Verschwörungstheorien zu Prodigys Tod: Bleibt bei den Fakten

Am 20. Juni ist Prodigy, der mit bürgerlichen Namen Albert Johnson hieß und die eine Hälfte des legendären Duos Mobb Deep bildete, mit 42 Jahren viel zu früh verstorben. Eine Tragödie, die die Rapwelt berührte. Künstlerinnen und Künstler sowie Fans nahmen weltweit Anteil. Doch wie um eigentlich jedes Ereignis, das Menschen emotionalisiert, ranken sich schon jetzt die ersten Verschwörungstheorien um das Ableben der Raplegende. Das ist nicht nur gefährlich, sondern auch pietätlos und sollte daher nicht unkommentiert bleiben.

Als vor einigen Tagen Meldungen die Runde machten, die über die endgültige Ursache des tragischen Todes berichteten, dauerte es nicht lange, bis die ersten Kommentarspalten voll waren von wütenden Kommentaren. Viele der Kommentierenden, so scheint es jedenfalls, schauen so viele YouTube-Videos, das sie anfangen zu glauben, den ultimativen Durchblick zu haben. Sie wissen alles, durchschauen die gesamte Weltpolitik und haben exklusive Infos darüber, wer aus welchem Hinterzimmer die Strippen zieht. Und natürlich zweifeln sie auch an den Informationen, die sie zu Prodigys Tod zu lesen bekommen. Wenn Menschen tatsächlich daran zweifeln, ist es nützlich, sich mit den Fakten zu beschäftigen.

Die Fakten sagen, dass Prodigy seit seiner Kindheit an einer sogenannten Sichelzellenanämie litt. Einer Erbkrankheit, die zu Durchblutungsstörungen führen kann, in deren Folge Organschäden auftreten können. Im Juni musste er ein Konzert in Las Vegas abbrechen. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und verstarb am 20. Juni.

Die Öffentlichkeit ging zunächst davon aus, dass sein Tod in direktem Zusammenhang mit seiner Krankheit stand. Allerdings tauchten schon in den Meldungen zu seinem Tod Zweifel daran auf. Dass dem offensichtlich tatsächlich nicht so war, berichteten verschiedene Medien in der vergangenen Woche. Er ist zwar im Krankenhaus verstorben. Todesursache sei jedoch eine Erstickung gewesen, die durch ein Ei ausgelöst worden sei, an dem Prodigy sich offenbar verschluckt habe. Das ist ein tragisches Unglück, über dessen genaue Hintergründe aber wenig bekannt ist. Insofern macht es kaum Sinn, Vermutungen anzustellen.

Genau das geschieht aber eben doch. Und so vermuten Verschwörungstheoretiker in den Kommentaren natürlich prompt, dass diese Informationen falsch seien. Woran diese Menschen glauben, da bleiben sie vage. Klar ist für sie scheinbar nur, dass Prodigy wahlweise zu viel gewusst habe, oder aber ein Sklave seines Labels gewesen, das sich wiederum in der Hand von großen Firmen oder Zentralbanken befinde. Und irgendwo zwischen dem antisemitischen Weltbild, das sich hinter einigen Kommentaren verbirgt, und den Vorstellungen einer Weltverschwörung kommt natürlich auch der Vorwurf in Richtung Medien, alles unreflektiert von den amerikanischen Kolleginnen und Kollegen zu übernehmen. Und amerikanische Medien sind in den Augen vieler, die an Verschwörungstheorien glauben, sowieso die Quelle alles Bösen in einer Welt, in der angeblich nur sie "die Wahrheit" kennen.

Auch wenn ihr es uns und anderen Medien nicht zutraut: Wir überlegen durchaus, bevor wir etwas veröffentlichen. Und daher die Frage an alle, die Zweifel an der Meldung zu Prodigys Todesursache haben: Welchen rationalen Grund gibt es, den Diagnosen der Ärzte keinen Glauben zu schenken, sondern zu glauben, was aus YouTube-Videos möglicherweise hervorgehen könnte? Wer tatsächlich einer solchen Analyse aus der Ferne mehr Glauben schenkt als dem Urteil von Medizinern, der möchte einfach nichts anderes glauben als das, was er ohnehin schon "weiß". Insofern erübrigt es sich fast, Fakten entgegenzuhalten. Aber irgendwie muss man den Kommentaren begegnen.

Es stimmt natürlich, dass Prodigy verschwörungstheoretische Ansätze vertrat und das 2011 und 2017 in Gesprächen mit Infowars durchblicken ließ. Das beeinflusst sicher viele seiner Fans, die ihrem Idol vertrauen und nun vermuten, das Prodigy zu viel wusste. Nun jedoch tatsächlich zu glauben, dass er wegen solcher Interviews aus dem Weg geschafft wurde, ist absurd.  Offenbar vertrat der Rapper Verschwörungstheorien. Er und alle anderen dürfen derlei Meinungen natürlich äußern – das steht jedem frei. Wenn man anderen jedoch vorwirft, Fakten zu übersehen, dann sollte man sich selbst an Fakten halten. 

