Tony D erklärt, wie er vom Rapper zum Sommelier wurde

 

Tony D war einst eines der bekannten Gesichter von Aggro Berlin. Doch diese Zeiten sind seit mehr als zehn Jahren vorbei. Heute ist der frühere Aggro-Rapper mit dem markanten Organ hauptberuflich in einem ganz anderen Feld unterwegs. Er hat sich als ausgewiesener Wein-Experte einen Namen gemacht. Wie diese bemerkenswerte Berufsneuorientierung vonstatten ging, hat der heutige Wine Damager beim Online-Mag Creme Guides Lifestyle & Travel im Interview mit Ronja C. Kolls ausgebreitet.

Tony D ist der Wine Damager

Viele stellen sich während oder nach der Schulzeit die Frage, was sie eigentlich werden wollen. Für Tony D fängt dieser Prozess nach einer für gescheitert erklärten Rapkarriere an. Mit dem Kapitel rund um die Musik schließt Tony D nach zwei Soloalben und zahlreichen Gastauftritten um 2010 herum weitestgehend ab.

„ [...] aber es war mir immer nicht gut genug. Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich mit meiner Musik noch mal was reißen kann.“

Tony D wählt im Anschluss eine andere Karriere-Ausfahrt. Nach einem nachgeholten Schulabschluss und einer Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann tastet sich der Damager langsam ans Wein-Game heran. Allerdings habe es dort für ihn Berührungsängste gegeben. Er habe sich "ganz lange nicht rangetraut" – trotz eines ausgeprägten Interesses für Wein. Schon um 2010 herum sei Tony D durch seine Freundin an diese Welt herangeführt worden.

Seine ersten Gehversuche auf professionellem Terrain vergleicht Tony grob mit dem Einstieg in die Graffiti-Szene. Man müsse starten, um überhaupt mitzubekommen, wer sich noch auf diesem Gebiet austobt.

"So ein bisschen wie beim Sprühen. Man fängt an, und weiß gar nicht, wo findet man denn die anderen?"

2017 sei schließlich der Entschluss gefallen, das Wein-Hobby zum Beruf zu machen. 2019 besteht Tony D an einer Sommelier-Schule in Koblenz mit Auszeichnung. Wichtiger als eine solche Ehrung sei allerdings einen "guten Job zu machen und auch das Feedback von den Leuten."

Mit Wine Damager hat Tony D seinen eigenen Pop-up-Store an den Start gebracht, der laut Creme Guides Lifestyle & Travel 2021 ziemlich erfolgreich gelaufen ist. Der Laden befindet sich in Berlin-Mitte. Beinahe hätte Tony D der Hauptstadt den Rücken gekehrt, da er "die Stadt verflucht habe". Er habe Berlin zum Teil dafür verantwortlich gemacht, dass es in seinem "Leben nicht so gut läuft.“ Inzwischen sei die Liebe zu seiner Geburtsstadt jedoch neu hergestellt worden.

Die Liebe zu Hiphop ist auch nie vollkommen gewichen. Musikalisch hegt Tony D aber keine Comeback-Ambitionen. Er gehe hin und wieder "eher aus Nostalgie" ins Studio. So wolle er zukünftig circa einmal im Jahr einen Song recorden – insofern er sich nicht um Beats kümmern müsse.

Dass Tony D auch weiterhin der frühere Damager am Mikrofon sein kann, demonstriert er beispielsweise auf dem aktuellen K.I.Z-Album "Rap über Hass". Dort gibt er sich auf dem Track "Filmriss" die Ehre, der von den Drunken Masters produziert wurde.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de