Die aktuellen Verkaufszahlen und Chart Positionen aus den Vereinigten Staaten: Rihanna s neues Album Loud ist mit 206.800 verkauften Kopien auf Platz drei der US-Album Charts eingestiegen. Damit musste sie sich nur Jackie Evancho und Susan Boyle geschlagen geben. Ihre aktuelle Single Only girl in the World konnte sich diese Woche sogar von Platz 4 auf Platz 2 in den Single Charts verbessern.

Nelly s sechstes Album Nelly 5.0 ist auf Platz 10 eingestiegen. Das Album konnte sich 63.600 Mal verkaufen. Seine Single Just a Dream ist momentan auf Platz 5 der Billboard Top 100 Singlecharts.

Kid Cudi s zweites Album Man on the Moon 2: The Legend of Mr. Rager ist in dieser Woche um 18 Plätze auf Rang 21 gefallen. Nach zwei Wochen in den Läden wurden 205.800 Kopien verkauft. Mehr über den Mondmann erfährst du im Hiphop.de Interview: Kid Cudi - Der Mann im Mond .

Mariah Carey s Weihnachtsalbum Merry Christmas II You ist einen Monat vor Heiligabend zehn Plätze auf die 22 gefallen. Diese Woche wurden 35.300 Einheiten des Albums verkauft. Nach einem Monat in den Läden wurden insgesamt 123.800 Alben verkauft.

Eminem s Album Recovery verabschiedet sich langsam aber sicher aus den vorderen Plätzen der Albumcharts. Mit 34.200 verkauften Kopien diese Woche fiel es um zwölf Plätze auf Rang 23. Dafür überschritt Recovery die 3 Millionen Marke. 23 Wochen nach der Veröffentlichung sind 3.004.800 Kopien über die Ladentheke gegangen.

Auch Lil' Wayne s Erfolgsalbum I Am Not A Human Being ist in dieser Woche tief gefallen. Ganze 21 Plätze ging es für den Young Money Artist runter. Mit 28.300 verkauften Kopien findet es sich jetzt auf Platz 31 wieder. Insgesamt hat sich I Am Not A Human Being in den zwei Monaten seit der Veröffentlichung 474.400 Mal verkauft.

Cee-Lo Green s Album The Lady Killer ist sogar noch tiefer gefallen. Letzte Woche noch auf Rang 9 eingestiegen, fiel es jetzt mit 24.700 verkauften Einheiten auf Platz 39 zurück. Insgesamt sind 66.200 Kopien über die Ladentheke gegangen.

Das Album Passion, Pain  & Pleasure von RnB Sänger Trey Songz ist um 15 Ränge auf Platz 49 gefallen. Es konnte sich diese Woche 18.600 Mal verkaufen. Das erhöht den Gesamtverkauf auf Goldstatus mit 508.300 verkauften Kopien.

Bruno Mars' Debütalbum Doo Wops & Hooligans rundet die Top 50 ab. Mit 18.300 verkauften Kopien fiel der Newcomer um 15 Positionen auf Rang 50. Insgesamt hat sich das Album 164.100 Mal verkauft.

Nächste Woche wird es spannend. Nicki Minaj s Debütalbum Pink Friday , Kanye West s My Beautiful Dark Twisted Fantasy und Lloyd Banks' H.F.M.2 (Hunger for More) sind in dieser Woche erschienen und streiten sich nun um die Krone der US-Albumcharts.

Zu den aktuellen Platzierungen der Urban Music Künstler in den deutschen Charts gelangst du hier: Albumcharts: Rihanna, Xavier Naidoo, Eminem, Aloe Blacc

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

$ 800 Millionen Wertverlust: Warum Rihanna zum Löschen von Snapchat aufruft

$ 800 Millionen Wertverlust: Warum Rihanna zum Löschen von Snapchat aufruft

Von Michael Rubach am 17.03.2018 - 15:10

Noch vor einiger Zeit war Snapchat das heißeste Eisen im Social Media-Feuer. Wer wissen wollte, wie DJ Khaled Nachts auf einem Jetski umherirrt oder warum Kokosnussbutter der Schlüssel zum Erfolg ist, der war auf Snapchat unterwegs (hier ein kleines Best-of). In letzter Zeit häufen sich aber die wenig positiven Meldungen über den Instant-Messaging-Dienst. An der Spitze der aufgekommenen Negativspirale steht nun eine Aktion mit Rihanna.

In einer Werbeanzeige zum Spiel "Would you rather!", was so viel bedeutet wie "Würdest du lieber!" (in der Late Night-Show Neo Magazin Royale mit Jan Böhmermann läuft das Spiel unter dem Namen "Entscheide dich!"), tauchten Chris Brown und Rihanna auf. Es gab zwei Auswahlmöglichkeiten: Entweder ein Schlag gegen Riri oder ein Punch gegen Chris Brown:

Rihanna wurde 2009 Opfer einer Prügelattacke ihres damaligen Freundes Chris Brown. Der Superstar selbst und auch niemand sonst scheinen diese Werbung lustig zu finden. Die Verantwortlichen von Snapchat bedauern gegenüber Mediendiensten ihr Handeln zutiefst und müssen dennoch mit den Konsequenzen leben. Diese spiegeln sich vor allem im Aktienkurs wieder. Der Wert der Papiere sank um $ 800 Millionen, nachdem Rihanna sich persönlich zu Wort meldete:

Sie bringt in ihrer Instagram-Story ihr komplettes Unverständnis über die Anzeige zum Ausdruck und empfiehlt letztendlich, die App zu löschen. Diese Form von Werbung verharmlose häusliche Gewalt. Damit sorgte sie für einen ähnlichen hohen Kursverlust wie Kylie Jenner. Der Sprössling des Kardashian-Clans brachte mit einem Statement über das neue Design der App, die Aktie zum vermeintlichen Sturzflug. Ganze $ 1,7 Milliarden Wertverlust soll die Aktie hingenommen haben:

Kylie Jenner on Twitter

sooo does anyone else not open Snapchat anymore? Or is it just me... ugh this is so sad.

Chris Brown kann der Sache übrigens genauso wenig abgewinnen und lässt gegenüber dem Portal E! News verlauten, dass derjenige, der die Anzeige freigegeben habe, geschlagen gehöre. Es steht aktuell nicht gut um das Image von Snapchat und auch die User-Zahlen dürften davon nicht gerade profitieren.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!