich RIN selbstbewusst und betrachtet seinen jüngsten Output als "frei von gebiteten Beats und peinlichen Rhymes".

Kontra K hängt Rammstein ab

Die Albumcharts waren letzte Woche fest in der Hand von Rammstein. Kontra K hängt die Männer um Till Lindemann nun ab. Sein neues Album "Sie wollten Waser doch kriegen Benzin" steigt direkt auf der #1 ein. Damit gelingt es Kontra K zum vierten Mal in Folge, ein Album an der Spitze zu platzieren.

(null)

(null)


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)