Verkaufszahlen der Woche: Lupe Fiasco, Erykah Badu, Rick Ross

 

Leider hat sich im Vergleich zu letzter Woche nicht mehr viel in den Charts gerührt.
Rick Ross erfährt mit Trilla eine achterbahnähnliche Reise gen Süden und fällt in der sechsten Woche mit nicht einmal 27.000 verkauften Scheiben auf Platz 6.
Auch Danity Kane müssen trotz weiblicher Reize einen erneuten Platz einbüßen und landen auf der 11.
Einzig Gnarls Barkley erfahren einen Aufschwung und ergattern sich mit 20.000 Kopien ihres zweiten Albums The Odd Couple den 20. Platz, während Flo Rida s Mail On Sunday nicht mehr allzu viele Abnehmer findet und von der 22 auf die 31 stürzt.
Letzte Woche noch auf der 30, muss Snoop Dogg sich mit seinem Ego Trippin' mit Rang 37 zufrieden geben.

Immerhin gibt es jeweils einen Neueinstieg zu verbuchen. Die Glückliche ist Erykah Badu . Mit New Amerykah krackselt sie mit rund 7.000 verkauften Platten auf die 72, während Lupe Fiasco mit The Cool dem Goldstatus dank knapp unter 460.000 Alben und einem 80. Platz immer näher kommt.

Dennoch hoffen wir demnächst auch The Roots und Atmosphere in den Charts begrüßen zu dürfen.
Artist

Groove Attack by Hiphop.de