Und Fakt ist eben, dass die Ärzte die Ursache seines Todes bestätigt haben. Es steckt eben nicht hinter jeder Tragödie ein geheimer Plan. Es gibt leider tragische Unfälle. So hart das klingt, müssen wir damit umgehen. Lasst uns also gemeinsam trauern, seine Musik weiter hören und dabei keinen Platz lassen für Verschwörungstheorien, die auf Vermutungen und Gefühlen basieren. Solche Theorien sind am Ende nichts als Unterstellungen gegen bestimmte Gruppen innerhalb der Gesellschaft. Es ist dem tragischen Tod eines Künstlers wie Prodigy  nicht angemessen, seinen Tod zu intrumentalisieren. R.I.P., Prodigy.

Arias bewegenden Nachruf auf einen großen Künstler könnt ihr hier finden:

R.I.P. Prodigy: Einer der größten Rapper aller Zeiten geht von uns.

Albert Johnson ist heute im Alter von 42 Jahren gestorben. Besser bekannt war er unter seinem Künstlernamen Prodigy, die eine Hälfte des legendären Rap-Duos Mobb Deep. Als ich Prodigy kennenlernte, galt er schon als "Oldschool". Mit einer Aura, wie Rapper sie haben müssen. Zu gerne hätte ich ihn auch zu Beginn seiner Karriere erlebt.

David Büchler

Autoreninfo

David Büchler schreibt seit dem Frühjahr 2017 für Hiphop.de. Hiphoptechnisch zwischen Eminem und Aggro Berlin sozialisiert, hat ihn in den vergangenen Jahren vor allem Casper begeistert. Heute feiert er Künstler mit neueren Einflüssen wie Rin oder LGoony, verfolgt jedoch ebenso gespannt Acts wie die Antilopen Gang oder Zugezogen Maskulin. Seine zweite Leidenschaft ist der Fußball. Er ist Mitbetreiber des Fan-Blogs www.mitgedacht-block.de und arbeitet als Bildungsreferent in einem Fanprojekt.

Jetzt bestellen

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Top , Dan kann ich weiterhin der bild folgen und der ARD mit ihrem Videos und ohne Bedenken der Massenvernichtungswaffen Aussagen anderen Ländern gegenüber glauben schenken ,ich wusste immer das youtube und sich ne eigende Meinung zu bilden und mal selbst zu recherchieren komplett konfus und dämlich ist ..

HipHop steht und stand glaub ich noch nie für Zensur oder Täusche ich mich da grad ? Oder wollt ihr eure Leser täuschen mit Zensur liebes HIPHOP Magazin ,was los bei euch Jungs ?warum diese ? Ihr enttäuscht mich derbe ..

Ihr habt ja schon den einen oder anderen fragwürdigen Artikel veröffentlicht aber dieser Bericht toppt eigentlich alles. Das war das letzte mal das ich diese Seite besucht habe. Danke Prodigy, dass du Leuten die das Verlangen haben ihr Gehirn zu benutzen, mit deinem Mut und Wissen die Augen öffnen konntest.
#RIProdigy #peaceforeverybody

Prodigy soll also an einem Ei erstickt sein? Hat er wirklich wöhrend seines Auftritts ein Ei gegessen ist zusammengebrochen und dann daran erstickt? Oh man ey..... was stimmt nicht mit euch

normal,normal...aber sei dir deiner deutungshoheit bewusst und verzichte lieber auf kampfbegriffe a la "verschwörungstheorie". die einen drehen ab sehen bei prominenten todesfällen irgendwelchen driss aber das sind trolle und bedarfen keinerlei aufmerksamkeit.

schnarch, helft doch lieber bei #jugendschleppt

"die an Verschwörungstheorien glauben" ?? Jetzt mal unabhängig von diesem Fall hier.. Was soll diese allgemeine Positionierung gegen Theorien? In diesem Fall magst du ja (vielleicht) sogar recht haben aber wieso nicht beim Thema bleiben? Wieso Verschwörungstheorien allgemein lächerlich darstellen? Es ist erst mal gut sich selbst Gedanken zu machen. Das klingt ja wie bei der Bild hier.. wtf. Das hätte man auch anders formulieren können! Verschwörungen existieren! Es müssen sich nur 2 Menschen zusammen setzen und bewusst so in Handlung treten, das es geheim bleibt und ein anderes Bild vermittelt wird. Schon haben wir eine Verschwörung. Das passiert täglich! Glaubst du das gibt es nicht auf Seiten von Staaten oder riesigen Firmen oder auch Verlagen? Es gibt natürlich immer Theorien die absurd sind aber auf der Welt wird von Staaten gemordet, waffen exportiert etc. Wenn wir dazu fähig sind, wieso sollte man davon ausgehen das Dinge nicht vertuscht werden? Bleib doch mal bei diesem Einzelfall hier! Sorry aber der Artikel ist einfach nur hängengeblieben und unproffesionell. Haha richtiger Markus Lanz move! Aber zumindest beziehst du hier nicht unterschwellig Stellung sondern offensichtlich. trotzdem schade

