Mit "Uff", "International Gangstas" und "Alles oder Nix II": Die neuen Trendcharts haben es in sich

Die dieswöchigen Midweekcharts haben es aus Deutschrapsicht in sich. Sowohl in den Album- als auch Singletrends gibt es einige Hiphop-Neueinsteiger.

Xatar könnte am Freitag nach "Baba aller Babas" (2015) und "Der Holland Job" mit Haftbefehl (2016) seine dritte Nummer-1-Platzierung in Folge feiern. Mit "Alles oder Nix II" grüßt er in den Midweekcharts von ganz oben.

Wenige Plätze dahinter steht King Orgasmus One mit "Welcome to the Hood" auf Platz vier. Azzi Memos Debütalbum "Surf 'n' Turf" rangiert auf der #16.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Xatar, King Orgasmus One und Azzi Memo bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Singletechnisch gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen "Uff" von Veysel und Gzuz (Platz drei) und "International Gangstas" von Capo, Farid Bang, 6ix9ine und SCH (Platz vier). Insgesamt ist die Dominanz von (Deutsch)Rap in den Charts mal wieder nicht zu übersehen. Aktuell werden sieben Positionen der Top 10 von Rappern besetzt:

    1. Dynoro & Gigi D'agostini – In My Mind

    2. Bonez MC & RAF Camora ft. Gzuz – Kokain

    3. Veysel ft. Gzuz – Uff

    4. Farid Bang, Capo, 6ix9ine & SCH – International Gangstas

    5. Loredana & Mozzik – Bonnie & Clyde

    6. Calvin Harris & Sam Smith – Promises

    7. Bonez MC & RAF Camora – 500 PS

    8. RIN – Dior 2001

    9. Kanye West & Lil Pump – I Love It

    10. El Profesor – Bella Ciao

Außerdem neu dabei sind die beiden leider viel zu früh verstorbenen Lil Peep und XXXTentacion mit "Falling Down" (#13), Kollegah mit "Wie ein Alpha" (#24), Kurdos "Wellou" (#29), Merts "Ruf mich nicht an" (#68) sowie French Montana und Drake mit "No Stylist" (#80).

Die finalen Platzierungen gibt es am Freitag. Check hier die Übersichten der Trends und unser Interview mit Azzi Memo ab:

Midweek Album Top 100 - Charts - VIVA

Alle Plätze der Midweek Album Top 100 mit Musikvideos und mehr

Midweek Single Top 100 - Charts - VIVA

Alle Plätze der Midweek Single Top 100 mit Musikvideos und mehr

Azzi Memo: Capo, Nimo, "Surf 'N' Turf", JAZN & Generation Azzlack (Interview) - On Point

Azzi Memo ist im Gebäude und redet mit Aria über sein Debütalbum "Surf 'N' Turf. Dabei geht es unter anderem über die im Business eher ungewöhnliche Freundschaft bei den Azzlackz. Auch 2018 gilt ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Ich wurde mit Kabelbindern gefesselt": Ra'is berichtet von SEK-Einsatz
SEK

"Ich wurde mit Kabelbindern gefesselt": Ra'is berichtet von SEK-Einsatz

Von Alina Amin am 24.11.2020 - 14:30

Xatars Signing Ra'is wird seit einiger Zeit nach eigenen Aussagen wöchentlich von der Polizei besucht. Gestern sollen die Einsätze ihren Höhepunkt erreicht haben. Das SEK habe die Wohnung des Rappers gestürmt und sogar die Zimmer seiner Kinder total verwüstet, so der Künstler in seiner Instagram-Story. Es sei ihm unklar, wieso die Beamten seine Wohnräume regelmäßig durchsuchen. 

Die Wohnung von AON-Signing Ra'is wurde vom SEK gestürmt

Ra'is soll bei den Einsätzen von den Polizisten gefragt worden sein, wie er seine Wohnung finanziere. Dass er sein Lebensunterhalt ausschließlich mit der Musik bestreite, glauben ihm die Beamten wohl nicht. Die Polizei werfe ihm Drogenhandel vor und frage ihn regelmäßig über andere libanesische Familien aus. Er selbst erklärt auf Instagram, dass er weder mit Clans noch mit sonst welchen Kriminalitäten zu tun habe. Nachdem er seine Haft vor zweieinhalb Jahren abgesessen habe, habe er diesen Dingen den Rücken gekehrt und sich nur noch auf die Musik konzentriert.

Im Zuge des Einsatzes soll die Polizei nicht nur mit seinem Hab und Gut rigoros umgegangen sein. Er erzählt, dass er mit Kabelbindern gefesselt worden sei. Man würde einen respektlosen Ton mit ihm und seiner Familie pflegen und regelmäßig beleidigen. Aufgrund der heftigen Einsätze wolle der Hausverwalter ihn aus der Wohnung schmeißen. Die Polizei hätte bei keinem der Einsätze etwas gefunden.

Der Rapper hat daraufhin viel Zuspruch und Unterstützung von seiner Community und seinen Kollegen bekommen.

Auch Labelchef Xatar hat sich nach den Stories von Ra'is gemeldet und erklärt, dass sein Künstler viel Liebe, Zeit und Energie für sich und seine Familie in die Wohnung investiert hatte. Er erläutert, dass Ra'is sein Geld ehrlich mit der Musik bei AON verdiene und nichts mit "Straßengeschäften" zu tun habe. Es sei nun ein Anwalt in der Sache eingeschaltet. Dieser soll den Gründen für diesen augenscheinlich unnötigen Einsätzen nachgehen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)