Uni-Auftritt: Protestaufruf gegen 187 Strassenbande gestartet

Am 17. Mai findet an der Universität Paderborn das AStA-Sommerfestival statt. Als Headliner soll die 187 Strassenbande auftreten, was manche mehr, manche weniger begeistert. "Studierende, Lehrende und Beschäftigte des Musikwissenschaftlichen Seminars Detmold/Paderborn" distanzieren sich jetzt von dem Auftritt. Sie haben sogar eine Petition gestartet und rufen zu Protesten gegen das Konzert der 187 Strassenbande auf.

Interessanterweise fordern die Initiatoren der Petition nicht, dass Gzuz, Bonez MC, LX, Maxwell und Sa4 wieder ausgeladen werden. Aber sie erklären, sich für das in den Texten der 187ers transportierte Männerbild zu schämen. Sexismus und Gewalt dürfe keine Plattform geboten werden. Folgende Forderungen können mit der Petition unterstützt werden:

"Wir fordern den AStA der Universität Paderborn auf: Distanzieren Sie sich in aller Deutlichkeit von den Inhalten der Texte und Auftritte von 187 Strassenbande! Die Besucherinnen und Besucher des Sommerfestivals fordern wir auf, ihren Protest gegen den Auftritt von 187 Strassenbande klar zum Ausdruck zu bringen."

Sexismus ist keine Meinung - Sexismus ist keine Kunst. Gegen einen Auftritt der Band „187 Strassenbande" auf dem AStA-Sommerfestival der Uni Paderborn am 17. Mai 2018

Als Studierende, Lehrende und Beschäftigte des Musikwissenschaftlichen Seminars Detmold/Paderborn distanzieren wir uns vom Auftritt dieser Band...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Jetzt fangen die auch noch an. Anscheinend studieren die alle freie Kunst, dass die genug Zeit haben gegen Rapper zu protestieren. Meine Güte, was hier zu Lande abgeht zur Zeit XD

Kunstfreiheit heißt, dass der Staat dich nicht dafür in den Knast schmeißen kann. Es heißt nicht, dass Leute dich nicht ******e finden dürfen und dich für ein ***istisches ********* halten dürfen. Es heißt auch nicht, dass sie sich nicht dafür einsetzen dürfen, dass du deine ***istische ******e nicht überall verbreiten darfst.
Also hör auf rumzuheulen.

alter, die stadt hat schon einen vollkommen beschissenen namen: "Paderborn".
was willst du da erwarten.

Diese übertriebene politische Korrektheit nimmt immer absurdere Formen an. Noch 2 Jahre und es wird an deutschen Unis ein politisches Klima Herrschen in dem nur noch eine Hand voll langweiliger politisch korrekter Ansichten erlaubt sind. Sollte doch mal jemand einen politisch unkorrekten Witz machen oder gar eine abweichende Meinung äußern kann er sich darauf einstellen als ***ist, Rassist, Nazi, Islamophober Troll oder schlimmer al*****ler gebranntmarkt zu werden. Die Diskussionskultur in diesem Land steht kurz vorm Aussterben.

Sowas lächerliches... die sollen studieren und sich net um 187 kümmern... 187 hat so großen erfolg... also eigtl sollten die sich freuen, dass 187 bei denen spielt...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

LX, YONII, Gzuz, Dardan, badmomzjay & mehr im Deutschrap-Update
LX

LX, YONII, Gzuz, Dardan, badmomzjay & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 06.11.2020 - 12:47

Wir präsentieren euch mal wieder einen mit Deutschrap-Releases vollgepackten Freitag und sammeln die heißesten Tracks in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist. Auf unserem Cover sind diese Woche Audio88 & Yassin mit ihrem Song "Schlechtes Gewissen".

Neue Alben & EPs: YONII & Savvy

Das Stuttgarter Multitalent YONII hat heute sein neues Album rausgebracht. Das trägt den Titel "Ça va aller". In unsere Playlist hat er es mit "Ja Ja Los" geschafft, zu welchem er auch ein Video in der "Corona Edition" aufgenommen hat.

Untergrund-Star Savvy bringt direkt seine nächste EP raus. Im August erschien bereits das "Seitenstrassen Tape" gemeinsam mit BHZ-Produzent MotB. Jetzt ist Savvy zurück mit seiner "Anamorph EP" und bringt einen deutlich düstereren Sound an den Start. Auf "Tonic" rappt der Berliner über seine vom Alkohol betäubten Sinne.

Neue Singles: LX, Dardan, Monet192

LX und Gzuz mache mit "Kollektiv" da weiter, wo Bonez MC vor zwei Wochen mit "Angeklagt" aufgehört hat. Das Video erzählt die gleiche Story nur aus einer anderen Perspektive. Der Track ist außerdem deutlich aggressiver als der von Bonez und geht ordentlich nach vorne. LX erstes Solo-Album "Inhale / Exhale" erscheint am 04. Dezember dieses Jahres.

Dardan hat sich Gunboi und Pvlace von der 808Mafia geschnappt und mit "Who The F*ck Is This?" ein absolutes Brett abgeliefert. Die Fans freuen sich vor allem darüber, dass Dardan wieder hart rappt und zeigt, was er so drauf hat.

Monet192 und badmomzjay tun sich nach "Papi" erneut zusammen. Zusätzlich haben sie noch Takt32 rangeholt und zu dritt liefern sie auf "Sorry Not Sorry" ordentlich ab. Produziert hat den Track Maxe.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Arab, Celo Minati, Genuva, AK 33, Lukees, Rooky030, Rola, Erabi und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!