OH MAN..
HAFTI SAGT:
copilot suizid = der suizid ist sein copilot, soll heissen er fährt gefährlich, der tot fährt mit etc
MEHR NICHT...
Nur weil
Operation Northwoods "2.0"
vor 16 Jahren durchgezogen wurde steckt nicht gleich hinter jeder ******e ein Crisis Actor..
es gibt nicht immer nur schwarz oder weiß

Da weiß man leider nicht, ob man lachen oder weinen soll bei manchen Antworten. Wenn man aber bedenkt, dass ein Teil der Menschen ihre "Nachrichten" bei Facebook konsumiert und fleißig Videos bei YT schaut, dann muss man sich über die Ignoranz nicht wundern. Argumente sind bei solchen Leuten nutzlos, sie wollen nur glauben, wovon sie überzeugt sind und was nicht sein kann, existiert dann einfach nicht. Schöne neue Welt.

Fakt ist doch, das Prodigy im Krankenhaus an einem Ei erstickt ist. Im Krankenhaus. Schwer vorstellbar für mich.

Erschreckend.

Was für ne Schmutzschreibe von David dem Lauchkabauter ... Rin...L-Goony...Casper...was heute nicht alles als Anti semitisch durchgeht...wie die Araber, die zwar auch Semiten sind, aber....Auch voll pieätlos.Dieser Artikel hier selbstverständlich überhaupt nicht...*hust*...Das "Instrumentalisieren" von Prodigy s Tod und so...Hirnklon

mein letzter besuch auf dieser seite. schade was aus euch geworden ist.......

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah verlangt "objektive" Berichterstattung über "Pizzagate" und startet fragwürdigen Aufruf

Kollegah verlangt "objektive" Berichterstattung über "Pizzagate" und startet fragwürdigen Aufruf

Von Jonas Lindemann am 05.04.2018 - 18:02

Kollegahs persönlich ausgerufener Kampf gegen die Medien geht weiter. In seiner Instagram-Story startete er gestern einen Aufruf, in dem es diesmal um das Thema "Pizzagate" geht.

"Jetzt, wo diese ganze Mediendebatte schon mal ins Rollen gekommen ist, habe ich eine Aufforderung an alle Medien in Deutschland, an jeden Redakteur, der noch ein Gewissen hat", startet Kollegah seine Story. Da das ganze Thema rund um die Antisemitismus-Vorwürfe gegen ihn und Farid Bang sowie die infrage gestellte Echo-Nominierung der beiden langweilig geworden sei, werde es Zeit für etwas Neues:

"Ihr Medien schreibt euch auf die Fahne, die Leute aufklären zu wollen. Dann packt auch andere Themen an! Berichtet mal zum Beispiel über 'Pizzagate'. Wie wär das denn? Und da mach' ich sogar noch einen Anreiz für euch, an die großen Medien jetzt."

Im Anschluss bietet Kollegah demjenigen 25.000 Euro, der "objektiv" über "Pizzagate" berichtet. Es handele sich nicht um Bestechungsgeld, sondern um einen Anreiz und eine Wiedergutmachung für die dann bevorstehenden Konsequenzen, "denn das wollen natürlich gewisse Leute nicht". Schließlich wisse Kollegah, dass Redakteure kaum Freiheiten hätten und sie das schreiben müssten, was ihnen "von oben" gesagt würde. Der Aufruf richte sich an alle Redaktionen und Formate, die ein Gewissen und "die Eier" dafür hätten.

Außerdem appelliert er an seine Follower, sich bei Google und YouTube über "Pizzagate" zu informieren.

Bei der Thematik handelt es sich um eine im Dezember 2016 verbreitete News, die während des Wahlkampfes zwischen dem jetzigen US-Präsidenten Donald Trump und der demokratischen Kandidatin Hillary Clinton in den sozialen Netzwerken kursierte und sich unter anderem laut FAZ als Falschmeldung entpuppte. Clinton wurde dabei vorgeworfen, dass sie und ihr Wahlkampfmanager John Podesta in einen Kinderp*rnoring verstrickt seien, dessen Sitz sich in einer Pizzeria in Washington befinde. 

