Warum Dr. Dre von Nirvana und Coldplay beeinflusst ist

 

Warum sich das Album Compton von Dr. Dre ein bisschen anders angehört hat, als du erwartet hattest? Vielleicht liegt es daran, dass Kendrick Lamar die gesamte Westküste inspiriert hat. Vielleicht liegt es auch an Nirvana und Coldplay.

Wir haben exklusiv mit dem Mann gesprochen, der momentan den wohl größten Einfluss auf Dr. Dre hat. Anderson .Paak saß so gut wie an jedem Tag der Produktionsphase für Compton mit im Studio und hat Leute wie DJ Premier, The Game und The D.O.C. aus und ein gehen sehen.

Kreativ hatte .Paak, der selber schreibt, singt und Schlagzeug spielt, eine Menge Input für das Album. Als eigenen Einfluss nennt er für einen rapaffinen Künstler untypische Bands wie Radiohead, Guns N' Roses, Minor Threat – und eben Coldplay und Nirvana.

Ohne auf jede Band separat eingehen zu wollen, sei dir ans Herz gelegt, dass du bei ihnen durchaus auch gute Musik finden kannst. Vielleicht legst du bei einer freien Minute mal Nevermind von Nirvana oder Radioheads OK Computer in den CD-Player – pardon, klickst sie bei deinem Lieblings-Streamingdienst an. 

[amazon B013GX8MDO full]

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage: