"Up": Cardi B streitet Kopier-Vorwürfe ab

Cardi Bs neue Single "Up" hat zwei bisher kaum bekannte Rapper aus New Jersey auf den Plan gerufen. Mir Fontane und Mir Pesos behaupten, dass Cardi die Hook ihres Songs von dem im Jahr 2020 veröffentlichten Track "Stuck" übernommen hätte. Die US-Rapperin probiert nun ihrerseits klarzustellen, dass es sich dabei um haltlose Vorwürfe handelt.

Cardi B soll bei "Up" kopiert haben

Auf Twitter fordert Mir Pesos direkt nach Veröffentlichung von "Up" Geld. Sein Buddy Mir Fontane stellt in einem kurzen Clip Ausschnitte beider Tracks nebeneinander, um die angeblichen Überschneidungen aufzuzeigen.

Auf "Up" rappt Cardi: "If it’s up, then it’s up, then it’s up then it’s stuck". Mir Pesos und Mir Fontane bedienen sich fast der gleichen Bausteine: "If it’s up, then it’s stuck / Up then it’s stuck, yeah", heißt es bei ihnen. Gegenüber dem US-Portal hotnewhiphop erklärt Mir Fontane, dass es jedoch um weitaus mehr als um eine ähnliche Aneinanderkettung von Worten ginge.

"Es ist die Intonation, es ist die Art und Weise, wie der Beat fließt, es ist die Art und Weise, wie sie abliefert, das ist wie: 'das ist unserer Sound'. Es ist definitiv inspiriert, zumindest von unserer Platte. Es hat nichts mit den Worten zu tun, die gesagt wurden."

("But it's the cadence, it's the way the beat flows, it's the way she delivered it that's like, 'that sound is ours.' That's where it was like, yeah, this is definitely inspired, at least, by our record. It has nothing to do with the words that were being said.")

Cardi B bestreitet, "Stuck" überhaupt zu kennen

Erstmals tauchte eine Preview von "Stuck" wohl am 6. August 2020 auf auf. Der offizielle Clip erschien im September auf YouTube. Am 7. August 2020 war Cardi B in einem Livestream mit Megan Thee Stallion dabei zu hören, wie sie mit der Hook von "Up" experimentierte. Außerdem schreibt der US-Star auf Twitter, dass sie eine Person sei, die Rechtsstreitigkeiten lieber aus dem Weg gehe. Wenn sie von einem Song inspiriert sei, gebe sie auch entsprechende Prozente. Von dem Track der beiden Rapper aus New Jersey habe sie jedoch noch nie etwas gehört.

Darüber hinaus führt sie an, dass "it's up and it's stuck" üblicher Slang sei, der ständig in Tracks auftauche. Bei hotnewhiphop unterstreichen Mir Fontane und Mir Pesos aber noch einmal, dass sie weit vor Cardi eine Version von "Stuck" recordet hätten. Laut ihren Aussagen wurde der Track bereits um den 3. April 2020 herum fertiggestellt. Obwohl der eingangs erwähnte Tweet von Mir Pesos auf etwas anderes hindeutet, bestehen die Künstler aus New Jersey darauf, nicht das große Geld im Blick zu haben. Ihnen stehe jedoch ein Anteil beziehungsweise eine Entschädigung zu. Schließlich seien "Energie, Blut, Schweiß und Tränen" in ihren Song geflossen.

Hier kannst du beide Tracks noch einmal im Vergleich hören:

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

ist das carmen geiss ?? ich wusste aus der wird noch was ...-jetset war eben doch ein meilenstein für alle reichen operierten rapperinnen und jetzt flexxt sie zurecht den drip aus dem ****

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

US-Rapper wirft Cardi B vor, seine Lyrics geklaut zu haben

US-Rapper wirft Cardi B vor, seine Lyrics geklaut zu haben

Von Djamila Chastukhina am 21.07.2021 - 13:38

Cardi B (jetzt auf Apple Music streamen) ist bekannt für ihre catchy Lyrics, mit denen sie oft Ansagen macht. Nun wird ihr und ihrem Team jedoch von einem Rapper vorgeworfen, dass einige dieser Lyrics geklaut seien. Montana of 300, der bereits seit einigen Jahren im Rap-Game aktiv ist, äußert sich dazu auf Twitter und stellt fest, dass einige von Cardis Texten eine große Ähnlichkeit zu seinen aufweisen.

Cardi B soll sich Lyrics bei Montana of 300 abgeguckt haben

Der 32-jährige Rapper behauptet auf Twitter, dass Cardi Bs Team bei seinen Texten "sehr genau" zuhöre. In Tracks wie "Bodak Yellow" und "Best Life" soll sie nämlich seine Reime verwendet haben:

"Wer auch immer für Cardi B schreibt, hört bei meiner Musik sehr genau zu. Von 'blood on my shoes... that's red bottoms' bis hin zu meinem 'You a p*ssy and a b*tch ni**a, Cat Dog'. Und ich habe sie gerade sagen hören:'You P*ssy and a Rat, Tom and Jerry'."

Er scheint jedoch nicht wütend zu sein, sondern sich eher geehrt zu fühlen. Seiner Meinung nach werden seine Texte nämlich "wenigstens gut ausgeführt". Er beendet den Tweet mit einem Gruß und überlässt seinen Followern den Rest: Er bekommt viel Zuspruch und wird von einigen auch als einer der besten Songwriter bezeichnet, der mehr Respekt verdient habe..

Nicht das erste Mal, dass Cardi B Lyrics von anderen Rappern kopiert haben soll

Bereits Anfang Februar wurde stark über die Lyrics von Cardi diskutiert. Nach Release ihrer Single "Up" wurde ihr vorgeworfen, die Hook von Mir Pesos und Mir Fontane kopiert zu haben, ohne ihnen dafür die Credits zu geben. Im 2020 veröffentlichten Song "Stuck" der beiden Rapper, konnte man die Hook wiederfinden:

"Well, if it's up, then it's stuck"

Cardi äußerte sich auf Twitter zum Thema. Sie stellte klar, dass sie Künstler*innen, von denen sie sich inspirieren lassen hat, auch an ihrem Gewinn teilhaben lassen würde. Dies soll jedoch nicht der Fall gewesen sein:

"Ich bin ein Mensch, der Probleme und Gerichtstermine vermeidet. Wenn ich von einem Song inspiriert werde, würde es mich nicht stören, [dem Künstler] einen Prozentsatz oder ein paar Tausend zu geben, aber ich habe noch nie von diesem Mann gehört."

Zu den Vorwürfen von Montana of 300 hat Cardi bisher keine Stellung genommen, jedoch zweifeln viele ihrer Fans an seiner Behauptung.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!