Takeoff ist tot: Die Reaktionen aus der Rap-Welt
Takeoff

 

Takeoff ist tot. Mit gerade einmal 28 Jahren wurde der Migos-Rapper am Montagabend in Houston erschossen. Sein plötzlicher Tod erschüttert nicht nur Fans auf der ganzen Welt, auch die internationale Rap-Szene zeigt sich bestürzt. Wir tragen die Reaktionen zusammen.

Takeoff: Zahlreiche US-Rapper reagieren auf seinen Tod

Drake macht seine Trauer auf Instagram öffentlich. Neben diversen Stories mit gemeinsamen Fotos – darunter ein Gruppenbild vom legendären "Walk It Talk It"-Musikvideo - setzt er einen emotionalen Post ab. Demnach habe Drizzy die allerbesten Erinnerungen daran, wie sie "Licht in jede Stadt" gebracht haben, in der sie zusammen waren. Nur wenige Stunden nach Veröffentlichung hat der Post bereits rund dreieinhalb Millionen Likes erhalten.

Ähnlich viel Aufmerksamkeit erregt derzeit die Reaktion von Desiigner. In einem Instagram-Livestream bricht der "Panda"-Rapper in Tränen aus und verkündet, dass er mit Rap aufhören würde. Dafür wählt er sehr emotionsgeladene Worte.

"Ich kann so nicht mehr leben!"

Hier gibt es das vollständige Video zu sehen:

Kid Cudi, Gucci Mane, Khalid, Outkast – sie alle haben Takeoff auf Twitter ein "Rest in Peace" gewidmet. Machine Gun Kelly erinnert sich, bereits 2009 auf dem ersten Migos-Mixtape vertreten gewesen zu sein und erwähnt, wie sehr er das jüngste Quavo & Takeoff-Album "Only Built For Infinity Links" gefeiert habe. Genau wegen solcher Sachen, ergänzt MGK in einem Folgetweet, würde er seinen Brüdern immer sagen, dass er sie liebe.

Fivio Foreign bringt in der Zwischenzeit Sternzeichen ins Spiel – und löst damit nicht nur positive Reaktionen aus.

Rich the Kid postet auf Instagram mehrere gemeinsame Fotos und schreibt dazu, dass er mehr als nur einen Bruder verloren habe. Takeoff sei die bescheidenste Person gewesen, die er je gekannt habe – er könne gar nicht mehr aufhören, zu weinen. Auch Rick Ross wird in seinem Gedenk-Post emotional und fragt sich, wann das alles aufhören würde.

Boosie Badazz hat ein kurzes Video-Statement zum Tod von Takeoff aufgenommen. Ganz ähnlich wie Desiigner habe er für den "Rap-Sche*ß" nicht mehr viel übrig, denn: "Heute sind wir Zielscheiben, früher waren wir mal Helden".

Auch NLE Choppa, Metro Boomin, 50 Cent, Meek Mill, Travis Scott sowie Blueface haben auf jeweils eigene Art und Weise ihren Respekt gezollt und ihr Beileid bekundet. Carl Chery, der Creative Director von Spotify, teilt zu diesem traurigen Anlass die erschreckend lange (und leider nicht mal vollständige) Liste der Rapper, die allein in den letzten vier Jahren ihr Leben verloren haben.

Weder Offset noch Quavo haben sich bislang öffentlich zu Takeoff geäußert. Gerade Quavo, der bei der Schießerei dabei war und Takeoff wenig später tot auffand, dürfte gerade aber ganz andere Sorgen haben. Die beiden haben nicht nur gemeinsame Musik gemacht – Quavo war auch der Onkel von Takeoff.

Verstörende Videos vom Tatort, wo Quavo verzweifelt vor seinem toten Neffen hockt, kursieren derzeit durch das Internet. "Major Figgas"-Rapper  Gillie Da Kid übt harsche Kritik an den Leuten, die so etwas filmen und ins Internet stellen.

Takeoffs Tod bewegt auch Deutschrap

Hierzulande löst die schockierende Nachricht von Takeoffs Tod ebenfalls Trauer aus. Fler teilt Bilder von dem US-Rapper auf seinen Social Media-Kanälen.

Katja Krasavice, Loredana und Haftbefehl haben ebenfalls entsprechende Instagram-Stories gepostet. Luciano lässt in seiner Story einen Takeoff-Track für sich sprechen. Auch Ufo361 teilt dort einen Migos-Song. Selbst im Hintergrund der folgenden Stories laufen immer Migos- oder Takeoff-Tracks.

Instagram-Story von Ufo361

Auf Twitter haben sich auch bereits die ersten Rapper zu einer Reaktion verleiten lassen. Dabei scheint der Tweet von negatiiv OG, der wohl auf die Gerüchte um die Migos-Trennung anspielen soll, nicht allzu gut anzukommen.

Auch, wenn immer mehr Fotos und Videos von dem Abend im Internet landen – die genauen Umstände der Schießerei in der Bowlingbahn in Houston sind noch nicht geklärt. Gerüchten zufolge könnten die tödlichen Schüsse jedoch versehentlich aus den eigenen Reihen gefallen sein.

Rest in Peace, Takeoff.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage: