Too $hort: Rap über Zuhälterei, Gewalt und Drogenkonsum feiert Geburtstag

Todd Anthony Shaw, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Too $hort, feiert heute seinen Geburtstag. Er wurde am 28. April 1966 in Los Angeles geboren und ist beispielsweise für Songs wie The Ghetto und Blow The Whistle bekannt. Bis heute war er als Rapper, Produzent und Schauspieler tätig. Oft wird er auch als einer der Pioniere des West Coast-Hiphop bezeichnet. Viele seiner Texte drehen sich um Zuhälterei, ***, Gewalt und Drogenkonsum.

In den frühen 80er-Jahren produzierte Shaw zusammen mit seinem Schulfreund Freddy B. Songs für andere. Im Jahr 1983, hatte er sein erstes Release. 1985 gründete er zusammen Freddy das Label Dangerous Music. Später nannte sich das Label zu Short Records und letztendlich zu Up All Nite Records um. In seinem Release von 1989 mit dem Titel Life Is...Too Short begann er in seine Beats Funk-Riffs einzubauen. Seine Nachfolgende Arbeit bestand zu einem Großteil aus Kollaborationen. Unter anderem arbeitete er mit Größen wie Tupac Shakur, The Notorious B.I.G. und Scarface zusammen. Aus dieser Zusammenarbeit entstand beispielsweise auch der Song The World is Filled von dem B.I.G.-Album Life After Death. Dieser Gastauftritt verschaffte seiner Karriere einen enormen Schub und erweiterte seine Hörerschaft. Er war außerdem Teil der Hit-Single Player's Holiday von TWDY und ihrem Debutalbum Derty Werk im Jahre 1999. 

Sein achtes Studioalbum trägt den Titel Can't Stay Away und beinhaltet Gastauftritte von 8Ball und MJG, Jay-Z, Jermaine Dupri, Sean Combs, E-40, Daz Dillinger, Lil Jon, Soopafly, Scarface und B-Legit. 1994 zog er nach Atlanta und arbeitete bis zum Jahre 2000 nicht mehr mit Künstlern aus dem Süden der USA. 2000 erschien dann die Zusammenarbeit mit Lil John und Too $hort brachte in den darauf folgenden Jahren einige neue Alben raus, die größtenteils einen Crunk oder Dirty South-Sound hatten. 

Jedoch gab er sein Markenzeichen der Funk-Grooves oder seinen ***uellen Texten nicht auf. Die Alben die er von 2000-2003 veröffentlichte trugen die Titel You Nasty, Chase The Cat, What's My Favourite Word? und Married To The Game. All diese Alben sind gut gechartet und waren alle in den Top 71 der Billboard 200 Charts. 

Wir haben fünf Tracks von Too $hort zusammengestellt und wünschen dir viel Spaß beim Hören.

Anfangen wollen wir mit dem Klassiker The Ghetto.

Der Track stammt von seinem Album Short Dog's In The House das 1990 erschienen ist. 

Außerdem tauchte der Song in dem Spiel Grand Theft Auto San Andreas auf.

Das Lied behandelt die Problematik ein Leben im Ghetto zu führen und wie man diesem Teufelskreis entfliehen kann, um ein besseres und erfolgreicheres Leben zu führen. The Ghetto ist auch ein gutes Beispiel dafür, dass Too $hort auch Songs mit einer Botschaft gemacht hat und nicht ausschließlich über Zuhälterei, ***, Gewalt und Drogen gerappt hat.

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fat Joe ernennt DaBaby zum modernen 2Pac

Fat Joe ernennt DaBaby zum modernen 2Pac

Von Michael Rubach am 13.10.2021 - 11:46

Fat Joe macht gerne mal markige Aussagen. Bei BETs Rap City '21 hat er mal wieder einen rausgehauen. Als der Host der Show den New Yorker Rapper fragte, wer in diesen Zeiten als moderner 2Pac durchgehen würde, fiel die Antwort für viele Rapfans überraschend aus. Fat Joe kam nach einer Nachdenkphase auf DaBaby.

Fat Joe erklärt DaBaby zur 2021-Version von 2Pac

Bevor Fat Joe sich auf DaBaby als neuen 2Pac festlegte, wurde er von Moderator Big Tigger kurz gebrieft. Dieser offenbarte, dass er gleich den Namen einer Raplegende in den Raum werfen werde. Fat Joes Part: Mit einem Pendant aus dem Jahr 2021 antworten. Nachdem 2Pac fiel, verschaffte sich Fat Joe zunächst ein wenig Zeit. Die Frage an sich sei schon verrückt, führte er aus, aber er würde DaBaby wählen. Eine Begründung lieferte er nicht.

DaBaby reagiert auf Fat Joes 2Pac-Vergleich

DaBaby hat von Fat Joes Entscheidung Wind bekommen. Der US-Star repostete den Clip mit der Aussage von Fat Joe auf seiner eigenen Insta-Page. Der Auffassung seines New Yorker Kollegen stimmt er dabei zu.

Mit DaBaby hat sich Fat Joe eine ziemlich polarisierende Persönlichkeit als neuen 2Pac ausgesucht. Mit homofeindlichen Kommentaren katapultierte sich der "Rockstar"-Rapper kurzzeitig ins Abseits. Große Festivals nahmen ihn im Sommer aus dem Line-Up. Anschließend bildete DaBaby sich fort. Er ließ sich von LGBTQ- und HIV/AIDS-Organisationen Nachhilfe geben.

DaBabys Karriere ist durch diesen Zwischenfall nicht zum Erliegen gekommen. Vor einem Monat droppte er einen neuen Track mit einem Feature von Lil Wayne.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)