Vor gut einem Jahr erschien SSIO s Mixtape Spezial Material und brachte uns die Musik des symphatischen Bonners näher. Prompt schlug das Tape auf Platz 69 der deutschen Albumcharts ein. Also auf der Zahl, die SSIO zuvor wohl eher als Sexualpraktik bekannt war. Demnach schien sein erstes Mixtape nicht nur ein Erfolg gewesen zu sein, sondern auch eine lustige Genugtuung. In SSIO s bunter Welt dreht sich vieles um Sex und Frauen. Ist das Objekt der Begierde mal nicht vor Ort, so wird sich mit dem Gucken von Liebesfilmen mit Happy End die Zeit vertrieben. Erst vor kurzem erschien eine Folge #waslos , in der SSIO und Rooz ihre Tricks und Kniffe zum Porno gucken mit ihren Zuschauern teilten. Zur Zeit von Spezial Material stellte das Musik machen eher ein Hobby für SSIO dar, was dem Ganzen jedoch keinen Abbruch tat. 'Hobby hin oder her' muss sich SSIO gedacht haben und legt mit seinem Debütalbum BB.U.M.SS.N. nach. Diesmal klingt der Titel bereits sexuell. Ob es für das Album die passende Chartplatzierung geben wird, oder ob sein Debüt in den höheren Rängen mitspielen darf, bleibt vorerst abzuwarten.

Der Albumtitel BB.U.M.SS.N. beschreibt hierbei nicht nur die schönste Nebensache der Welt, der sich SSIO über das ganze Album hinweg widmen wird, nein, der Titel verrät vor allem die Thematiken und den Sound, die sich auf dem Album wieder finden lassen. So erwartet uns: B oom B apisch U ltraamnesisch M elodischanaboler S traßen S cheiß N uttöö. Los geht's!

Trotz des Titels der etwas anderen Sorte hält sich SSIO an die Konventionen des klassischen Aufbaus eines Albums. Denn ein Album ohne Intro? Das gibt es auch bei SSIO nicht! Jedoch passt er sein Intro dem Titel seines Albums an und nennt es kurzerhand Vorspiel . Wer sich nun einen langsamen Beat mit Streichern und einen rappenden SSIO im Kerzenschein vorstellt, wird enttäuscht. SSIO s Vorspiel hat wenig mit Romantik zu tun, sondern bereitet den Hörer vielmehr auf die Thematiken der nächsten 60 Minuten vor. So viel sei vorab versprochen: käufliche Frauen, Drogen und Sex werden hierbei nicht zu kurz kommen.

" Versteck zwischen Gullideckeln Summiplättchen/ Muss täglich Batzen Fünfer in Hunnis wechseln (Nutte)/ Ich bums ne' Thailänderin weg/ Im weißen Mercedes mit 300ps/ Im Benz durch die Straße, Gepäck voller Hase/ Nutte, deutscher Rap ist Blamage/ " - SSIO auf Vorspiel .

Seiner Abneigung gegenüber Deutschrap thematisiert SSIO auch in 53119 . Zu viele Möchtegernrapper und Hobby-Gangster machen Deutschrap zu einer Witzfigur und scheinen ihm seine Laune gehörig zu verderben. " SSIO bringt’s auf den Punkt wie beim Satz/ Deutscher Rap ist ausgelutscht wie mein Schwanz/ Du Homo schminkst dir deinen Lidschatten lila/ Augenbrauen zupfst du, jede Seite wie Gitarrenspieler/ ". Den Song in dieser ganzen Aufregung auch noch mit einer Hook zu versehen, dafür hatte SSIO nun wirklich keine Zeit mehr. Wer braucht so etwas Altmodisches auch schon? Hält nur auf. Schließlich gibt es Wichtigeres zu tun:

" SSIO scheißt auf die Hook/ Ja, ja, ich scheiß' auf die Hook/ Wallah Bruda, scheiß' auf die Hook/ Keine Zeit, ich hab' Druck und muss rein in den Puff/ " – SSIO auf 53119 .

Ob es zur Vorbereitung und Inspiration für den Featuretrack mit den 257ers in den Puff ging, ist leider nicht bekannt. Puff hin oder her. In Das Wasser Ist Nass geht es sowieso nicht um einen gemeinsamen Tag im Schimmbad. Auf dem G-Funk-Beat geht es thematisch wieder einmal um " Ficken und Ticken und Kiffen ". Auch die 257er springen auf diesen Zug mit auf und widmen sich allesamt der wohl zweitschönsten Nebensache der Welt: dem Konsumieren von Drogen. Die Vorab-Zweifel und Diskussionen, ob beide Parteien auf einen Track passen, findet keine Bestätigung. Alle vier harmonieren hier wunderbar. Der Song Illegal, Legal, Egal ft. Nate57 & Telly Tellz stellt sich hingegen als die Überraschung des Albums heraus. Zwar ähnelt der Song thematisch den anderen auf dem Album, überzeugt aber mit seinem Dubstep-artigen Beat, der komplett nach vorne geht und sich ganz klar von den anderen Beats des Albums abhebt. Die beiden Hamburger Nate und Telly liefern großartige und energiegeladene Parts ab.

