The Notorious B.I.G. geht zum 5. Mal mit einem Album Platin

In wenigen Wochen ist der 21. Todestag von Biggie Smalls. Der berüchtigte Notorious B.I.G. hat es dennoch geschafft, ein weiteres Album in seinen Katalog der Platin-Alben aufzunehmen. Billboard berichtet, dass Biggies "Greatest Hits"-Album die Marke der eine Million Verkäufe geknackt hat. Ausschlaggebend dafür sei eine einzige Woche, in der amerikaweit 4.000 Kopien verkauft wurden. Der Verkauf vermehrte sich in Windeseile um 339% und verhalf dabei, die Verkäufe des Best-ofs auf ganze 1,003 Millionen hochzuschrauben. 

Während der Tod des Rappers noch immer ein Mysterium ist, gibt es keine Zweifel daran, dass seine Musik auch nach über zwei Jahrzehnten noch lebt. Zu seinen Lebzeiten veröffentlichte er zwar nur ein Soloalbum und 1995 ein weiteres Album mit Junior M.A.F.I.A an seiner Seite. Trotzdem ist besonders der große Einfluss bemerkenswert, den Biggie in kurzer Zeit auf eine ganze Generation und vor allem Kultur hatte. 

Laut dem Bericht von Billboard ist der Erfolg des "Greatest Hits"-Albums iTunes zu verdanken. Die Mediensammelstelle bietet das Album in Amerika nämlich aktuell im Sale für nur 4,99 Dollar (umgerechnet etwa vier Euro) an. In den Billboard 200 machte die Platte einen ähnlich großen Sprung und wanderte von Platz 158 auf die 74. Stelle. 

"Greatest Hits" schließt sich nun "Life After Death", "Ready To Die", "Born Again" and "Duets: The Final Chapter" an und passiert die Millionenverkäufe quasi im Vorbeigehen. Das neueste Kollaboalbum aus 2017 mit Faith Evans namens "The King & I" hat 24.000 Exemplare verkauft und erreichte Platz 65 in den Albumcharts. Insgesamt hat Biggie mittlerweile 13,4 Millionen Soloalben in den USA verkauft.

Legenden sterben eben nie. 

Hier kannst du noch etwas in Nostalgie schwelgen und dir das neue Platin-Album anhören:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Biggie ist einer meiner Top 5 MCs ever (neben Slick Rick, Inspectah Deck, KGR, Big Pun). Seine Musik kann man auch nach 20 Jahren problemlos hören. Ob die Kids von heute in 20 Jahren noch ihre Trap/Autotune ******** hören? Wohl kaum.

hi, ich bin auch totaler oldschoolfan und pumpe die Musik dauerhaft. Zeitgleich höre ich aber auch viele neuen Sachen. Wo ist eigentlich das problem mit dem neuen Kram ? Wenn man es nicht feiert, einfach nicht hören. Das ständige gehate nervt !

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Jack Harlow muss vor tödlicher Schießerei fliehen

Jack Harlow muss vor tödlicher Schießerei fliehen

Von Till Hesterbrink am 02.05.2021 - 14:51

Jack Harlow war am Wochenende in einem Club in Louisville, Kentucky feiern, als dort ein Streit ausbrach. Im Zuge des Konfliktes fielen Schüsse, die für eine anwesende Frau tödlich endeten. Der "What's Poppin'"-Star blieb unverletzt, jedoch musste auch er fliehen, wie ein Video zeigt.

Jack Harlow: Tödliche Schüsse im Club

TMZ veröffentlichte ein Video, in welchem der Rapper zu sehen ist, wie er im Vibes Restaurant and Ultra Club abhängt. Ebenfalls zu sehen ist, wie plötzlich wohl ein Mann und eine Frau aneinandergeraten. Das Ganze endet in einer körperlichen Auseinandersetzung und ein Schuss wird abgefeuert. Daraufhin mussten Jack Harlow und die anderen umstehenden Besucher umgehend fliehen.

Eine Frau verlor ihr Leben und ein weiterer Mann musste verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Er schwebt nicht in Lebensgefahr. Die Mordeinheit der örtlichen Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, allerdings gibt es bislang noch keine Verdächtigen oder Verhafteten.

Jack Harlows Team ließ verlauten, dass der Rapper wohl mit einem Schock davongekommen sei und nicht verletzt wurde.

Harlow war vor Ort, um das weltberühmte Kentucky-Derby-Pferderennen zu besuchen. Auf Instagram postete er zuvor ein Bild von sich und seinem Outfit.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!