Diese Woche gibt es zwei Neueinsteiger in den US-Charts. Travis Porter gelingt mit From Day 1 der Sprung auf Platz 16. Die Platte ging 14.000 Mal über die Ladentheke. Azealia Banks schaffte es nicht ganz so weit nach vorne, sie landet mit der 1991 EP und 3.600 verkauften Einheiten auf der 117. 
Konstant hält sich weiterhin Nicki Minaj , die ihr Album Pink Friday Roman Reloaded diese Woche insgesamt 15.000 Mal verkaufte, was zu Platz 13 reicht. B.o.B und Strange Clounds befindet sich zurzeit auf der 33. Dahinter, genauer gesagt auf Platz 42, hält sich Drake mit Take Care auf, der das Album seit Release 1.762.000 Mal verkaufen konnte.
Future hält sich mit Pluto unter den Top 100 und brachte diese Woche sein Album 5.400 Mal an den Mann. Knapp dahinter auf Platz 84 ist Tyga , dessen Album Careless World: Rise of the last King 5.100 Mal über die Ladentheke ging. Genau auf Platz 100 befindet sich Lil Wayne und Tha Carter IV . Das Album verkaufte sich nun über 2 Million mal. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Schlägerei: Mann fordert  250.000 Dollar von Drake & seinen Freunden

Nach Schlägerei: Mann fordert 250.000 Dollar von Drake & seinen Freunden

Von Alina Amin am 16.10.2020 - 13:00

Drake, NFL-Spieler Odell Beckham, Younes Bendjima und der Nachtclub Lady Delilah in Los Angeles werden kollektiv auf Schadensersatz in Höhe von 250.000 Dollar verklagt. Grund dafür ist eine Schlägerei, die im März 2018 stattgefunden haben soll. Das Opfer Bennett Sipes berichtet, dass er vor dem Etablissement zusammengeschlagen wurde.

Diese physischen und psychischen Verletzungen sollen derart schwerwiegend gewesen sein, dass ihn das traumatische Erlebnis um Tausende Dollar an Einkommen gebracht hätte. Außerdem soll er hohe Summen an Arztrechnungen gezahlt haben.

Drake, Odell Beckham und Younes Bendjima sollen Bennett Sipes heftig verprügelt haben

Sipes erläutert, dass er eine traumatische Kopfverletzung sowie Verletzungen an seinem Nacken, seinen Schultern und seinem Rücken erlitt. Angeblich sollen erst Bendjima und weitere aus der Gefolgschaft der drei Promis das Opfer angegriffen haben. Drake und Beckham sollen dem Gerangel gefolgt sein, um das Ganze zu filmen. Aufnahmen der Sicherheitskameras zeigen durchaus, wie die prominenten Freunde samt Entourage dem Opfer folgen.

Die Auseinandersetzung begann wohl, nachdem Sipes der Eintritt zum VIP-Bereich verwehrt wurde. Im Anschluss danach soll Drake ihm angeblich mit einer Handbewegung signalisiert haben, dass man Sipes den "Hals abschneiden" würde. 

Aus dem Lager von Drizzy sowie Beckham wurde schon 2018 behauptet, dass Sipes der Aggressor gewesen sei. Zu den jüngsten Entwicklungen haben sich die Promis selbst noch nicht geäußert. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!