Eminem ist 28 Wochen nach der Veröffentlichung von Recovery wieder fast ganz oben in den US-Albumcharts. Diese Woche musste er sich nur Taylor Swift geschlagen geben. Recovery verkaufte sich diese Woche 63.300 Mal und erhöht damit die Gesamtverkaufzahlen seit der Veröffentlichung auf 3.414.900.

Das aktuelle Album von Rihanna konnte sich mit 61.700 verkauften Kopien um sieben Plätze auf Rang 3 verbessern. Loud verkaufte sich seit der Veröffentlichung vor sieben Wochen insgesamt 751.900 Mal.

Auch Nicki Minaj s Debütalbum konnte sich verbessern und positioniert sich diese Woche auf Platz 4. Pink Friday hat sich diese Woche 60.900 Mal verkauft. Insgesamt sind seit der Veröffentlichung 851.800 Kopien des Albums über die Ladentheke gegangen.

Kanye West rundet die Top 5 mit seinem Album My Beautiful Dark Twisted Fantasy ab. Es konnte sich mit 58.400 Verkäufen um 14 Plätze verbessern. Seit der Veröffentlichung vor sieben Wochen sind insgesamt 882.200 Kopien des Albums verkauft worden.

Bruno Mars konnte sich diese Woche ebenfalls verbessern. Sein Album Doo Wops & Hooligans konnte mit 45.200 verkauften Kopien um 13 Positionen auf Platz 7 steigen. Seit der Veröffentlichung vor 13 Wochen wurden 457.800 Kopien verkauft.

Das neue Album der RnB Sängerin Keyshia Cole ist um einen Platz auf Rang 10 gefallen. Calling All Hearts verkaufte sich diese Woche 36.600 Mal. In den drei Wochen seit der Veröffentlichung hat es sich ingesamt 164.500 Mal verkauft.

Das neue Album von Jaimie Foxx ist aus den Top 10 raus gefallen. Für Best Night of my Life ging es mit 35.600 Verkäufen fünf Positionen runter auf Rang 11. Seit der Veröffentlichung vor zwei Wochen gingen 179.500 Kopien des Albums über die Ladentheke.

Das aktuelle Album der Black Eyed Peas ist diese Woche um vier Plätze in den US-Albumcharts gestiegen. The Beginning verkaufte sich 35.100 Mal und ist nun auf Position 12 zu finden. Das Album wurde seit der Veröffentlichung vor fünf Wochen 387.000 Mal verkauft.

Das neuste Werk von RnB Veteran R. Kelly ist um einen Platz auf Position 14 gefallen.  Love Letter  verkaufte sich diese Woche 33.700 Mal. Damit erhöht sich die Gesamtverkaufszahl seit der Veröffentlichung  vor drei Wochen auf 285.500.

Keri Hilson s aktuelles Album No Boy Allowed fiel mit 31.700 Verkäufen um vier Plätze auf Rang 15. Insgesamt wurden seit der Veröffentlichung vor zwei Wochen 135.300 Kopien verkauft.

Obwohl T.I. gerade im Knast sitzt konnte sich sein aktuelles Album No Mercy mit 32.600 verkauften Kopien diese Woche um zehn Plätze auf Rang 14 verbessern. In dem Monat seit der Veröffentlichung hat sich das Album 333.300 Mal verkauft.

Das posthume Album von Michael Jackson ist mit 27.300 Verkäufen diese Woche um 13 Positionen auf Rang 18 der US-Albumcharts gefallen. Seit der Veröffentlichung von Michael vor drei Wochen sind 405.300 Kopien verkauft worden.

Lil' Wayne s Album I Am Not A Human Being konnte sich diese Woche mit 26.400 Verkäufen um 21 Plätze auf Rang 20 verbessern. 14 Wochen nach der Veröffentlichung hat sich das Album insgesamt 664.100 Mal verkauft.

Diddy-Dirty Money s Album Last Train to Paris konnte sich diese Woche mit 21.100 Verkäufen ebenfalls verbessern. Das Album stieg um 17 Ränge auf Platz 27. Insgesamt hat sich Last Train to Paris 161.300 Mal verkauft.

Das aktuelle Album von Kid Cudi hat diese Woche einen neuen Aufschwung erhalten. Man on the Moon II: The Legend of Mr. Rager verbesserte sich mit 18.000 verkauften Kopien um 41 Plätze auf Rang 32 der US-Albumcharts. Seit der Veröffentlichung vor zwei Monaten sind 331.100 Kopien des Albums verkauft worden.

Drake s Debütalbum Thank me Later konnte sich ebenfalls stark verbessern. Mit 15.400 verkauften Kopien stieg es um 33 Plätze auf 43. Insgesamt verkaufte sich sein Debüt 1.268.800 Mal seit der Veröffentlichung vor 29 Wochen. Am 16. Januar gibt Drake sein erstes und einziges Konzert in Deutschland. Alle Informationen dazu findest du in unserer Datessektion .

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

YEEZY x Gap: Kanye West bringt Jacke mit Mülltüten-Vibe raus

YEEZY x Gap: Kanye West bringt Jacke mit Mülltüten-Vibe raus

Von Till Hesterbrink am 08.06.2021 - 13:06

Gespannt warteten Fans lange auf die ersten Einblicke in die Kollaboration von Kanye Wests (jetzt auf Apple Music streamen) Yeezy und der Modemarke Gap. Nun wurde das erste Kleidungsstück überhaupt aus der Zusammenarbeit enthüllt. Eine blaue Jacke, die auf der Gap-Website vorbestellbar war. Allerdings erst mal nur für Kunden aus den USA.

Yeezy x Gap: Erste Jacke vorbestellbar

Letzte Woche stellte Kanye die neue Jacke bereits der Öffentlichkeit vor, ohne dass Fans wussten, womit sie es zutun hatten. In Los Angeles ließ sich Ye mit der Round Jacket fotografieren und sorgte in den sozialen Medien damit für Aufmerksamkeit. Wohl auch, weil er sein Outfit mit Nikes abrundete – der Marke, der er eigentlich für immer den Rücken gekehrt hatte.

Die blaue Pufferjacke war auf der Gap-Website vorbestellbar und ging dort für 200 Dollar über die Ladentheke. Mittlerweile ist das gute Stück jedoch restlos ausverkauft. An die Leute, die eine ergattern konnten, soll die Jacke irgendwann im Herbst geliefert werden.

Wie tauglich sie während der kalten Jahreszeit noch ist, wird sich dann zeigen. Immerhin scheint die Jacke vorne keinen Verschluss zu haben.

Generell hat die Jacke aufgrund ihrer markanten Farbe einen gewissen Mülltüten-Vibe. Das ist aber gar nicht so unpassend, immerhin besteht sie aus recyceltem Nylon. Im Netz kam der erste Teil der "YEEZY Gap"-Kollektion auf jeden Fall sehr gut an. Einzig der Preis stieß einigen Leuten komisch auf, immerhin sollte die Kollaboration doch dafür sorgen, dass Yeezy-Klamotten erschwinglicher würden.

Zur Feier des Releases sind aktuell an verschiedenen Standorten in New York, Los Angeles und Chicago fliegende Projektionen der Jacke zu finden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!