Türkischer Rapper Murda wegen Drogen-Lyrics zu Haftstrafe verurteilt
Murda

 

Der türkische Rapper Murda dürfte auch in Deutschland den meisten ein Begriff sein. Immerhin kollaborierte er bereits mit Rappern wie Mero, Summer Cem und Eno. Jetzt wurde Murda in der Türkei zu einer Freiheitsstrafe von 4 Jahren verurteilt. Der Grund: seine Lyrics.

Murda zu 4 Jahren Knast in der Türkei verurteilt

Gestern postete Murda auf Instagram ein Video, in dem er die Nachricht mit seinen Fans teilt. Er spricht Türkisch, die Caption jedoch ist auf Englisch. Darin schreibt er, dass er einen Anruf von seinem Anwalt bekommen habe, der ihn vor Gericht vertrat. Murda befindet sich aktuell nicht in der Türkei, sondern nimmt in den Niederlanden sein Album auf.

Sein Anwalt hätte ihn darüber unterrichtet, dass er zu insgesamt vier Jahren und zwei Monaten im Gefängnis verurteilt wurde. Der Grund sind seine Lyrics. Er habe in seinen Songs zum Cannabis rauchen animiert und Drogenkonsum verherrlicht, so das Gericht. Dabei geht es wohl unter anderem um den Track "Eh Baba".

Murda bezeichnet dieses Urteil als "sehr traurig", vor allem für "die Jugendlichen, die die Musik hören und Künstler im Allgemeinen, die sich frei ausdrücken wollen". Er habe mit seinen Songs Millionen Menschen erreicht, auch außerhalb der Türkei. All diese Menschen hätten über Grenzen hinweg seine Musik gefeiert. Eine so schöne Sache werde durch das Urteil nun zu etwas sehr Traurigem.

Murdas Anwalt gab bereits bekannt, Berufung gegen das Urteil einzulegen.

Eine ähnliche Haftstrafe drohte vor einigen Jahren auch dem Rapper Ezhel. Nach mehreren Befragungen wurde er allerdings freigesprochen. Alles darüber könnt ihr hier nachlesen:

Artist
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de