Verkaufszahlen der Woche: Nelly, Young Jeezy, DJ Khaled, Rapheal Saadiq
Wir würden dir ja gerne über Rap in den deutschen Charts berichten, dafür müssen wir aber alle mehr kaufen. Fürs erste bemessen wir den kommerziellen Erfolg an den amerikanischen Charts: Der erste Blackmusic-Vertreter in der amerikanischen Billboard Ranglist ist Ne-Yo , denn er konnte sich in der ersten Verkaufswoche mit über 250.000 verkauften Alben den zweiten Platz sichern. Den dritten Platz belegt Nellys Album Brass Knuckles , welches sich in der ersten Verkaufswoche insgesamt 83.717 mal verkaufte. Young Jeezy s Recession befindet sich auf Platz 6, seine Gesamtverkäufe belaufen sich auf 410.384 LPs.
DJ Khaleds Kompilation-Album We Global verkaufte sich in der ersten Woche 49.389 mal und befindet sich somit auf Platz 7.
Der letzte Artist in den Top 10 der Verkaufszahlen-Ranglist ist Lil Wayne , Tha Carter 3 ging diese Woche insgesamt 43.114 mal über den Ladentisch und glänzt mit einem Gesamtverkauf von 2.453.109 Exemplaren.
Rapheal Saadiq konnte sich mit seinem Album The Way I See It den 19. Platz sichern und verkaufte in der ersten Woche 23.430 LPs.
Weiter unten in der Rangliste befindet sich auf Platz 82 Nas' LP Untitled , sein Album stieg relativ schnell die Leiter hinab, insgesamt verkaufte Nasir bisher 386.939 Alben.
David Banner s Greatest Story Ever Told befindet sich auf Platz 105, dicht gefolgt von B.G. & Chopper City Boyz , welche in der ersten Verkaufswoche insgesamt 5.209 LPs unter die Crowd bringen konnten.
Ob Nelly seinen dritten Platz halten kann und ob T.I. mit seinem Paper Trail Album Verkaufszahlentechnisch etwas reißen kann, erfährst du nächsten Donnerstag wieder hier auf Hiphop.de.