Twitter-Rant: Celo & Abdi schenken Frankfurter Waisenkindern ein Festmahl

Vor einigen Tagen haben Celo & Abdi einen kleinen Tweef mit Lieferando ausgetragen. Es ging um eine Schweinefleischlieferung mitten in der musilimischen Fastenzeit, die die Rapper zu einem Rant auf Twitter veranlasste, in dem sie Lieferando Disses androhten. Doch statt eine Track zu schreiben, überlegten sie es sich anders und boten Lieferando einen Deal an, von dem die Kinder eines Frankfurter Waisenhauses profitieren werden. Nun hat Lieferando sich auf den Deal eingelassen. 

Der Lieferdienst hatte den Rappern Schweinefleisch gebracht, obwohl sie - dem Ramadan entsprechend - helal bestellt hatten. Um die beiden Rapper zu besänftigen, hatte Lieferando angeboten, die nächste Studiosession könnte kulinarisch auf Lieferandos Nacken gehen. Celo & Abdi lehnten das Angebot mit dem Hinweis ab, sie wollten den Lieferdienst lieber auf ihren nächsten Alben "verewigen". Doch bevor Lieferando Opfer eines Celo & Abdi-Disstracks werden konnte, haben es sich die Frankfurter anders überlegt und ihren Ärger und die Öffentlichkeit genutzt, um Gutes zu tun. Sie boten Lieferando an, auf den Diss zu verzichten - unter folgender Bedingung:

Celo & Abdi on Twitter

@lieferando ok wir wollen ja nicht so sein,wir verschonen euch,aber ihr müsst es trotzdem wieder gut machen... Anstatt das Ihr unsere nächste Studiosession mit versorgt,meldet euch doch beim Waisenhaus Frankfurt und fragt die Kids auf was die Bock haben: https://t.co/9mKQCWR91j Deal?!

Klingt sehr vernünftig. So geben sie dem Lieferdienst die Möglichkeit, den Fehler zu beheben. Dass Celo & Abdi keinen persönlichen Vorteil daraus ziehen wollen, ehrt die beiden. Und ein Disstrack gegen Lieferando wäre letztendlich auch nicht mehr gewesen als eine witzige Geschichte, von der schlussendlich vielleicht sogar beide Seiten profitiert hätten. Mit dem Angebot an Lieferando liefern die beiden eine mehr als diplomatische Lösung, die zudem Kindern, die sonst wohl eher selten in den Genuss eines Lieferdienstes kommen, eine Freude bereitet. Das Social Media-Team Lieferandos scheint das ähnlich zu sehen:

Lieferando.de on Twitter

@CeloundAbdi Deal! Die Kinder werden sich freuen. Ist ein echt cooler Move von Euch.

Am Ende profitieren alle: Celo & Abdi haben ihre Reichweite genutzt und Gutes getan, Lieferandos Social Media Team hat gute Krisenkommunikation betrieben und die Kinder des Waisenhauses bekommen leckeres Essen. Im besten Falle auch das, was sie bestellt haben. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Kann man nicht haten die Aktion. guter Move der Beiden.

Gute Aktion! Trotzdem die beiden sind nicht ganz dicht.

Falsch. Nicht die beiden Empörten schenken sondern Lieferando schenkt (für etwas, für das sie nicht einmal etwas können, da der Fehler wohl beim Essensanbieter lag). Lieferando ist vermutlich trotzdem froh, aus der Sache gut raus zu sein, weil sie einen *****torm fürchten aber nicht wissen, dass C&A keinen interessieren und fast niemand die Platten kauft, trotzdem ärgert mich das Duckmäusertum. Einen zwei Euro Gutschrift-Code via E-Mail und gut ...

Ich sagte Pello und Hapti sollen ihren religiösen Firlefanz doch bitte in 1 islamischen Land machen und Herrn Büchler zum Fast-Brechen doch einfach mitnehmen. Vielleicht jucken solche News da jemanden. Lieferando außerdem richtig peinlich, würde ich das nutzen, würde ich die ab heute boykottieren.

Respekt an den Menschen, der hier nachts um kurz vor 4 noch Kommentare löscht. Frohes Schaffen noch!

Achso, wird doch nicht gelöscht sondern manuell freigeschaltet. Dann doch kein Respekt.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Farid Bang, Azad, LX, KC Rebell, Summer Cem & mehr im Deutschrap-Update

Farid Bang, Azad, LX, KC Rebell, Summer Cem & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 16.10.2020 - 12:13

Das Jahr neigt sich so langsam zum Ende, doch die Releases zum Glück noch lange nicht. Jeden Freitag präsentiert euch Hiphop.de in der "Groove Attack by Hiphop.de" die heißesten Releases des Tages. Diese Woche finden sich Alligatoah und Sido auf unserem Cover wieder. Die haben gemeinsam den Song "Monet" gedroppt und zelebrieren ihr Star-Dasein.

Neue Alben: Milonair, KC Rebell & Summer Cem

Die beiden Deutschrap-Giganten KC Rebell und Summer Cem haben mit "Maximum 3" den eigentlich ersten zweiten Teil ihrer Kollaboalbum-Reihe rausgehauen. Der erste Streich kam aus dem Jahre 2017. Als Featuregäste sind auf der neuen Platte lediglich Luciano und Gentleman vertreten. Zweiterer ist auch auf "B*tch Salute" zu hören.

Der Hamburger Milonair hat sein neues Album "Stash" veröffentlicht. Zusammen mit Deutschraps AMG-Vater Haftbefehl rappt er auf dem gleichnamigen Song darüber, wie gut es allen mittlerweile geht.

Neue Singles: Azad, Farid Bang, Celo & Abdi

Eine Woche vor seinem Album-Release haut der Bozz eine der wohl am meisterwarteten Zusammenarbeiten der letzten Zeit raus. Azad und Farid Bang droppen einen Track, der einfach "Zu Wild" ist. Freunde von hartem Rap kommen hier absolut auf ihren Geschmack.

Celo & Abdi bereiten sich weiter fröhlich auf das Release vom "Mietwagentape 2" vor. Diese Woche kommt direkt die nächste Zusammenarbeit mit einem Künstler von Rang und Namen: Nach Olexesh, Gringo und Hanybal gibt sich für "20 Zoll MAE" kein geringerer als Bonez MC die Ehre. Fans müssen sich allerdings nicht darum sorgen, vor Veröffentlichung schon zu viel gehört zu haben. Das Album wird ganze 22 Songs lang.

Ein anderes 187 Strassenbande-Mitglied hat heute ebenfalls eine neue Single rausgebracht. In Vorbereitung auf "Inhale / Exhale" berappt LX gemeinsam mit Estikay den Luxus-Cognac "Hennessy".

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Mero, Nimo, Ramo, Joker Bra, Céline, Rola, Manuellsen, Haiyti und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!