Was Nate57 von "Ghetto-Tourismus", Gentrifizierung & Co hält

Nate57 hat sein Debüt nicht grundlos Stress auf'm Kiez genannt. Der Hamburger Rapper kommt aus St. Pauli und war laut eigener Aussage sogar schon mal in einer TV-Doku über seinen Bezirk zu sehen.

Im Interview mit Toxik hat er unter anderem auch darüber gesprochen, wie es sich anfühlt, wenn der eigene soziale Brennpunkt plötzlich der Gentrifizierung anheim fällt und dadurch so hip wird, dass ein regelrechter Ghetto-Tourismus entsteht. Für derartige Wohlstandssafaris hat der Gauna nur wenig übrig.

"Dieser Ghetto-Tourismus ist ein bisschen komisch. Dieses sich an dem Dreck wohlfühlen ist nicht so cool. Und dann das aber irgendwie schön machen. Innen hui, außen pfui."

Alle Infos zum kommenden Album von Nate57 findest du in der Release Section und das gesamte Interview mit Toxik gibt es hier:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ghettotouristen sollten ausgeraubt, vergewaltigt und abgestochen werden, denn nur so erhalten Sie die Erfahrung die sie ja scheinbar suchen

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

AK 33 ft. Nate57 – 180 [Video]
180

AK 33 ft. Nate57 – 180 [Video]

Von Till Hesterbrink am 23.10.2020 - 14:41

Der Frankfurter AK 33, den manche vielleicht durch eine Spiegel TV-Reportage kennen, und Nate57 sind auf "180". Kopfnicker trifft auf Straße und klingt, wie füreinander gemacht. Die Fans in den Kommentaren freuen sich besonders über einen Nate, der "wie früher" klingt.

Produzent ist Nisbeatz.


AK 33 x NATE57 - 180 [prod. von Nisbeatz]

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!