Tierrechtsorganisation PETA erstattet Anzeige gegen Gzuz

PETA, Deutschlands größte Tierrechtsorganisation, hat Anzeige gegen Gzuz erstattet. Grund dafür ist ein Video, das vor einigen Wochen die Runde machte.

Darin ist Gzuz zu sehen, wie er an einem Ufer vor einem Schwan steht und ankündigt, diesen zu ohrfeigen. Das setzt Gzuz, so scheint es, direkt in die Tat um. Dem davon schwimmenden Schwan ruft Gzuz lachend "Du H*rensohn!" hinterher. Wie unter anderem Focus berichtet, hat PETA Gzuz nun bei der Hamburger Staatsanwaltschaft angezeigt.

"Tierquälerei ist kein Kavaliersdelikt und sicher auch kein Ausdruck eines coolen Lifestyles. [...] Wir hoffen, dass Gzuz einen Dämpfer durch die Staatsanwaltschaft erhält und seine Aggressionen zukünftig ausschließlich in seiner Musik auslebt", wird Dr. Christian Arleth, ein Rechtsanwalt von PETA, zitiert.

Rechtlicher Ärger ist für Gzuz nichts Neues. Erst im vergangenen Herbst saß er mehrere Tage in Untersuchungshaft. Zuletzt sorgten ein gestoppter Videodreh sowie zuvor eine Razzia gegen die 187 Strassenbande für Schlagzeilen:

187 Strassenbande: Polizei will Videodreh auf St. Pauli stoppen

Die 187 Strassenbande wollte offenbar ein Musikvideo drehen. Wenig überraschend sollte das anscheinend auf St. Pauli geschehen, genauer gesagt: Auf dem Beatles-Platz. Dummerweise darf man da aber keine Autos parken ...

187 Strassenbande: Nach Drogen- und Waffenfund ermittelt die Staatsanwaltschaft

Unter der Leitung des LKA 68 führte die Hamburger Polizei vor etwa zwei Monaten eine Razzia gegen die 187 Strassenbande und alle Beteiligten durch ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Liebe HH.de-Redaktion,

wie lange muss man eigentlich trainieren, bis man einen derartigen moralischen Spagat hinbekommt? Meinen Respekt habt ihr dafür jedenfalls.

Ihr erhebt euch in sämtlichen Artikeln als moralische Über-Instanz, wenn es um (angeblichen) Rass*smus, die AfD oder sonstige grün-linke Themen geht. Ihr teilt die Welt in gut und schlecht, wie man es sonst nur von Vorschulkindern gewohnt ist: Donald Trump und die AfD sind ganz doll böse und jeder im Musikvideo eine Bazooka schwingende, messerstechende, SCHWÄNE OHRFEIGENDE Rapper ist ein Vorbild für die Jugend.

Dabei kann ich euch ja verstehen: Ihr wollt es euch nicht mit den Rappern verscherzen, auf die ihr finanziell angewiesen seid. Also gibt man eben auch "Rappern" eine Plattform, deren musikalische Innovation nur noch von ihrer eigenen Niveaulosigkeit unterboten wird. Und der einfache Grund hierfür sind im Endeffekt einfach ein paar mehr Klicks zu generieren. Klicks um jeden Preis.

Bitte, bitte, bitte geht mal in einer ruhigen Minute in euch und werdet euch eurer kognitiven Dissonanz bewusst. Ihr verachtet (höchstwahrscheinlich) den Kapitalismus, aber pusht für jeden Klick auch die niveaulosesten und asozialsten Rapper auf eurer Plattform, zensiert euch aber gleichzeitig mit vorauseilendem Gehorsam selber in den Videos. Herzlichen Glückwunsch, euer Leben ist ein Witz.

Richtig so...

Also...Hip hop.de kann man viel vorwerfen, unter anderem auch den teil deiner Aussage von wegen "Bazzookaschwingende...". Aber das macht die AfD und Trump nicht gut. Und sorry, lieber ein paar Axtschwingende wahnsinnige, die direkt von unseren Bullen einkassiert werden, als das rechte Gesocks, das unsere Gesetze biegt bis sie passen, Unwahrheiten verbreitet und das Volk zum Rassismus anstachelt. Und nein, wenn du alle Moslems Pauschal als Terroristen abtust, ist das nicht "nur deine Meinung". Wie du vielleicht weißt (oder auch nicht) berufst du dich mit dieser aussage auf Artikel 5.1 unseres Grundgesetzes. Artikel 5.2 besagt, das 5.1 hinfällig wird, wenn du mit deiner Aussage gegen Artikel 1-4 verstösst. Was sowohl AfD als auch Trump (wobei ich da nicht weiß, ob das in Amiland genauso ist) tun. Denn diese Artikel beinhalten unter anderem: Alle sind gleich, du darfst niemanden verurteilen wegen Herkunft oder Religion.....Und überhaupt...als 30 jahre Hip hop Hörer frage ich mich, was einer mit so ner EInstellung überhaupt auf ner Hip Hop Seite sucht?!?

