"Vorgeheuchelte Dankbarkeit": Said erzählt seine Version von Ufos Hoodrich-Ausstieg

In einer langen Erklärung auf Instagram beschrieb Ufo361 kürzlich, warum er sich vorerst aus der Industrie zurückziehen will. Seine Aussagen werden nicht von allen Seiten so stehengelassen.

Sein ehemaliger Partner Said, mit dem er bei Hoodrich zu Beginn seiner Karriere zusammengearbeitet hat, ist in vielen Punkten anderer Meinung. Er teilt ebenfalls über die Social Media-Plattform seinen Blickwinkel auf die Geschichte.

Im Speziellen zweifelt Said die ersten Passagen des Ufo-Statements an. Darin heißt es, dass die Hood nicht hinter ihm gestanden hätte und seine humorige Art auf wenig Gegenliebe gestoßen sei. Für ihn ist Ufos Post offenbar der Anstoß, "seinen ganzen seelischen Müll loszuwerden".

1. Das Eingeständnis

Zu der Entfernung von Ufos Videos auf dem damaligen YouTube-Kanal bekennt sich der Hoodrich-Rapper. Er sei ein Mensch, der nach dem Ende einer Beziehung einen klaren Schlussstrich setzt:

"[...] mein Channel ist mein zu Hause. Und wie gesagt da musstest du weck [sic]"

Die Wut in Said sei derart groß gewesen, da die Liebe seinerseits zuvor ähnlich stark ausgeprägt war. Jeder der schon mal Schluss gemacht hat oder verlassen wurde, dürfte wissen, welche Gefühlsebene Said hier umschreibt.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Said und Ufo361 bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

2. Die Korrektur

"Partner du hast mich hängen lassen, als dich brauchte. Mich verraten, als ich nie damit gerechnet hätte."

Auch viele familiäre Momente gehen dem Hoodrich-Member zudem nicht aus dem Kopf. Zum Abschluss seiner Version der gemeinsamen Vergangenheit zählt er auf, in welchen Situationen er Ufo konkret geholfen habe. Demnach gab es zum Beispiel Plakatieraktionen, klärende Gespräche mit Bonez MC und ausgiebige Studio-Sessions.

Außerdem bezweifelt Said, dass Ufo es tatsächlich ernst meint, wenn er davon spricht, dass er den Leuten von damals "mehr als nur dankbar" ist. Said bewertet die Worte des Stay High-Artists als "vorgeheuchelte Dankbarkeit". Als Beweis führt er an, dass Ufo ihn auf Instagram blockiert hätte.

Die Vergangenheit bei Hoodrich scheint beiden Künstlern nicht aus dem Kopf zu gehen. Jeder hat seine Sicht auf die Dinge und eine objektive Wahrheit gibt es sowieso nicht. Wer sich vor Augen führen möchte, wie weit die künstlerische Schere der ehemaligen Label-Partner inzwischen auseinander gegangen ist, kann sich hier "Haq" von Said und Brenk Sinatra und hier "VVS" von Ufo361 anhören.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Schon besser, Herr Kollege ;)

kiffer unter sich

also erstmal:
said staut emotionen auf und schreibt dann brief wie an ex.

er muss schizophren sein, wenn er rapper ist und gleichzeitig alles so todernst nimmt, mit 10 jahre griesgrämigkeit und so 'ne scherze.
das passt nicht, ****er. leb mal mehr in der fantasy world, von der du am anfang unbedingt teil sein wolltest; und dann auch teil davon wurdest.

zu ufo:
finde es immer wack, wenn leute vor dem fame homies waren und urplötzlich herausfinden, dass sie so mega verschieden sind in "ihrer musikalischen vision". früher ging es nur um nächsten gig, nächste knolle, nächste mahlzeit. plötzlich werden dann so dinger wie beat-auswahl, künsterlischer werdegang und vision angesprochen. naja.

kann mir andererseits auch vorstellen, dass said nicht der einfachste mensch ist, wenn du ankommst nach dem motto: "ey, ich weiss. es ist 180° wendung, aber ich will diese musik machen. ich sehe da was, was kein anderer artist in deutschland sieht."
kann mir vorstellen, dass said evtl. dann auch auf einen komischen realkeeper film kommt.

man weiss nicht, was said mit verrat meint, oder ob (und welchen) vertrag ufo mit ihm hatte.
wenn said ihn einfach gehen lassen hat, ist video aus dem channel ein fairer tausch.
wenn kein vertrag da war und ufo auf freundes-ebene einen *****move gebracht hat, war videos rausnehmen auch logisch. wenn said rumgezickt hat, war es fragwürdig, auch wenn er den großteil von dem mist organisiert.

ich denke ich liege nicht falsch, wenn ich sage: said war bisschen zu zickig und zu sehr in der schwebe zwischen rapper und labelboss, und ufo mehr an sich selbst interessiert, als said es erwartet hätte.

