Tyga wegen "Nipplegate" auf 20 Millionen Dollar verklagt
Nachdem im vergangenen Jahr bekannt wurde, dass Tyga angeblich von drei Frauen wegen Nacktszenen im Make It Nasty -Video verklagt wurde, möchten die zwei Klägerinnen Elizabeth Velasquez und Azia Davies nun jeweils 10 Millionen Dollar Schadensersatz haben, wie tmz.com berichtet. Ursprünglich wurde in Berichten von drei Klägerinnen gesprochen . Das Trio behauptete, dass ihnen vor Ort beim Videodreh versprochen wurde, dass sie nicht nackt gezeigt und alle Aufnahmen geschmackvoll werden sollen. Eventuelle Darstellungen von Brustwarzen hätten zensiert werden sollen. Am 28. Juli ging allerdings die Version ab 18 Jahren online. Diese zeigte unzensierte Aufnahmen der drei Frauen, in der auch die entblößten Brüste gezeigt wurden. Nun verklagten sie Tyga wegen Vertragsbruchs, Verletzung der Privatsphäre und Betrugs. Das Video zu Make It Nasty ist nach wie vor online: