Warum bald mehrere neue 2Pac-Alben erscheinen könnten

Wie das Newsportal Blast berichtet, stehen gleich diverse neue 2Pac-Alben vor der Veröffentlichung. Durch das Ende eines jahrelangen Rechtsstreits könnte ungehörtes Material der Hiphop-Legende an die Oberfläche gelangen.

Fünf Jahre lang stritten die Erben 2Pacs und Vertreter seines früheren Labels Death Row Records um die Rechte an unveröffentlichten Tracks. Laut Gerichtsunterlagen haben sich die Parteien nun geeinigt.

Ursprünglich hatte 2Pacs inzwischen verstorbene Mutter Afeni Shakur das Unternehmen Entertainment One verklagt. Dieses hatte 2012  den Songkatalog von Death Row Records für 6 Millionen Dollar wiederum von der Company WIDEawake Entertainment erworben.

Immer automatisch die neusten Artikel zu 2Pac bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen US-Rap-Newsletter!

Blast berichtet nun, dass die Seite von 2Pac eine gewisse Summe Geld und eine Menge nicht veröffentlichtes Material der vor 22 Jahren verstorbenen Rap-Ikone erhalten habe. Es gebe genug Master-Aufnahmen für zwei bis drei Alben.

Zu konkreten Release-Plänen ist vorerst nichts bekannt. Die Erlöse der möglichen Albumverkäufe sollen zum Großteil an 2Pacs Familie und Charity-Projekte fließen.

Manche Menschen glauben, dass 2Pac nie verstorben ist. Einer dieser Menschen ist der Brite Michael Nice. Er behauptet, Teil eines Fluchtplans gewesen zu sein. Alles dazu kannst du hier nachlesen:

Verschwörungstheorie reloaded: Brite behauptet, 2Pac aus Amerika gebracht zu haben

Um 2Pacs Tod ranken sich seit Jahrzehnten Verschwörungstheorien. Der Brite Michael Nice bietet neues Futter für die Leute, die nicht so recht an das Ableben des US-Rappers glauben wollen.Er behauptet, einer der Drahtzieher bei 2Pacs Flucht aus den Staaten gewesen zu sein. Er habe in den Neunzigern als Sicherheitsmann für die Black Panther Party gearbeitet.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kim Kardashian hat als 14-Jährige in 2Pac-Video mitgespielt

Kim Kardashian hat als 14-Jährige in 2Pac-Video mitgespielt

Von Michael Rubach am 23.09.2019 - 11:14

Kim Kardashian hat im zarten Alter von 14 im Video zu 2Pacs "All About U" mitgewirkt. Dieses durchaus überraschende Detail enthüllte die Gattin von Kanye West im Foodgod-Pocast von Jonathan Cheban.

Kim Kardashian hat sich als 18-Jährige ausgegeben, um in 2Pacs Video dabei zu sein

Warum gelangt diese Anekdote ist jetzt an die Öffentlichkeit? Nun ja, Moderator Jonathan Cheban bat Kim Kardashian etwas zu erzählen, dass er noch nicht über den Reality-TV-Star wisse. Wie Kim berichtet, war sie zum Zeitpunkt des Videoshoots ein Teenager. Über ihr wahres Alter habe sie schlichtweg gelogen. Verdacht schöpfte wohl niemand, da sie deutlich älter ausgesehen habe.

2Pac selbst sei die inzwischen 38-Jährige jedoch am Set nicht begegnet. Sie habe das gefilmte Material auch nicht mehr zu Gesicht bekommen. Ihre Aufgabe sei hauptsächlich gewesen, einen Laufsteg entlang zu laufen. Der Track "All About U" befindet sich auf Pacs legendärem Album "All Eyez On Me", das 1996 veröffentlicht wurde.

Im Video taucht die jugendliche Kim Kardashian sogar mehrfach auf. Sie trägt dort ein bläuliches Kleid und wird als Model in Szene gesetzt (Minute 03:05, 03:27, 04:22). Das Video zu "All About U" kannst du hier sehen:

2Pac - All About U [HD]

2Pac - All About U [HD] http://www.makaveli-legacy.com/

Mit 2Pac selbst ist kürzlich ein bisher unveröffentlichtes Interview aus dem Jahr 1995 online gegangen:

5 Erkenntnisse aus 2Pacs bisher unveröffentlichtem MTV-Interview

MTV hat ganz tief im Archiv gewühlt und ein bisher nie veröffentlichtes Interview mit 2Pac online gestellt. Die Aufnahmen stammen aus dem Oktober 1995. Es ist das erste offizielle Interview von 2Pac, nachdem er zuvor wegen sexueller Belästigung verurteilt wurde und mehrere Monate im Gefängnis verbrachte.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)