Stoff aus der Gerüchteküche: Hatte Miami Yacine bei "Kokaina" einen Ghostwriter?

Im Zuge des Releases zu "Babylon" trafen sich Rooz und Play69 zu einer Ausgabe #waslos (hier zum ersten Teil). Besonders eine Stelle aus der Fortsetzung könnte für Gesprächsstoff sorgen. Die beiden reden nämlich über das Thema Ghostwriting. Dabei droppt das Helal Money-Signing eine Information, die ziemlich unerwartet kommt. Rooz fragt mehr scherzhaft, ob der Dortmunder an Miami Yacines Überhit "Kokaina" mitgeschrieben habe. Die Antwort lautet schlicht:

"Nein, das war jemand anders. [...] Ich schwör's dir, ich schwöre bei Gott."

Play69 wirkt daraufhin fast überrascht, dass Rooz diese Version der Erfolgsgeschichte nicht zu kennen scheint. Bisher war nichts über Ghostwriting bei dem KMN Gang-Member bekannt. Mehr zu dem Thema und den gesamten zweiten Teil des Interviews bekommst du noch heute auf dem YouTube-Channel von Hiphop.de.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Dekka genau das habe ich auch gedacht.
Diese typ ist der größte opfer labert von Ghostwriter haha so ein lappen der Köter

Würd mich nich wundern, guckt euch die kmn analphabeten doch mal an

Die halbe Auto-Tune Gemeinde hat Ghostwriter. Als Konsument kann euch das aber auch total egal sein. ;)

Es gibt Ghostwriten und Ghostwriten

Hier wurden bestimmt nicht nur Lyrics sondern auch Glow und Melodie geschrieben

Und das Ding ist ja ein Hit!!!Platin drauf
Und ohne die Platten Phrasen im Text wäre das vielleicht janüscht so erfolgreich jewesen?!?

#itwaswritten

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Play69 kehrt unter neuem Künstlernamen zurück

Play69 kehrt unter neuem Künstlernamen zurück

Von Paul Kruppa am 20.08.2021 - 13:39

Wenige Monate nach seinem vermeintlichen Rückzug aus der Deutschrapszene meldet sich Play69 zurück. Er tritt unter dem Namen Bojan als Feature-Gast auf der neuen Samra-Single "Paradies" in Erscheinung. Damit ist auch klar, dass der Dortmunder Rapper eine neue Labelheimat gefunden hat. Er steht neben Ano fortan bei Samras Cataleya Edition unter Vertrag.

Play69 kommt als Bojan zurück

Im April 2021 erklärte Play69, dass er seit längerer Zeit keine Lust mehr auf den Deutschrap-Zirkus habe. Damit bezog er sich vor allem auf die Bereiche abseits der Musik. Auch verkündete er: "Fakt ist [,] ab heute gibt es kein Play69 mehr." Dabei ist es geblieben. Unter seinem bürgerlichen Vornamen Bojan kehrt Play69 nun zurück auf die Rapbühne.

Unter dem Künstlernamen Play69 erschienen insgesamt vier Soloalben und ein Kollaboalbum ("ASAP" zusammen mit Banger Musik-Signing Sipo). Ein Großteil der Veröffentlichungen kam über Farid Bangs Zweitlabel Helal Money Entertainment. Hier trennten sich die Wege jedoch im Frühjahr 2020. Daraufhin veröffentlichte Play69 sein bis dato letztes Album "Babylon 2". Mit "Gestern nix heute Star" ist auf dem Release auch bereits eine musikalische Zusammenarbeit mit seinem neuen Labelboss zu finden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)