Vans geht rechtlich gegen Tyga & MSCHF vor

Die vergangenen Tage war es schwer, den "Wavy Baby" Sneaker von Tyga zu übersehen. So war er überall auf Social Media heiß diskutiert und promotet. Der Schuh mit der welligen Sohle ist, wie unschwer zu erkennen ist, eine Kollaboration mit dem US-Rapper Tyga. Aber nicht zwischen Vans und dem Musiker. Sondern mit dem Kunstkollektiv MSCHF.

Diese waren schon für den "Satans"-Sneaker mit Lil Nas X verantwortlich, der bekanntlich große Wellen geschlagen hat – das nicht zuletzt, weil angeblich menschliches Blut in dem Sneaker verarbeitet wurde. Und auch damals passierte das, womit Tyga (jetzt auf Apple Music streamen) und sein Partner sich nun ebenfalls rumschlagen müssen: Eine Klage flatterte ins Haus.

Vans verklagt MSCHF wegen Tyga Sneaker

Während bei Lil Nas X's Sneaker die rechtliche Problematik mit dem Menschenblut verknüpft war, ist der "Waby Baby" Sneaker von Tyga eigentlich ganz harmlos. Skandalös für alteingesessene Sneaker-Fans ist höchstens die abstrakte Sohle, die ein wenig unpraktisch scheint – aber bei vielen jungen Fans sehr gut ankommt.

Vans scheint aber absolut nicht amüsiert von dem neuen Schuhwerk zu sein. Sie sind der Überzeugung, dass MSCHF einfach das Design des Old Skool classic Vans geklaut habe. Deshalb gehen sie nun wegen Markenrechtsverletzung gegen das Kunstkollektiv vor. Sie finden, dass MSCHF "Konsumenten fehlleiten würde" und Vans "geistiges Eigentum" vorsätzlich schädige.

So steht in der Klageschrift unter anderem Folgendes:

"Anstatt eigene, einzigartige Schuhe zu entwickeln, ist der Beklagte MSCHF dafür bekannt, dass sie sich von berühmten Marken wie Nike bedient."

Der Wavy Baby: Einzigertige Sneaker gibt es immer noch

Abgesehen von den rechtlichen Problemen scheint MSCHF nach der Ankündigung des Sneaker-Releases einen Höhenflug zu haben. Das erfolgreiche Kollektiv hat mit dem wavy Schuh definitiv den Zeitgeist getroffen und einen Schuh kreiert, der aus dem unendlich großen Pool an durchschnittlichen Artist-Kollaborationen krass hervorsticht. Alles vom Künstler an sich - Tyga hat nach vielen Rückschlägen wieder ein Karriere-High - bis zur Promo scheint zu stimmen. 

Und das nicht zuletzt, weil der Sneaker wirklich was Neues an den Tisch bringt. Love it or hate it – der Wavy Baby hat wahrscheinlich auch den gelangweiltesten Sneaker-Träger kurz aufhorchen lassen. Wer sich den Schuh zulegen will, sollte schnell sein: Ab morgen, den 18. April, ist er ab 18 Uhr (nach deutscher Zeitzone) für 220 Dollar bei MSCHF erhältlich. 

Zum Skaten ist er trotz des Looks nicht gedacht. Auf der Website von MSCHF ist ein Disclaimer platziert, der auch die Risikofreudigsten unter uns auf den Boden der Tatsachen zurückbringt.

"Warnung: Indem Sie Ihren Fuß in diesen Schuh setzen, erklären Sie sich damit einverstanden, auf jegliche Ansprüche gegen MSCHF für Verletzungen, Tod oder Schäden zu verzichten, die sich daraus ergeben, dass Ihr Fuß in diesem Schuh steckt."

Mehr über Lil Nas X und den Satans-Schuh erfahrt ihr hier:

Weitere aktuelle News zu Sneakern bekommt ihr bei der "Oh, News!"-Section vom Oh, Schuhen! Podcast:

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de