Straße in der Bronx umbenannt: Stadt New York ehrt die Entstehungsstätte von Hiphop

11. August 1973: DJ Kool Herc (siehe Foto) schmeißt in der Sedwick Avenue 1520 die Blockparty, die man heute als die Geburtsstunde der Hiphop-Kultur bezeichnet. In Anerkennung dieses historischen Events hat der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio jetzt ein Gesetz unterzeichnet, nach dem die Straße in der Bronx in Hip Hop Boulevard umbenannt wird.

Laut NY Daily News soll der Politiker einen kleinen Seitenhieb Richtung West Coast abgegeben habe. Falls irgendjemand Freunde im Westen habe, solle er sie daran erinnern, dass alles in New York anfangen habe:

"If you have friends on the West Coast, remember to tell them it all started here, okay? Just remind them of that fact."

DJ Kool Herc und seine Schwester, die die legendäre Party schmissen, sowie Afrika Bambaataa sollen dabei gewesen sein, als das Gesetz unterschrieben wurde.

Genre

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de