Mit "Uff", "International Gangstas" und "Alles oder Nix II": Die neuen Trendcharts haben es in sich

Die dieswöchigen Midweekcharts haben es aus Deutschrapsicht in sich. Sowohl in den Album- als auch Singletrends gibt es einige Hiphop-Neueinsteiger.

Xatar könnte am Freitag nach "Baba aller Babas" (2015) und "Der Holland Job" mit Haftbefehl (2016) seine dritte Nummer-1-Platzierung in Folge feiern. Mit "Alles oder Nix II" grüßt er in den Midweekcharts von ganz oben.

Wenige Plätze dahinter steht King Orgasmus One mit "Welcome to the Hood" auf Platz vier. Azzi Memos Debütalbum "Surf 'n' Turf" rangiert auf der #16.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Xatar, King Orgasmus One und Azzi Memo bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Singletechnisch gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen "Uff" von Veysel und Gzuz (Platz drei) und "International Gangstas" von Capo, Farid Bang, 6ix9ine und SCH (Platz vier). Insgesamt ist die Dominanz von (Deutsch)Rap in den Charts mal wieder nicht zu übersehen. Aktuell werden sieben Positionen der Top 10 von Rappern besetzt:

    1. Dynoro & Gigi D'agostini – In My Mind

    2. Bonez MC & RAF Camora ft. Gzuz – Kokain

    3. Veysel ft. Gzuz – Uff

    4. Farid Bang, Capo, 6ix9ine & SCH – International Gangstas

    5. Loredana & Mozzik – Bonnie & Clyde

    6. Calvin Harris & Sam Smith – Promises

    7. Bonez MC & RAF Camora – 500 PS

    8. RIN – Dior 2001

    9. Kanye West & Lil Pump – I Love It

    10. El Profesor – Bella Ciao

Außerdem neu dabei sind die beiden leider viel zu früh verstorbenen Lil Peep und XXXTentacion mit "Falling Down" (#13), Kollegah mit "Wie ein Alpha" (#24), Kurdos "Wellou" (#29), Merts "Ruf mich nicht an" (#68) sowie French Montana und Drake mit "No Stylist" (#80).

Die finalen Platzierungen gibt es am Freitag. Check hier die Übersichten der Trends und unser Interview mit Azzi Memo ab:

Midweek Album Top 100 - Charts - VIVA

Alle Plätze der Midweek Album Top 100 mit Musikvideos und mehr

Midweek Single Top 100 - Charts - VIVA

Alle Plätze der Midweek Single Top 100 mit Musikvideos und mehr

Azzi Memo: Capo, Nimo, "Surf 'N' Turf", JAZN & Generation Azzlack (Interview) - On Point

Azzi Memo ist im Gebäude und redet mit Aria über sein Debütalbum "Surf 'N' Turf. Dabei geht es unter anderem über die im Business eher ungewöhnliche Freundschaft bei den Azzlackz. Auch 2018 gilt ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Xatar stellt sein neues Signing vor

Xatar stellt sein neues Signing vor

Von Michael Rubach am 06.08.2020 - 13:26

Xatar hat mal wieder einen neuen Künstler unter seine Fittiche genommen. Viel ist noch nicht über den Artist bekannt, der sich DŸR nennt. In der nunmehr achten Folge von Arias "Hyped Radio"-Show auf Apple Music lässt Xatar zumindest ein wenig durchblicken, was die Hörer*innen von DŸR erwarten können.

Xatar ist "süchtig" nach DŸRs Musik

Nicht nur beim Köftespieß, sondern auch bei der Präsentation eines neuen Künstlers gilt: Der AON-Boss möchte "gar nicht so viel reden." Er bestätigt gegenüber Aria zunächst, dass er einen weiteren Artist in sein Camp geholt hat. Darüber hinaus macht das Bonner Urgestein mehrfach deutlich, dass der Neuzugang mit einer großen Portion Eigenständigkeit aus der Deutschrap-Masse herausstechen werde.

"Es geht um einen Künstler, der neu bei uns im Roster ist. Sein Name ist DŸR. Er ist sehr speziell. Er ist sehr unique."

Ein wenig mehr lässt dich Xatar dann doch noch entlocken. So sei eine gewisse Zeit vergangen, bis er einen Zugang zu der Musik von DŸR gefunden habe.

"Das Ding mit diesem Künstler ist. Er ist sehr eigen. [...] Es hört sich einfach gut an. Es gibt einen ein gutes Gefühl, wenn man seine Musik hört. Das erste Mal, wo ich ihn gehört hab', hab ich so'n bisschen gebraucht, um es zu verstehen, um es zu fühlen. [...] Es war zu anders, aber so nach ein, zwei Wochen hat es Klick gemacht."

Von den leichten Startschwierigkeiten sei nun nichts mehr übrig. Xatars Haltung ist ins krasse Gegenteil umgeschlagen. Er bezeichnet sich selbst als "süchtig" nach den Songs von DŸR. Diese erschaffe schlichtweg "echte" und "gute Kunst".

In der Nacht zum Freitag können sich Deutschrap-Fans selbst ein Bild davon machen. Dann erscheint eine erste Single samt Video. Das visuelle Konzept gehe dabei auch auf DŸR zurück. Dieser sei ein "kreatives Mastermind". Der Track hört auf den Titel "Wer bin ich?". Es scheint also darauf hinauszulaufen, dass sich der Newcomer nach all diesen Vorschusslorbeeren erst einmal vorstellen möchte.

Hier gelangst du direkt zur 8. Episode von "HYPED Radio". Neben Xatar war auch Megaloh zu Gast.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!