Vyrus tritt Joe-L beim Freestyle-Battle ins Gesicht

Eigentlich verstehen wir Rap-Battles als gewaltlose Möglichkeit, Konflikte zu klären. Oder einfach als sportlichen Wettstreit: Wer mit seinen Rapskills mehr überzeugen kann, gewinnt. Aber was bei diesem Frestyle-Battle zwischen Vyrus und Joe-L passiert ist, gab es so wohl noch nie: Vyrus tritt seinem Battlegegner ins Gesicht. Was natürlich ein Versehen war, das ist unschwer zu erkennen.

Vyrus wollte eigentlich wohl nur die Line von Joe-L kontern und spontan wirklich einen Breakdance-Move auspacken. Nur hat er sich dabei dummerweise wohl verschätzt und sein Gegenüber mit dem Fuß voll im Gesicht erwischt. Da er dabei ordentlich Schwung hatte, blieb der Tritt nicht ohne Folgen: Joe-L rappt kurz darauf sogar davon, aus dem Mund zu bluten.

Was wirklich beachtlich daran ist: Wie die beiden – vor allem aber natürlich Joe-L – mit der Angelegenheit umgehen. Anstatt das Battle einfach abzubrechen, bleiben beide sportlich und bauen das Missgeschick in ihre Zeilen ein. Dass der Unfall dabei für ordentlich Feuer und einige sehr hitzige Lines sorgt, ist fast schon selbstverständlich.

Vyrus beteuert nach der Runde nochmal, dass ihm die misslungene Breakdance-Einlage leid tut. Er habe Joe-L natürlich nicht treten wollen und entschuldigt sich mehrfach bei ihm. Dass der Getroffene so gelassen reagiert, ist beeindruckend. Das nennt man dann wohl Sportsgeist!

Hier findest du das gesamte Battle zwischen Joe-L und Vyrus vom Takeover Freestyle Contest beim Helene Beach Festival. Der Breakdance-Kick und das ganze Drumherum startet ungefähr ab dem Zeitpunkt 2:10:

Joe-L vs. Vyrus - Takeover Freestyle Contest | Helene Beach Festival (VR 3/4)

TTT VVK http://bit.ly/tttakeover | BERLIN TICKETS VVK http://toptiertakeover.tickets.de| FBhttp://www.facebook.com/rapammittwoch Hier ist die zweite Vorrunde vom Freestyle Contest, welche auf dem Helene Beach Festival 2018 stattfand. Produktion: TopTier Takeover Regie: Cihan Bilgin Host: Tierstar Ton: DJ Pete & Boga Location: Helene Beach Festival

Battlerap

Alles zum Thema Battlerap bei Hiphop.de -

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ssynic bei Germania: "Ich bin schon wirklich hart deutsch"

Ssynic bei Germania: "Ich bin schon wirklich hart deutsch"

Von Robin Schmidt am 10.10.2019 - 12:50

In einer neuen Folge von Germania ist Ssynic zu Gast. Während die Kamera ihn durch seinen Alltag begleitet, erzählt der Battlerapper zunächst, wie sein Vater von Sierra Leone nach Düsseldorf kam. Seinen Vater hat Ssynic dabei scheinbar nie kennengelernt. Außer seinen äußerlichen Merkmalen wie Haare und Hautfarbe und seinem Rhythmusgefühl hat Ssynic mit der Herkunft seines Vaters wenig gemein. 

"Ich bin schon hart deutsch. Ich bin Pünktlichkeitsfanatiker, Strukturfanatiker, Ordnungsfanatiker. Weniger Emotionen, mehr Kopf als Herz." 

Weiterhin berichtet Ssynic über einige rassistische Anfeindungen während seiner Zeit in der Gastronomie. Für ihn steht ganz klar fest, dass das N-Wort "kein nicht-dunkelhäutiger Mensch sagen darf". Früher habe er sich vorher Gedanken gemacht, was er sagen kann, "wenn mir einer was an den Kopf wirft. 

Ein Ventil für Ssynic war schon immer der Battlerap. Hier konnte er seinen Gedanken freien Lauf lassen und kreativ werden. Mittlerweile fühlt er sich aber nicht nur im Rap zu Hause, sondern ist auch als Ghostwriter, YouTuber und Comedian aktiv. Wie es dazu kam, erzählt Ssynic gegen Ende des Videos. 

Rooz hat dieses Jahr in einer Folge von #waslos mit Ssynic, Oxxxymiron, Tierstar & PA Sports einen interessanten Battle-Talk geführt. Das kannst du dir hier reinziehen: 

SSYNIC, Oxxxymiron, Tierstar & PA Sports im Battle-Talk mit Rooz #waslos

https://www.instagram.com/roozlee https://www.instagram.com/hiphopde Viel wurde schon über das Finale des Alpha Royale gesprochen. Rooz wollte die Sache klären und alle Beteiligten für eine neue Folge #DerDiisch zusammentrommeln, aber alle Judges haben abgesagt. Außer Tierstar.


SSYNIC über das N-Wort, rassistische Erlebnisse und Battlerap als Ventil

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!