Heute um 23:10 Uhr strahlt der Fernsehsender ARTE die 3. Folge der sechsteiligen Dokumentationsreihe Welcome to the 80's aus, die sich in dieser Ausgabe mit Rap, Breakdance und Graffiti beschäftigt. 

Die 52-minütige Sendung begibt sich in das New York der 80er und verfolgt die Entstehung einer neuen schwarzen Kultur. Der Sender lässt auf einen umfassenden Einblick hoffen: 

"Mit ' Rapper's Delight' läutet die Sugar Hill Gang die 80er Jahre ein. Mit zwei Plattenspielern und einem Mikrofon erobert Hip-Hop die Charts. Der Breakdance beeinflusst die Welt des Tanzes ebenso wie Graffiti die Kunst. Was leicht und unbeschwert beginnt, entwickelt sich im Laufe des Jahrzehnts zu einer internationalen Jugend- und Protestbewegung."

Regisseur und Autor Jean-Alexander Ntivyihabwa verschafft Einblicke in die Hiphopkultur der Epoche, thematisiert auch brisante Aspekte und sozioökonomische Folgen und erzählt gemeinsam mit Dee Nasty von den Anfängen des französischen Hiphops. 

Die Dokumentation ist Teil des ARTE Summer of the 80's . Sie widmet sich in jeder Folge einer anderen Musik- und Jugendbewegungen der Achtziger Jahre und wirft einen Blick auf den damit verbundenen Lifestyle des Jahrzehnts. Die nächsten Ausgaben drehen sich voll und ganz um Charts, Clips & Commerce, Gothic, Industrial & Metalbeat und House-Nation & Acid-Parties. 

Wer heute Abend schon etwas vor hat, wird sich über zwei Wiederholungen freuen: am 22. August und am 1. September wird das Special erneut ausgestrahlt. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

PA Sports will es wissen: "Nach diesem Song gibt es keinen PA Sports mehr!"

PA Sports will es wissen: "Nach diesem Song gibt es keinen PA Sports mehr!"

Von Michael Rubach am 31.05.2018 - 13:11

Ein neues Statement von PA Sports lässt aufhorchen. Der Essener Rapper hat offensichtlich einiges an Frust aufgestaut und macht seinem Ärger nun in einer Videoansage Luft:

Hiphop.de

Realtalk: Ein letzter großer Track soll das Kapitel PA Sports für immer beenden!

Der gegenwärtige Zustand von Deutschrap gefällt dem Life is Pain-Oberhaupt überhaupt nicht und er sieht sich zum Handeln gezwungen. Sein Plan, um dem seiner Meinung nach viel zu tanzbaren Sound entgegenzutreten, umfasst im Wesentlichen zwei Punkte:

1. Rap wieder zum Actionfilm machen

PA ist deutscher Rap augenscheinlich zu weich geworden. Er sehnt sich nach satten Bars statt nach tanzbarem Tunes. Auf den "P*ssykram" habe er keinen Bock mehr. Für ihn sei es kein Problem auf "110 BPM zu tanzen", aber es werde Zeit für einen "Actionfilm". Für diesen hat er sich selbst als Hauptdarsteller im Sinn und möchte sich mit denjenigen beschäftigen, die sich Tag für Tag dafür bewerben würden, in einem Track stattzufinden.

2. Sich mit einem großen Knall verabschieden

"300 bis 400" Bars sollen es werden, mit denen PA attackieren will. Damit würde er seine eigene Geschichte fortschreiben und ihr ein finales Kapitel hinzufügen. PA hat schon diverse Teile seine "Bars"-Reihe veröffentlicht und nie davor zurückgeschreckt, auch Namen von Rapkollegen in den Mund zu nehmen. Es existieren bereits die Tracks "100 Bars", "100 Bars Reloaded", "100 Bars Legacy" und "250 Bars Payback". Jeder beschäftigte sich mit beobachteten Missständen aus der Perspektive von PA Sports. Dieser Ansatz wird sich nicht ändern:

"Der Song, der kommt, hat nichts mit einer Albumankündigung zu tun. Es ist auch kein Promo-Beef. [...] Es geht um Herzensangelegenheiten. Es wird Zeit im deutschen Rap, dass es mal wieder richtig scheppert!"

Was den angekündigten Track zu etwas Besonderem macht, ist der Umstand, dass es der vorerst Letzte des Ruhrpottlers unter seinem Künstlernamen PA Sports zu sein scheint:

"Es wird das Kapitel PA Sports mit der Wahrheit beendet. [...] Nach diesem Song gibt es keinen PA Sports mehr!"

Wann mit den scheppernden Bars zu rechnen ist, bleibt zunächst offen. Den 2016 veröffentlichten Teil "100 Bars Legacy" kannst du dir hier anhören:

PA Sports - 100 Bars Legacy

Meine Meinung ist gesund, meine Nation ist der Mensch / unser Boden kommt von Gott und mein Land ist die Welt PA Sports veröffentlicht fast schon traditionsgemäß vor Release 100 Bars aus seinem kommenden Album Zurück zum Glück. Der Aufbau von 100 Bars Legacy ist einem Interview nachempfunden, in dem PA auf zahlreiche Fragen und Aussagen antwortet.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (2 Kommentare)

Register Now!