@willy
ich bin zwar nicht der oben genannte verfasser,aber dir ist schon bewusst das hiphop derart menschenverachtend ist (homophob ,frauenfeindlich antisemitisch gewaltverherllichend etc etc.)
das ich mich frage was ob deine frage was er auf eienr hiphop seite sucht ernst gemeint ist .

Schon mal was von Kunstfreiheit gehört scheinbar nicht also geh mal dein Schlager hörn

Ein kleiner Klaps für einen Schwan , und schon kommen die ganzen Baumknutscher aus ihren Löchern. Ihr fahrt bestimmt Schlangenlinien um bloß keine Fliege zu überfahren. Es gibt durchaus Schlimmeres als das !! Aber das interessiert PETA nicht !!

Hi "Der Urvater",

Danke für deine Kritik. Der Beitrag enthält sich jeder Wertung. Mein Kollege hat hier über den Vorfall berichtet. Was genau das mit "pushen" zu tun hat, wird mir nicht klar. 

Den Jungs von der 187 Strassenbande wird es auch keinen Bonus (in welcher Form auch immer) verschaffen, wenn wir über sie berichten. Über diesen Status sind sie lange hinaus. 

Der Grund für den Bericht hier ergibt sich aus dem Nachrichtenwert. 

Liebe Grüße

@ Saskia Meister:

Mit "pushen" ist wohl gemeint dass ihr auch Leute wie Mert, der offen gegen ******e hetzt gepusht habt! Ihr habt Jigsaw gepusht, der Vogel sollte abgeschoben werden und hat sich vor der Polizei versteckt und das Gelaber von Notwehr als er den Typ mit der Machete fast gekillt hat, ist geschenkt!!
Ihr habt Kollegah gepusht, macht es immer noch obwohl der Vogel Antisemitische Verschwörungstheorien feiert und verbreitet!!! Aber Kolle ist laut euch ja nicht der Efinder dieser Thesen und Kunstfreiheit und so, ne aber wenns um die AfD geht, dann ist für euch vorbei mit Meinungsfreiheit!!!
EIn Haftbefehl oder ein Sadiq schlagen in die gleiche Kerbe, euch egal, die werden gepusht!!! Ewa hat Minderjährige auf den Strich geschickt, ja ne sie ist unschuldig, alles klar der Drogensüchtigen Ex Dirne glaub ich voll aufs Wort!! Auch ein Xatar ist ein Ehrenmann,wird von euch gepusht mit seinem erfolglosen Label AON, alles klar! Ihr habt Interview mit dem kriminellen Arafat Abou Chaker gemacht, obwohl der nix aber auch gar nix mit Rap zu tun hat! Das hat er im Interview ja auch selber gesagt!! Der war für den Schutz und für die Geldabgabe von Bushido zuständig!!! Und so einer wird gepusht??? Ihr habt auch ne Verantwortung was die Jugend angeht!! Ahmad Miri wurde von euch gepusht ein Sozialhilfe Betrüger und bekannter Berliner Krimineller!!!
Ihr seit ne Heuchlertruppe, alles fürs Geld und für die Klicks, um gute Musik gehts euch nicht, ging es noch nie!!! Zu Selbstkritik sieht ihr gar nicht fähig und nennt euch "Journalisten", eine Schande für die Szene aber gut, Deutschland schafft sich ab nicht wegen der Dönerbude sondern wegen Leuten wie Rooz, Toxic und DIR Saskia und euren Brüdern und Schwestern im Geiste!!!

"Pushen" bedeutet für dich also, dass jemand in irgendeiner Form in unserem Magazin stattfindet. Das würde bedeuten, dass jeder alles "pusht". Schau dir das mal differenzierter an.

LG

er hat schon recht ! von einem makks damage(was auch gut so ist ) würdet ihr nicht ein video posten aber diese antisemiten werden hier massig präsentiert -das ist quashi pushen !

