Trendcharts: Capital Bra droht nächste Rekordmarke zu verpassen

"Fightclub" von Capital Bra, Samra und AK Ausserkontrolle galt eigentlich als sichere neue Nummer #1 in den Charts. In den aktuellen Trends muss sich der Track allerdings vorerst mit Rang #2 begnügen.

Allein sechs Singles von Capital standen dieses Jahr an der Spitze. So ein Erfolg ist vorher noch keinem anderen Künstler gelungen. Nun versperrt ihm der Song "In My Mind" von Dynoro und Gigi D'Agostino den Weg zum erneuten Triumph. Der Dance-Track könnte den Ausbau der Rekordmarke verhindern.

Für Capo und Nimos Song "Lean" reicht es ebenfalls für einen ersten Zwischenstopp in den Top 10. Capimo sippen das lilane Getränk auf der #10.

Neue Musik von Capital Bra bekommst du immer sofort mit, wenn du jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Musik-Newsletter abonnierst!

Trends bei den Alben: Majoe, Lance Butters, Quavo & "Palmen aus Plastik 2"

Für einen gelungenen Neueinstieg hat sich Maskenträger Lance Butters in Stellung gebracht. Sein Album "Angst" liegt zur Mitte der Woche auf der #7. Banger Musik-Signing Majoe schrammt mit "Frontal" noch knapp an den ersten zehn Plätzen vorbei. Er ordnet sich zur Wochenmitte auf der #11 ein.

RAF Camora und Bonez MC dürften es zudem schwer haben, die #1 bis zum Freitag zu verteidigen. Sie rutschen auf Position #3 ab. Quavo von den Migos findet sich mit seinem Soloalbum "Quavo Huncho" auf der #41 wieder.

Die finalen Platzierungen werden am Freitag verkündet. Einen Überblick über die kompletten Trendcharts kannst du dir hier verschaffen:

Offizielle Midweek Single Top 100 - Musik Charts | MTV Germany

Bleibt up to date und seht als erstes die offiziellen deutschen Charts. Wir bieten euch alles zu den aktuellen Charts: Top 100 Single Charts, Top 100 Album Charts, Hip Hop Charts, und viele mehr.

Midweek Album Top 100 - Charts - VIVA

Alle Plätze der Midweek Album Top 100 mit Musikvideos und mehr

Capital Bra ft. Samra & AK Ausserkontrolle - Fight Club [Video]

Was der Junge 2018 anfasst, wird zu Gold. Nachdem Capital Bra seinem neuen Labelchef Bushido zu den beiden höchsten Platzierungen in den Singlecharts seiner 20-jährigen Karriere verhalf ("Für euch alle" - Platz 1, "Inshallah" - Platz 3), ist er nun wieder selbst an der Reihe.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Disstrack: King Khalil entschuldigt sich bei Capital Bra

Nach Disstrack: King Khalil entschuldigt sich bei Capital Bra

Von Michael Rubach am 01.08.2020 - 17:12

Einen Tag nach seinem Disstrack "Bra" hat sich King Khalil öffentlich bei Capital Bra entschuldigt. Wie der Team Kuku-Member einräumt, habe er "Scheiße gebaut". Capital Bra hatte sich gestern bereits zu dem Track geäußert und seine Enttäuschung über das Vorgehen seines ehemaligen Weggefährten zum Ausdruck gebracht.

King Khalil sagt: "Sorry Bratan"

Der Track "Bra" sorgte am Release Freitag für einigermaßen Wirbel. Capital fühlte sich und seine Familie durch den Song beleidigt und betitelte King Khalil in einer ersten Reaktion unter anderem als "Ehrenloser". Wie es nun scheint, führten einige Telefonate im Hintergrund dazu, dass sich die Wogen erstmal wieder geglättet haben. King Khalil erklärt in seinem Statement auf Instagram, dass sein Move "nicht korrekt" gewesen sei und dass er "nicht so reden" dürfe.

Das Posting endet mit einem Herz-Emoji und ist direkt an Capital Bra gerichtet. Dieser hat bereits reagiert und klar gemacht, dass er die Entschuldigung annehme. Schließlich hätte man "auch schöne Zeiten zusammen erlebt". Außerdem hofft Capital Bra, dass er und King Khalil über die Geschehnisse noch einmal "in Ruhe" sprechen können. Sogar der Vorschlag für einen neuen gemeinsamen Song steht im Raum.



Foto:

Screenshot via instagram.com/kingkhalil


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)