T-Pain ist jetzt Restaurantbesitzer

 

Erst kürzlich beschwerte sich T-Pain bei seinen Fans über die schwachen Ticketverkäufe seiner anstehenden US-Tour. Vielleicht auch deshalb hat er sich ein neues Standbein neben der Musik geschaffen: Der Autotune-Pionier ist nun stolzer Besitzer eines Restaurants.

T-Pain: Angst vor neuer Herausforderung

Auf Instagram posiert T-Pain mit dem Schlüssel zu seinem ersten eigenen Restaurant. Dazu schreibt er:

"Ich hab es geschafft, Jungs!!!! Ich bin offiziell Restaurantbesitzer. Habe heute meine Schlüssel bekommen und habe krass Schiss. ABER: Ich kan nicht länger die Wege ignorieren, die Gott für mich vorgesehen hat weil ich sie nicht verstehe oder Angst habe."

Weiterhin führt er aus, er habe gelernt, dass er sich in seiner Komfortzone befinde, wenn er keine Angst habe. Diese sei zwar gemütlich, allerdings auch einfach langweilig. Nun breche ein neues Kapitel in seinem Leben an mit etwas, das er wirklich liebe und woran er glaube.

T-Pain hat Restaurantbesitzer-Gene

In einem weiteren Post zum Thema teilt der Rapper, dass auch seine Eltern seinerzeit Restaurantbesitzer waren. Die Eröffnung ihres ersten Restaurants schaffte es sogar in die Lokalnews – und dazu hat T-Pain noch eine witzige Anekdote parat. Der Reporter habe seinen Vater gefragt, warum er sein Restaurant ausgerechnet "Fish N D Pocket" genannt habe. Daraufhin habe T-Pains Vater geantwortet: "Naja, wenn du etwas besitzt, dann kannst du es nennen, wie auch immer du willst."

Auf T-Pains eigenen Restaurantnamen darf man derweil noch gespannt sein – und darauf, was dort serviert werden wird. 

Kommende Woche geht T-Pain allerdings erst einmal auf seine "Road to Wiscansin"-Tour. Was er zu den anfangs schwachen Ticketverkäufen der Tour zu sagen hatte, lest ihr hier:

Artist
Genre

Groove Attack by Hiphop.de