Urteil gegen iranischen Rap-Star Amir Tataloo gefällt

Der iranische Rapper Amir Tataloo ist zu fünf Jahren Haft und 74 Peitschenhieben verurteilt worden. Das habe die iranische Nachrichtenagentur heute ohne nähere Begründung bekanntgegeben, berichtet ORF.at.

Für die Festnahme durch die Moralpolizei, die bereits im Sommer erfolgte, nennt ORF die "Verbreitung westlicher und unislamischer Sittenlosigkeit" als Grund.

Mit rund 3,5 Millionen Followern auf Instagram und 1,25 Millionen auf Facebook hat Tataloo eine riesiege Reichweite, obwohl seine Songs nicht im staatlichen Radio und TV gespielt werden dürfen. Bereits 2013 wurde er für kurze Zeit von der Moralpolizei festgehalten, weil er mit auswärtigen Sendern kooperierte.

Internationale Schlagzeilen machte Tataloo 2015 mit einem Musikvideo zum Song Nuclear Energy, für das er mit dem iranischen Militär zusammenarbeitete. Darin erklärte er, friedliche Nuklarenergie sei erstrebenswert und es sei gutes Recht der Iraner, den Persischen Golf zu bewaffnen. National wie international sorgte dieser Song für große Kontroverse.

Viele Fans und Beobachter waren sich sicher, dass er dabei von der Regierung instrumentalisiert wurde, um deren Botschaft in einer jungen Zielgruppe zu verbreiten. 

Haft und 74 Peitschenhiebe für iranischen Rapper - news.ORF.at

Der iranische Rapper Amir-Hussein Maghsudlu ist zu fünf Jahren Haft und 74 Peitschenhieben verurteilt worden. Das gab Teherans Staatsanwalt Abbas Dolatabadi heute laut Nachrichtenagentur ISNA ohne nähere Begründung bekan...

Iranian Fans Take To Social Media To Demand Rapper's Release

Iranian fans have taken to Instagram and other social media to demand the release of Amir Tataloo, a popular and controversial rapper arrested on charges of spreading depravity...

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Die ganzen Gangsterrapper in deutschland die nur große Worte Spucken und ein von Ghetto und Gefährlich erzählen haben wohl noch nicht begriffen, dass das hier alles nichts anderes als Kinder***** ist und die echten Risiken rapper wie Tataloo eingehen in einem Land wo Texte gegen Regierung verboten ist.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Geladene Waffe im Privatjet: Lil Wayne bekennt sich schuldig

Geladene Waffe im Privatjet: Lil Wayne bekennt sich schuldig

Von Alina Amin am 13.12.2020 - 15:00

Aktuell beschäftigt sich Lil Wayne mit einem Strafverfahren wegen Besitzes einer Schusswaffe und Munition. Kürzlich erschien er vor Gericht und sagte in der Sache aus. Der Rapper hat sich in allen Anklagepunkten für schuldig bekannt.

Illegaler Besitz von Schusswaffen und Munition: Lil Wayne gibt die Straftat zu

Lil Wayne soll laut TMZ in Absprache mit der Staatsanwaltschaft gehandelt haben. Man habe ihm für das Zugeben der Tat Unterstützung im Prozess geboten. Die Behörde würde bei dem Richter wohl auf besonderes Verantwortungsbewusstsein plädieren. Daher sollte das Strafmaß, so hoffe er, nicht so hart ausfallen wie gedacht. 

Der Termin zur Verurteilung des Rappers ist für den 28. Januar nächsten Jahres angesetzt. Bis dahin steht nicht fest, wie lange er letztendlich in Haft muss. Lil Wayne wurde bereits 2009 wegen eines ähnlichen Vorfalls verurteilt. Daher wird davon ausgegangen, dass die Haftstrafe bis zu 10 Jahre, wenn nicht mehr betragen könnte.

Anklage: Lil Wayne wurde mit einer goldenen Waffe erwischt

Ende letzten Jahres wurde Weezy nach einem anonymen Tipp am Flughafen von Miami angehalten. Dort fanden die Beamten eine geladene Schusswaffe und Drogen bei dem Rapper. Da dieser in Vergangenheit wegen eines Verbrechens verurteilt wurde, war es ihm untersagt, die Waffe bei sich zu tragen.

Lil Wayne drohen über 10 Jahre Gefängnis

Lil Wayne könnte eine längere Zeit hinter Gittern bevorstehen. Nach Informationen von TMZ wurde Weezy wegen des Besitzes einer Schusswaffe und Munition angeklagt. Da der US-Rapper schon einmal aufgrund eines ähnlichen Vorfalls verurteilt wurde, drohen ihm jetzt wohl über 10 Jahre Gefängnis.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)