US-Rapper spritzt sich scheinbar Heroin für Musikvideo
Bishop Nehru hält einen Löffel und eine Spritze in die Kamera

Der US-Rapper Bishop Nehru hat sich etwas ganz Absonderliches für das Musikvideo zu seinem neuen Track "Heroin Addiction" ausgedacht. Passend zum Titel spritzt sich der 25-Jährige im Video scheinbar echtes Heroin und filmt seinen Trip. Den Song samt Clip bezeichnet er als "Kunstprojekt".

Bishop Nehru spritzt sich wohl Heroin für Musikvideo

Das Video zu "Heroin Addiction" wurde gestern veröffentlicht und ist auf YouTube mit einer Altersbeschränkung versehen. Bei Twitter zeigt Bishop Nehru in einem Teaser allerdings, was volljährige Zuschauer erwartet:

In dem YouTube-Video ist noch zu sehen, wie Nehru sich in seinem Badezimmer und über seinen Balkonrand übergibt. Ansonsten verbringt er große Teile der Zeit in verschiedensten Positionen auf dem Sofa.

Laut Bishop selbst sei seine Idee hinter dem Video, die "kurzfristigen Nebenwirkungen" von Heroin zu dokumentieren. Damit plane er, auf das Thema Drogensucht aufmerksam zu machen. In der YouTube-Beschreibung ist ein Disclaimer zu finden, dass Nehru und sein Team den Konsum weder befürworten noch ablehnen würden. Bei dem "Kunstprojekt" ginge es darum, die "Betroffenen" zu unterstützen und ihnen eine Stimme zu geben, die sie sonst möglicherweise nicht hätten. Auch bietet der New Yorker an, in seinem Discord mit Abhängigen über Drogensucht zu sprechen.

Bei den meisten Fans kommt der Move allerdings nur mäßig gut an. Während sich einige in den Kommentaren einfach nur Sorgen um den ehemaligen MF DOOM-Kollaborateur machen, verurteilen andere die vermeintliche Verherrlichung des Drogenkonsums. Wiederum andere werfen ihm Cloutchasing und einen Promo-Stunt vor.

Unklar bleibt, ob Bishop Nehru bereits zuvor mit einer Heroin-Sucht zu kämpfen hatte oder ob er sich für das Musikvideo zum ersten Mal die Nadel gesetzt hat. In einem Kommentar verspricht er, dass alle Fragen bald aufgeklärt würden.

Rap & Heroin

Tatsächlich ist Bishop Nehru nicht der einzige Rapper, der in der Vergangenheit mit so einem Move auf sich aufmerksam gemacht hat. Oettigang-Oberhaupt Felix Krull hatte letztes Jahr im Rahmen seiner "Doc's Reviews"-Reihe wohl auch unter anderem Heroin und Crystal Meth vor der Kamera konsumiert.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage