TDE enthüllt Release-Plan für die Alben von ScHoolboy Q, Ab-Soul, Black Hippy & neuen Künstlern

Kendrick Lamar ist offenbar schwer zu erreichen. Kein Wunder, hat er doch erst kürzlich bei den Grammy Awards abgeräumt. Da hat er sich eine kleine Auszeit durchaus verdient. Aber sein Label Top Dawg Entertainment schläft nicht, sondern schmiedet Pläne.

Anthony Tiffith, der CEO von Top Dawg Entertainment, hat ein Foto auf Instagram gepostet. Es zeigt eine Tafel, auf der übersichtlich alle kommenden Releases aus dem Hause TDE aufgelistet sind. Die Pläne reichen bisher 'nur' ins Jahr 2017, geben aber Aufschluss über den Entwicklungsstand einiger Projekte.

Da wäre zum Beispiel ScHoolboy Q, dessen Album sich aktuell offenbar in der Sample Clearance-Phase befindet. Laut eigener Aussage des Rappers auf Twitter soll das Werk sogar noch vor dem Sommer erscheinen. Anschließend könnte das Album von Ab-Soul folgen, das anscheinend gerade abgemischt wird.

Eine Überraschung stellen auch die beiden Platzhalter-Namen John Doe 1 und John Doe 2 dar: Offenbar hat Top Dawg Entertainment zwei neue Künstler gesignt, deren Projekte sich noch in der kreativen Phase befinden. Was auch für die kommenden Alben von SZA und Isaiah Rashad gilt, die aber schon weiter fortgeschritten sind.

Während Jay Rock offenbar noch im Krankenhaus liegt, geht K-Dot nicht an sein Telefon. Gute Nachrichten: Jay Rock soll sich auf dem Weg zur Genesung befinden und 2017 könnte uns ein Black Hippy-Album ins Haus stehen.

Shit about to get nasty real soon... I told y'all I got y'all in 2016 #TDE

Ein von gwadpot (@dangerookipawaa) gepostetes Foto am

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Wer hat den Plan aufgestellt?
Peter Zwegat!?^^

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mehr Hits als Kendrick Lamar? Young Thug wütet gegen French Montana

Mehr Hits als Kendrick Lamar? Young Thug wütet gegen French Montana

Von Alina Amin am 23.04.2020 - 10:50

French Montana und Young Thug tragen aktuell einen intensiven Social-Media-Beef aus – ein Beef, der vor Beleidigungen jeglicher Art anscheinend nicht zurückscheut. Grund dafür ist French Montanas enorme Selbstsicherheit. Am vergangenen Dienstagabend hat der New-Yorker-Rapper seine Twitter Community nämlich mit dem Statement unterhalten, dass er mehr Hits hätte als Kendrick Lamar

French Montana sagt, er hätte mehr Hits als Kendrick Lamar

Der Streit beginnt mit einem Tweet von Montana, in dem er erklärt, dass er mit Kendrick mehr als gleichauf sei – in Sachen Hit-Songs zumindest. In einem Folge-Tweet stellt er noch klar, Kendrick zu lieben, um diesen persönlich ginge es ihm gar nicht. Er würde nur ehrlich sein. Wer sich seine Stärken nicht eingestehe, der sei selber schuld.

Auf Twitter reagiert die Community zweigeteilt. Einerseits die Ride-or-Die-Fans, die Montana unterstützen, andererseits aber auch (sehr!) viele kritische Stimmen. 

Young Thug platzt nach IG-Battle Song-Vorschlägen der Kragen

Die ganze Sache hört bei den Tweets nicht auf. Am Mittwochmorgen wendet sich French Montana an Instagram und postet eine Liste mit potenziellen Songs für ein IG-Live-Battle mit Kendrick.

Ab diesem Punkt wird es Young Thug anscheinend zu viel. Dieser schaltet sich in seiner Insta-Story ein und erklärt: 

"Der dumme N***a sagt, er hätte mehr Hits als Kendrick Lamar. Dummkopf."

("Stupid ass n***a said he got more Hits than Kendrick Lamar. Fool.")

Montana und Thug beefen sich auf Instagram

Kurz darauf hat French Montana laut XXL Mag ein Bild von Thug in einem Rock gepostet, welches inzwischen gelöscht ist. Young Thug geht daraufhin zunächst vernünftig an die Sache heran und erläutert, dass er lediglich der künstlerischen Sicht spreche und Montana das nicht so persönlich nehmen solle. Mehr Hits hätte er nämlich nicht. Seine Video-Botschaft beendet er mit radikalen Worten. Montana solle sich nicht mit ihm anlegen:

"Ich stecke meinen Schw*nz sonst in den Hals Deiner Kinder."

("Imma put my d*ick in them motherf*cking childrens throat.")

Diese Ansage folgt die Erklärung, dass er nur den Rock getragen hätte, um Montana in seinem Video zu "No Stylist" zu supporten. Im Anschluss erklärt er ihm, er solle sich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen – außerdem wirft er ihm vor, einen gefälschten Bugatti zu haben. Schließlich wird Meek Mill noch in die Sache mitreingezogen, der hätte nämlich Video-Material von French, wie dieser ausgeknockt werde.

Thug postet DMs von sich und French Montana

Am heutigen Morgen ist der Beef noch lange nicht beendet. Thug hat ältere Nachrichten aus dem letzten August zwischen ihm und Montana gepostet, in denen er ihm erklärt, er solle darauf achten, was er sagt. Es scheint so, als hätte der Beef zwischen den beiden Rappern eine Vorgeschichte. 

Die Frage der Stunde ist letztendlich: Hat French Montana denn mehr Hits als Kendrick? Culture Millenials klärt uns per Insta-Post auf. 

And That's a fact. Und nein, Kendrick hat sich bis jetzt zu der ganzen Sache nicht geäußert. Er lässt die Zahlen wohl für sich sprechen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!