ich verstehe beide.

aber eine sache, die said erkennen muss: ufo ist jetzt on top.
rechtfertigt das den eventuellen verrat?

nein.

aber kein mensch kann sauer auf ufo sein, weil er die zügel selbst in die hand genommen hat.
was er sagt von wegen: bin keinem sein soldat. das stimmt, said. er hat lange zu dir gehalten und ist irgendwann abgesprungen, weil er etwas gesehen hat.
wärst du weniger sauer, wenn er ein halbes jahr früher oder später abgesprungen wäre? real talk.

und ufo: mann, du hast den hype deines lebens. musst du einem mensch, der dir verdammt viel geholfen hat und dich selbst nach dem bruch NIEMALS in irgendeine diss-track / rapupdate ******** verwickelt hat jetzt so ein ding drücken?

die deppen sollen sich einfach treffen, eine tüte rauchen und die reden eh GENAU SO korrekt wie vor 10 jahren miteinander. ist im prinzip gut, dass sie jetzt endlich reden.

(wenn auch so wack im 2018-style über instagram mit blockieren und screenshots mit smileys. dafür verdienen beide ein verachtendes kopfschütteln.)

Worum geht es eigentlich in dem Post von Herrn Rubach? Dieses Geschreibsel von dieses Drittklässlern und die Kommentare des Autoren bekomme ich nicht auf Reihe... wie wär‘s denn, wenn beim nächsten mal einfach nur eine Zusammenfassung von diesem Zuckenkrieg geschrieben wird!? Herr Rubach! Herr Ruuuubach!! Bitte um Antwort, Rubi!

Sind beides krasse Husos sollte man mit Kugeln vollpumpen dass wäre echt spaßig und die Vöfel wären noch wenigstens zu etwas gut!

Hey liebes Raumschiff259,

ich bins dein Rubi. Deinem Wunsch nach einer Zusammenfassung habe ich versucht insofern nachzukommen, als dass ich Saids Post eingeordnet, verdichtet und in den Kontext zu Ufos Statement gesetzt habe.

Ich wollte dich darüber informieren, was so geht in der Welt des Raps. Meine kommentierenden Passagen dienen deinem Verständnis. Wenn es an diesem Punkt scheitert, tut es mir ein bisschen für uns beide leid. Da haben wir wohl Potenzial nach oben.

Grüße dein Rubi

Als bedürfte diese Instagram-Seifenoper irgendeiner redaktionellen Interpretation

Da sieht man wieder das all die top 10 Rapper heutzutage kleine Wichte sind die dem Geld hinterherliefen und dabei auf alte Freunde ( die einen das uberhaupt ermöglicht haben) in rücken fallen.
Meine Ansicht ist das all diese Rapper nie erfolgreich geworden waren wen die ach so engstirnigen Realkeepet denen nicht die Türen geöffnet hätten.
Meint ihr jemand hätte son ***** look mäßigen UFO ernstgenommen wenn er nicht von said gepusht wäre?

da sieht man eher mal wieder wie sehr marihuana zu wahrnehmungsstörungen führt.-

Wo hast Du das denn eingeordnet, lieber Rubi? Du zitierst doch ausschließlich aus den Statements- direkt und indirekt. Eine Einordnung stelle ich mir irgendwie anders vor... vom grauenhaften Layout mit diesen Monster-Posts mal ganz zu schweigen. Bussi. #teamraumschiff

Komme immer noch nicht über das Wort "weck" hinweg...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Data Luv kündigt sein Debütalbum "Goat" an

Data Luv kündigt sein Debütalbum "Goat" an

Von Michael Rubach am 04.09.2019 - 11:06

Data Luvs Zeit ist bekanntlich "now*" und so hat das 15-jährige Signing von Ufo361 sein erstes Album noch für dieses Jahr angekündigt.

Data Luvs "Goat" kommt im Oktober

Auf Instagram präsentiert Data das Cover sowie das Release Date seines Debüts. Der Titel "Goat" spielt auf die äußerste beliebte Frage nach dem größten Rapper aller Zeiten ("Goat" als Akronym für "Greatest Of All Time") an. Am 11. Oktober erscheint das Teil über Ufos Label Stay High.

Welche Erwartungen Data Luv mit dem Release verknüpft, macht er ebenso auf Instagram deutlich. Er spekuliert darauf, mit seiner Musik den einen oder anderen Euro zu verdienen.

Es geht damit Schlag auf Schlag in Data Luvs junger Karriere. Für Ufos Single "Shot" lieferte er vor ein paar Monaten die hittige Hook und präsentierte so eine knappe Kostprobe seines Könnens. Vor Kurzem droppte dann sein erster eigener Track "now*". Nun folgt direkt ein komplettes Album. Data Luv verliert kaum Zeit.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!