Summer Cems "Tamam Tamam" ist Deutschraps neuer Spitzenreiter bei YouTube

Rund 20 Monate ist es her, dass Miami Yacine mit "Kokaina" das Staffelholz als Deutschraps Spitzenreiter auf YouTube von Sido ("Astronaut") übernahm. Jetzt ist seine Zeit an der Pole Position vorbei, denn das erfolgreichere der beiden Musikvideos zu Summer Cems "Tamam Tamam" hat das KMN-Mitglied am Wochenende kurz vor der 140-Millionen-Marke übeholt.

Für den Weg vorbei an allen Konkurrenten brauchte er knapp weniger als elf Monate. Miami Yacine schaffte den Sprung an die Spitze mit "Kokaina" ebenfalls im elften Monat nach dem Upload, hatte seiner Zeit bis zu diesem Punkt aber auch "nur" 79 Millionen Views zu schaffen. Ein Blick in unsere Archive offenbart zwar nicht den Zeitpunkt, an dem Sido zuvor die Führung übernommen hatte, aber für 67 Millionen Views braucht er vom September 2015 bis zum Oktober 2016 rund 13 1/2 Monate. Dass das Tempo immer schneller wird, ist angesichts der digitalen Entwicklung und der aktuellen Erfolge der Szene keine Überraschung.

Summer Cems "Tamam Tamam" überholt "Kokaina" auf YouTube

Selbst für den erfolgsverwöhnten Rheydter ist das ein neues Level. Nachdem er bereits für kurze Zeit Deutschraps Most-Streamed auf Spotify war, seine ersten Goldplatten feiern konnte und mit "Endstufe" den Hiphop.de Award 2018 für das Album des Jahres gewann, geht die Summer-Time also auch ohne neues Solomaterial weiter.

Rechnet man die Klicks pro Song auf YouTube zusammen, ist Summer sogar schon einige Tage länger an der Spitze. Neben "TMM TMM" gibt es nämlich noch ein zweites Video zum gleichen Track. Das zweite Video hat mit 5,3 Millionen Aufrufen nur einen Bruchteil des Erfolgs, obwohl es am gleichen Tag auf dem Banger Channel veröffentlicht wurde.

Spotify vs. YouTube: Vergleich zu "Casanova" mit Bausa

Für die Statistikfreunde ist auch ein Blick auf Spotify und den gemeinsamen Song mit Bausa interessant. Während "Casanova" bei YouTube etwa 32,5 % der Klicks von "Tamam Tamam" erreicht, sind es bei Spotify 116,5 % – hier stehen 64,9 gegen 75,6 Millionen Plays. Ein Grund dafür könnte der Erfolg von "Tamam Tamam" im Ausland sein. Bereits Anfang des Jahres konnte man anhand von YouTubes Ranking für Deutschland sehen, dass ein Großteil der Klicks auf dem Video nicht aus Deutschland kommt – Details dazu könnt ihr hier nachlesen.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah deutet Karriereende nach "JBG 4" an

Kollegah deutet Karriereende nach "JBG 4" an

Von Michael Rubach am 23.07.2021 - 15:41

Kollegah hat sich zu einem möglichen vierten Teil der Kollabo-Reihe "Jung, brutal, gutaussehend" positioniert. Auf Farid Bangs neuem Album "Asozialer Marokkaner" verknüpft der Alpha Music-Boss das Release mit seinem Abgang von der Deutschrapbühne.

Kollegah rappt über Karriereende nach "JBG 4"

Schon auf dem Outro von "JBG 3" machten Kollegah und Farid Bang deutlich, dass ihre Freundschaft unerschütterlich ist: "Geld kommt, Geld geht, doch eine Bruderschaft bleibt", heißt es dort. Ein paar Jahre später rappt Kollegah (jetzt auf Apple Music streamen) auf dem Track "Eine Bruderschaft bleibt" über die Zukunft der "JBG"-Reihe. Offenbar ist er gewillt, irgendwann erneut im Tag-Team mit Farid Bang die Muskeln spielen zu lassen. Anschließend werde er "dankend abtreten".

"Eines Tages 'JBG 4', kurz alle nochmal wegf*cken wie 'ne f*cking Pornodiva / Und dann dankend abtreten wie mit Jordan-Sneaker"

Farid Bang hatte vor gut zwei Wochen bereits die Fortsetzung der "JBG"-Reihe ins Gespräch gebracht. Dabei stellte er auch eine neue Konstellation in den Raum. Das Stiernackenkommando könnte demnach um Sun Diego ergänzt werden. Farid glaubt nicht daran, "dass ein Rapper das überleben wird", insofern der BBM-Rapper den dritten Part bei "JBG 4" einnimmt. Dieses Szenario sei jedoch zunächst nur eine "These", wie Farid kürzlich im Interview bei TV Strassensound offenbarte.

Bevor intensiver an "JBG 4" gearbeitet wird, könnte es also noch eine Weile dauern. Kollegah dürfte zudem aktuell in die Kampagne rund um das "Zuhältertape Vol. 5" eingespannt sein. Das Album soll im September erscheinen. In der Nacht zum Freitag droppte ein Video zu "Showtime Fourever".

Kollegah - Showtime Fourever [Video]


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)

Register Now!