Ich höre diese Musik nicht und werde es auch nicht.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

BPjM indiziert Gzuz-Musikvideo nach über 2 Jahren

BPjM indiziert Gzuz-Musikvideo nach über 2 Jahren

Von HHRedaktion am 08.04.2020 - 16:45

UPDATE: Die BPjM hat uns ausführlich erklärt, wie eine Indizierung abläuft, warum das manchmal so lange dauert und noch viel mehr:

Gzuz-Video auf dem Index: Die BPjM erklärt uns die Hintergründe

"Was hast du gedacht?" wurde jetzt indiziert. Dabei ist das Video schon vor Jahren veröffentlicht worden. Warum das so lange gedauert hat und wie...

Originalmeldung:

Wirklich überraschend kommt diese Neuigkeit im Nachhinein nicht: Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat Gzuz' Musikvideo zur "Wolke 7"-Auskopplung "Was hast du gedacht?" von 2018 indiziert.

Worldstar-Video "Was hast du gedacht?" von Gzuz auf dem Index

Bonez MC, der die Nachricht über seine Insta Story bekanntgegeben hat, weist darauf hin, dass es sich dabei lediglich um die Bilder handelt. Der Song ist nach wie vor im Streaming zu finden.

Wir haben bei der BPjM nach den konkreten Gründen für die Indizierung gefragt und warten bislang auf eine Antwort. Der Katalog der BPjM für die Indizierungsgründe liest sich aber ohnehin (mit wenigen Ausnahmen) wie eine Checklist für ein klassisches 187-Video.

Unter den gesetzlich geregelten Fallgruppen findet man unter anderem verrohende Wirkung, Anreizen zu Gewalttätigkeit oder Verbrechen und Unsittlichkeit. Weitere anerkannte Gründe für eine Indizierung sind etwa die Verherrlichung von Drogen- oder exzessivem Alkoholkonsum sowie das Nahelegen von selbstschädigendem Verhalten.

Die meisten werden sich noch gut an das Video erinnern, das im Frühjahr 2018 nicht nur in Deutschland für große Augen sorgte. Neben dem obligatorischen Hochprozentigen gab es lila Sprite, eimerweise Weed, weißes Pulver und etliche Waffen samt Munition zu sehen. Der Clip sollte offenkundig keine Zweifel daran lassen, dass die Jungs mit echten Pistolen und Gewehren hantieren. Auch die Szene, in der Gzuz eine Flasche an seiner Stirn zertrümmert, ist sicher bei allen Zuschauern hängen geblieben.

Gzuz geht international und die Amis kommen nicht darauf klar

Nur einen Tag nach Veröffentlichung der neuen Single "Was hast du gedacht" knackte das Video von Gzuz die eine Million Klicks.

In Reactions mit bis zu 1,7 Millionen Views kann man nach wie vor nachvollziehen, was genau am Video indizierungswürdig gewesen sein könnte.

So läuft eine Indizierung ab

Da das Video im Februar bereits zwei Jahre alt geworden ist und bis Ende 2018 (!) 36 Millionen Aufrufe angesammelt hatte, stellt sich teilweise die Frage nach dem praktischen Nutzen der Maßnahme. Klar, das Video ist – wie viele Rapvideos – nicht grade ein leuchtendes Beispiel für ein friedliches und gesundes Miteinander. Aber jeder, der es sehen wollte oder auch nicht, hat es längst gesehen.

Die Indizierungsverfahren der BPjM sind im Grund nicht allzu kompliziert. Auf einen Antrag (der bearbeitet werden muss) oder eine Anregung (die bearbeitet werden kann) folgt eine Abstimmung in einem 3er- oder 12er-Gremium, die bereits zur Entscheidung führt. Entweder ist erst sehr spät jemand auf die subtilen Ausuferungen im "Was hast du gedacht?"-Video aufmerksam geworden oder die BPjM ist sehr langsam.

Damit wollen wir nicht generell die Sinnhaftigkeit der Prüfstelle in Frage stellen. Aber in der Praxis ergeben sich dort immer wieder Entscheidungen, die mal überhart, mal etwas lethargisch und gerne auch äußerst selektiv wirken.

Zu diesen Themen haben wir der BPjM eine Anfrage geschickt, über deren Ergebnis wir euch hier aufklären, sobald wir mehr wissen.

Gzuz - "Was Hast Du Gedacht": Warum das Video nicht auf dem 187-Kanal kam - On Point

✔ GEWINNSPIEL FÜR PARTYNEXTDOOR: https://www.instagram.com/p/BfG3DDLgeLJ ✚ TICKETS FÜR DIE TOUR: https://www.livenation.de/artist/partynextdoor-tickets Die e...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)