Kristof "Jigedi" Jansen

Kristof "Jigedi" Jansen beendet seine Tätigkeit als stellvertretender Chefredakteur von Hiphop.de. In Zukunft wird er verstärkt als freier Journalist tätig sein.

 

Kristof begann vor fünfeinhalb Jahren in der News-Redaktion von Hiphop.de, die er anschließend leitete. Er führte vieldiskutierte Interviews mit Rappern wie Casper und Marteria oder auch mit Musikmanager Thomas Stein. Als stellvertretender Chefredakteur von Hiphop.de half er, Professionalität und journalistischen Anspruch sicherzustellen und über den "Hiphop-Tellerrand" hinauszuschauen. Außerdem übernahm er eine wichtige Rolle bei der Ausbildung von neuen Mitarbeitern, betreute die Blogplattform blog.hiphop.de und etablierte die Social Media-Auftritte von Hiphop.de auf Plattformen wie Facebook und Twitter. Neben seinem Engagement bei Hiphop.de studierte Kristof Journalismus und arbeitete für Medien wie die Juice, 1Live, RTL, Noisey und Spiegel Online. Kristof zu seinem Abschied:

 

"Nach fünfeinhalb Jahren bei Hiphop.de, fünf davon in der Chefredaktion, und endlich abgeschlossenem Journalismus-Studium, wird es Zeit, weiterzuziehen! Ich habe viel gesehen und gelernt und hoffe, dass manche Freude an meiner Arbeit hatten. Unserer geliebten Szene werde ich weiterhin erhalten bleiben. Hiphop.de wünsche ich für die Zukunft alles Gute und das es weiterhin von starken Nutzern profitieren kann! Mein großer Dank gilt Toxik für die vertrauensvolle Zusammenarbeit! In den nächsten Wochen werde ich die Zeit wohl ein wenig Revue passieren lassen."

 

In den kommenden Wochen wird Kristof auf seinem Blog über seine Zeit bei Hiphop.de schreiben. Heute erschien der erste Artikel.

 

Das Team von Hiphop.de dankt Kristof für seinen enormen Beitrag und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute!

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eko Fresh: "Mache aus Thomas Gottschalk eine Battle-Maschine"

Eko Fresh: "Mache aus Thomas Gottschalk eine Battle-Maschine"

Von Michael Rubach am 07.04.2021 - 15:34

Farid Bangs Disstrack-Angebot für Dieter Bohlen zieht immer weitere Kreise. Jetzt hat sich Eko Fresh zu Wort gemeldet und im Beef der Showtitanen Partei für Thomas Gottschalk ergriffen. Sollte der Banger Musik-Boss tatsächlich zusammen mit Dieter Bohlen einen Diss gegen Thomas Gottschalk recorden, würde Eko seinerseits dem ehemaligen "Wetten, dass..?"-Moderator raptechnisch unter die Arme greifen wollen.

Eko Fresh & Thomas Gottschalk vs. Farid Bang & Dieter Bohlen: Kommt das Battle?

Eko hat beim morgendlichen Durchstöbern des Internets offenbar von Farids Offerte für Dieter Bohlen Wind bekommen. Der German Dreamer hält beim Beef der TV-Veteranen jedoch zum 70-jährigen Gottschalk und verweist in seiner Insta-Story auf dessen Rap-Historie. 1980 präsentierte der Entertainer eine deutsche Cover-Version von "Rapper's Delight" (Sugarhill Gang 1979).

"Farid, du schreibst 'nen Text für Dieter Bohlen gegen Thomas Gottschalk? Sehr schlechte Idee. Thomas Gottschalk, keine Angst. Wenn die bösen Buben dich angreifen, komm ich als Oldschooler und reite dich da raus, weil ich schreib nämlich 'nen Text für dich. Du hast ja auch schon mal gerappt."

Anschließend hebt Eko die musikalischen Talente des Showmasters noch einmal gesondert hervor. Im Angesicht der lyrischen Attacke eines Bohlen-Bang-Gespanns wäre der "Ghostwriter von Deutschland" dazu bereit, Thomas Gottschalk in eine "Battle-Maschine" zu verwandeln.

"Die Grundbasis ist da. Der hat Flow, der hat den Funk. Aber: Farid und Dieter, wenn ihr wirklich den angreift, dann kommt der Ghostwriter von Deutschland und ich mache aus Thomas Gottschalk eine Battle-Maschine. Das verspreche ich euch!"

Den Angeboten von Farid und Eko geht ein medial ausgetragener Streit zwischen Dieter Bohlen und Thomas Gottschalk voraus. Seit Letzterer Dieter Bohlen kurzfristig bei den finalen Ausgaben der aktuellen Staffel DSDS vertreten hat, häufen sich die Sticheleien zwischen den TV-Urgesteinen. Auf die Vorschläge von Farid Bang und Eko Fresh ist bisher keiner der beiden öffentlich eingegangen.

Wer sich von Ekos Schreibtalent überzeugen möchte, kann sich nachfolgend seine "2020 Bars" geben. Farid Bang droppte kürzlich seine neue Single "Kuck Kuck", die mit reichlich Punchlines überzeugt.

Eko Fresh - 2020 Bars (The Goat) [Video]

Farid Bang - Kuck Kuck [Video]


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!