"Up": Cardi B streitet Kopier-Vorwürfe ab
 

 

Cardi Bs neue Single "Up" hat zwei bisher kaum bekannte Rapper aus New Jersey auf den Plan gerufen. Mir Fontane und Mir Pesos behaupten, dass Cardi die Hook ihres Songs von dem im Jahr 2020 veröffentlichten Track "Stuck" übernommen hätte. Die US-Rapperin probiert nun ihrerseits klarzustellen, dass es sich dabei um haltlose Vorwürfe handelt.

Cardi B soll bei "Up" kopiert haben

Auf Twitter fordert Mir Pesos direkt nach Veröffentlichung von "Up" Geld. Sein Buddy Mir Fontane stellt in einem kurzen Clip Ausschnitte beider Tracks nebeneinander, um die angeblichen Überschneidungen aufzuzeigen.

Auf "Up" rappt Cardi: "If it’s up, then it’s up, then it’s up then it’s stuck". Mir Pesos und Mir Fontane bedienen sich fast der gleichen Bausteine: "If it’s up, then it’s stuck / Up then it’s stuck, yeah", heißt es bei ihnen. Gegenüber dem US-Portal hotnewhiphop erklärt Mir Fontane, dass es jedoch um weitaus mehr als um eine ähnliche Aneinanderkettung von Worten ginge.

"Es ist die Intonation, es ist die Art und Weise, wie der Beat fließt, es ist die Art und Weise, wie sie abliefert, das ist wie: 'das ist unserer Sound'. Es ist definitiv inspiriert, zumindest von unserer Platte. Es hat nichts mit den Worten zu tun, die gesagt wurden."

("But it's the cadence, it's the way the beat flows, it's the way she delivered it that's like, 'that sound is ours.' That's where it was like, yeah, this is definitely inspired, at least, by our record. It has nothing to do with the words that were being said.")

Cardi B bestreitet, "Stuck" überhaupt zu kennen

Erstmals tauchte eine Preview von "Stuck" wohl am 6. August 2020 auf auf. Der offizielle Clip erschien im September auf YouTube. Am 7. August 2020 war Cardi B in einem Livestream mit Megan Thee Stallion dabei zu hören, wie sie mit der Hook von "Up" experimentierte. Außerdem schreibt der US-Star auf Twitter, dass sie eine Person sei, die Rechtsstreitigkeiten lieber aus dem Weg gehe. Wenn sie von einem Song inspiriert sei, gebe sie auch entsprechende Prozente. Von dem Track der beiden Rapper aus New Jersey habe sie jedoch noch nie etwas gehört.

Darüber hinaus führt sie an, dass "it's up and it's stuck" üblicher Slang sei, der ständig in Tracks auftauche. Bei hotnewhiphop unterstreichen Mir Fontane und Mir Pesos aber noch einmal, dass sie weit vor Cardi eine Version von "Stuck" recordet hätten. Laut ihren Aussagen wurde der Track bereits um den 3. April 2020 herum fertiggestellt. Obwohl der eingangs erwähnte Tweet von Mir Pesos auf etwas anderes hindeutet, bestehen die Künstler aus New Jersey darauf, nicht das große Geld im Blick zu haben. Ihnen stehe jedoch ein Anteil beziehungsweise eine Entschädigung zu. Schließlich seien "Energie, Blut, Schweiß und Tränen" in ihren Song geflossen.

Hier kannst du beide Tracks noch einmal im Vergleich hören:

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de