US-Rapper FBG Cash in Chicago erschossen
FBG Cash in Schwarzweiß

 

Der US-Rapper FBG Cash wurde gestern in Chicago erschossen. Der 31-Jährige soll in gemeinsam mit einer Frau in einem Auto unterwegs gewesen sein, als aus einem anderen Auto Schüsse auf den Rapper fielen. Vor gut zwei Jahren war bereits sein Kollege FBG Duck auf offener Straße erschossen worden.

Rapper FBG Cash mit 31 Jahren erschossen

FBG Cash soll am gestrigen Morgen gegen 5:30 Uhr mit einer Frau wohl in einem Cadillac unterwegs gewesen sein. Neben ihnen soll eine schwarze Limousine gehalten haben, aus der eine Person mit einem Gewehr stieg und das Feuer auf den Rapper und seine Begleitung eröffnete. Cash soll noch zu seiner eigenen Waffe gegriffen und ebenfalls einige Schüsse abgefeuert haben.

FBG Cash und die Frau wurde mit Schussverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Dort erklärte man den 31-Jährigen für tot. Die 29-jährige Frau befindet sich aktuell in einem kritischen Zustand.

Bislang gibt es noch keine Festnahmen in dem Fall. Die Polizei in Chicago gab allerdings an, dass bereits Detectives ermitteln.

FBG Duck bereits 2020 erschossen

Ein weiteres Mitglied der Fly Boy Gang (kurz FBG) wurde im August 2020 auf einer Einkaufsmeile in Chicago erschossen. Vier rivalisierende Gang-Mitglieder wurden des Mordes an Duck angeklagt. Im Laufe dieses Jahres kursierte im Netz die Behauptung, FBG Cash sei ebenfalls an dem Mord an Duck beteiligt gewesen. Der 31-Jährige tat dies in einem YouTube-Video allerdings als "verrücktes Internet-Gerücht" ab.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de