Die Verschwörungstheorie basierte auf von WikiLeaks veröffentlichten E-Mails zwischen Podesta und James Alefantis, dem Besitzer der Pizzeria. In den Mails sollen Codewörter von Pädophilen enthalten sein. Des Weiteren wurden Logos auf Speisekarten und Fotos von Alefantis' Instagram-Profil ins Spiel gebracht. Verbreitet wurde die Meldung ursprünglich über einen rechtspopulistischen Twitter-Account und zog schnell Kreise in diversen Verschwörungsforen, sozialen Netzwerken und YouTube. Das Ganze spitzte sich derart zu, dass ein mit einem Sturmgewehr bewaffneter Mann die betroffene Pizzeria stürmte und Schüsse abgab, um die angeblich dort festgehaltenen Kinder zu befreien. Nachdem er nichts fand, ließ er sich festnehmen. Verletzt wurde niemand.

Beweise oder Zeugen für die Vermutungen gibt es bis heute nicht, weshalb Kollegahs Aktion angesichts seiner Reichweite und seines enormen Einflusses auf seine teilweise sehr junge Follower- und Hörerschaft extrem fragwürdig ist. Das zeigen auch die von Kollegah kurz darauf veröffentlichten Screenshots von Fan-Nachrichten, in denen sich Supporter bedanken, dass Kolle die "Wahrheit" ans Licht bringe und es wichtig sei, dass er solche Themen anspreche, da die Medien dies "totschweigen" würden. Tun sie übrigens nicht:

Verleumdungsaktion „Pizzagate": In Amerika herrscht die Lüge

Als vergangene Woche ein bewaffneter junger Mann die Pizzeria „Comet Ping Pong" in Washington D.C. betrat und um sich schoss, markierte das die bislang haarsträubendste Zuspitzung der Fake-News-Epidemie in Amerika. Edgar Maddison Welch war aus North Carolina nach Washington gereist, um einer Geschichte „auf den Grund zu gehen", die seit Ende Oktober in sozialen Netzwerken und in den Medien kursiert.

Bewaffneter Mann stürmt Pizzeria, um Verschwörungstheorie zu "untersuchen"

Im US-Wahlkampf machte eine Verschwörungstheorie die Runde: Eine Pizzeria in Washington sei in Wahrheit gar kein harmloser Treff zum Verspeisen von belegten Teigwaren. Nein, von hieraus würden die Demokratin Hillary Clinton und ihr Wahlkampfmanager John Podesta einen Kinderpornoring betreiben.

Zudem stellt sich die Frage, wie objektiv eine durch 25.000 Euro begünstigte Berichterstattung aussehen soll oder ob Kollegah nicht viel mehr eine Berichterstattung lesen möchte, die seinen Vorstellungen und denen der "Pizzagate"-Theorie-Befürwortern entspricht, was aus Kollegahs Sicht wohl nichts anderes als die Wahrheit wäre. Die subtil Druck ausübenden Aussagen wie "Erinnert euch daran, warum ihr Journalisten geworden seid" tun ihr Übriges.

Auch in der Rapwelt zog die Aktion einige Reaktionen nach sich. Während Juse Ju, selbst gelernter Journalist, eine kritische Stellungnahme verfasste, reagierten 3Plusss und Fatoni vor allem mit ironischen Tweets. Offenbar sendete wiederum RTL daraufhin ein ebenso fragwürdiges, unmoralisches Angebot an 3Plusss (siehe unten).

Juse Ju

Feiert irgendwer von euch Kollegah? Ich hatte da gerade eine Diskussion in meinem Freundeskreis, ob ich darauf hinweisen sollte, dass er jetzt anscheinend eine "journalistisch unabhängige Aufklärung"...

3Plusss on Twitter

hallo @SPIEGELONLINE @faznet habe grade das 25.000 euro angebot vom bo$$ gesehen falls ihr OBJEKTIV über #pizzagate berichtet, ich leg noch objektive 10 euro drauf wenn ihr im artikel alex jones, dirk müller, axel stoll und kollegah OBJEKTIV in eine reihe stellt

3Plusss on Twitter

freie presse hierzulande wird nur noch durch kollegah aufrechterhalten der geld bietet für seiner subjektiven meinung nach objektive artikel über verschwörungstheorien aus schlecht ausgeleuchteten youtube news und videos mit pics von prominenten kommentiert von computer stimmen

3Plusss on Twitter

was wird kollegah als nächstes thematisieren

3Plusss on Twitter

@antilopengang @Fatonimusik @janboehm vielleicht sind sogar noch 25.000 euro vom boss aus halbkanadien drin wenn #pizzagate o b j e k t i v erwähnt wird

3Plusss on Twitter

mein twittergrind der letzten tage war eine täuschung.. wollte die lügenpres äh mainstream medien anlocken. hat geklappt


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (16 Kommentare)

Register Now!