VMAs: J. Timberlake und Macklemore räumen ab / Miley Cyrus schockiert Fans

Bei den diesjährigen MTV Video Music Awards ging mal wieder die Post ab: Neben Preisen für Justin Timberlake und Macklemore , war es Miley Cyrus , die die größte Aufmerksamkeit auf sich zog – wie so oft dieser Tage.

Gewinner des Abends war ohne Zweifel Justin Timberlake , der mit sieben Nominierungen ins Rennen ging und vier Mal gewann. Neben dem Preis für die beste Bearbeitung und das beste Video des Jahres für Mirrors , sowie der besten Regie für Suit & Tie mit Jay Z , gab es für Justin Timberlake eine besondere Ehre: Er wurde dieses Jahr mit dem Michael Jackson Video Vanguard Award für das musikalische Lebenswerk ausgezeichnet.

Den Preis feierte Timberlake mit einem knapp 20-minütigen Medley seiner erfolgreichsten Songs – unter anderem Cry Me A River , Like I Love You und Sexy Back – und einer Reunion der vor 10 Jahren aufgelösten Boygroup N*Sync .

Vielversprechend sah es auch für das Duo Macklemore & Ryan Lewis aus, die gleich sechs Mal nominiert wurden. Am Ende reichte es für drei Mondmänner in den Kategorien Video mit der besten sozialen Message fürSame Love und der besten Cinematographie für Can't Hold Us .

Das Video zu Can't Hold Us , das auf sechs verschiedenen Kontinenten gedreht wurde, konnte ebenfalls den heißbegehrten Award für das beste Hiphop-Video des Jahres einheimsen, für den außerdem Drake , Kendrick Lamar , A$AP Rocky und J. Cole nominiert waren.

Aufreger des Abends war selbstverständlich Miley Cyrus . Die Performance ihres von Mike WiLL Made It produzierten Hits We Can't Stop mündete in einem Blurred Lines -Duo mit Robin Thicke . Rap-Superstars Kendrick Lamar und 2 Chainz gaben ihren Teil zur Aufregung bei.

Miley Cyrus riss sich alle Kleider bis auf eine hautfarbene Unterwäsche vom Leib und gab ein weiteres Mal ihre Twerking -Fähigkeiten zum Besten. Auf Twitter und im Publikum löste die Sängerin große Empörung und Verachtung aus.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Duo, Feature oder Disstrack: Ahzumjot über Jay-Z, Kendrick Lamar, Pusha T, Drake & Co.

Duo, Feature oder Disstrack: Ahzumjot über Jay-Z, Kendrick Lamar, Pusha T, Drake & Co.

Von Marcel Schmitz am 22.07.2021 - 18:32

Im Anschluss an unser aktuelles Interview mit Ahzumjot (jetzt auf Apple Music streamen) über sein neues Album "3:00", hat JP auch mit ihm über US Größen wie Jay-Z, Kendrick Lamar, Pusha T, Drake & Co. gesprochen. Aus jeweils 3 Möglichkeiten musste Ahzumjot sich entscheiden, mit wem er ein lieber ein Duo gründet, Feature macht oder wer einen Disstrack bekommt. 


Duo, Feature oder Disstrack: Ahzumjot über Jay-Z, Kendrick Lamar, Pusha T, Drake & Co.

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!