Trailerpark wollen im Dezember komplett eskalieren

 

Trailerpark polarisieren gewollt, indem sie mit Tabus spielen und Grenzen überschreiten. Das Release-Konzert zu Crackstreet Boys 2 im November 2012 machte als "Skandal-Auftritt" oder "Als Partyspass getarnte Menschenverachtung" Schlagzeilen. Diesen Gig wollen sie im Dezember in den Schatten stellen:

"Im Dezember wird es in Berlin erneut ein Trailerpark Ab 18 Konzert geben. 2012 muss nochmal getoppt werden", heißt es auf Facebook.

Das unzensierte Video zu Wall of Meth von der Release Party gab es auf P*rno-Websites zu sehen. Damals hatten die Jungs Prostituierte organisiert, die auf der Bühne taten, was Prostituierte eben so tun. Ein Bündnis gegen Sexismus machte daraufhin mobil, als ein Konzert in Gießen anstand.

Was auch immer da dieses Jahr geplant ist, wird vermutlich eine krasse Angelegenheit. Ob sich irgendeine Art Widerstand regt, wird die Zeit zeigen. Undenkbar ist es nicht, aber das wissen die Jungs wohl selbst am besten.

Ebenfalls denkbar wäre ein neues Crew-Album 2016. Crackstreet Boys 2 erschien 2012 und Crackstreet Boys 3 im Dezember 2014. Letztes Jahr gab es Solo-Alben von Sudden, Timi Hendrix und Alligatoah.

Im Dezember wird es in Berlin erneut ein Trailerpark Ab 18 Konzert geben. 2012 muss nochmal getoppt werden. VVK und Infos folgen demnächst. #TP4L

Posted by Trailerpark (Pimpulsiv, DNP, Sudden, Alligatoah) on Donnerstag, 10. März 2016
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de