Auf BB.U.M.SS.N. scheinen weitere tiefsinnigere Themen keinen Platz zu finden. So entpuppt sich auch der Song Ein tiefsinniges, sozialkritisches und moralvermittelndes Lied ft. Xatar als Song über Drogen. Und überhaupt sollte man die Titel, die nur bedingt bis überhaupt nichts mit dem eigentlichen Inhalt der Songs zu tun haben, nicht all zu ernst nehmen und mit einem Augenzwinkern sehen. Das Pendant zu Ein tiefsinniges, sozialkritisches und moralvermittelndes Lied bietet Das letzte Mal? Niemals! . Hier lässt es SSIO auf einem Beat von den Enginearz etwas ruhiger angehen und wirkt fast schon ernst. Ein Ende der Jagd nach den lila Scheinen ist aber auch hier nicht abzusehen. Ausnahmsweise hat der Titel des Songs tatsächlich etwas mit dem eigentlichen Inhalt zu tun. Geschäfte abzuwickeln bei denen man mit einem Fuß im Knast steht und aufpassen muss, dass der zweite nicht auch noch folgt, ist eine schwere Angelegenheit. Trotzdem ist der Reiz des schnellen Geldes zu groß und ein Ende der eigenen Kriminalität nicht in Sicht.

" Das letzte Mal gibt's bei mir niemals/ Zu groß ist die Sucht nach dem Schein in lila, niemals!/ Lieber weiter Grabis verticken und hoffen, dass die Bullen dich niemabils pabicken /" – SSIO in Das letzte Mal? Niemals!

Irgendwie müssen die Taschen gefüllt werden, um von dem Gewinn unter anderem auch die einfachsten Dinge wie Kekse kaufen zu können. Kekse gehören zu den Grundnahrungsmitteln eines jeden Menschen, wie SSIO selbst im Interview mit Toxik erklärte. Der epische Song Du hast noch nicht mal Kekse zu Hause ft. Schwesta Ewa beschreibt keinesfalls das Schicksal eines hungernden SSIO s, nein, es beschreibt die fehlende Realness vieler anderer, die vom großen Geld träumen und auf der Straße auf dicke Hose machen.

" Erzähl nix von Bargeld, Mercedes und Frauen, du Lappen/ Du hast noch nicht mal Kekse zu Hause/ Ach, du hast noch nicht mal ein Zuhause/ Du bist ein Parasit, der nie Parra sieht/ " – SSIO in Du hast noch nicht mal Kekse zu Hause .

Und während andere Rapper sich peinlich berührt von diesem Song fühlen, wendet sich SSIO seinem zweiten bzw. dritten Standbein zu. Neben dem Rappen gehört das Kanalreinigen zu SSIO s großen Leidenschaften. Geld verlangt er hierfür keines. Selbstlos geht er  dieser Tätigkeit ehrenamtlich nach." Ich bin ein dreibeiniger Kanalreiniger und arbeite hart/ "... Worum es sich hierbei genau handelt, dürfte allerdings schnell zu verstehen sein: " Du wirst dir keine Kinder einfang'/ Durch den Hintereingang/ Ich bin heut' dein Mann/ " – SSIO in Der Kanalreiniger .

Sonntag ist Ruhetag. Trotzdem gönnt sich SSIO keine Pause, denn seine Kunden brauchen immer etwas zu Rauchen. Im letzten Song vom Album hinterlässt SSIO dem Hörer einen wichtigen kaufmännischen Tipp: " DM ist teurer als Rossmann ", rappt SSIO auf Schon wieder Sonntag .

Fazit:

SSIO legt mit BB.U.M.SS.N ein solides Debüt hin, bei dem der Albumtitel auf 18 Songs der Standard Edition hält, was er verspricht. Auch die Featuregäste und Beats sind stimmig, sorgen aber bis auf Nate57 und Telly Tellz für keine sonderlich große Überraschung. Schade ist, dass sich die Thematiken über alle Songs hinweg wiederholen und sich nur ihr Schwerpunkt ändert. Somit unterscheiden sich die Songs fast ausschließlich über ihre Beats. Inhaltlich ginge hier sicherlich mehr. Auf Unbekannter Titel gibt SSIO die fehlende Varietät der Themen sogar zu und rappt: " Rap immer wieder mit der selben Thematik/ Weil ich jeden Tag Huren für Geld in den Arsch fick/ ". Nun gut, diese Schwachstelle sei ihm hiermit verziehen.

Trotzdem macht SSIO s Album Spaß, ist lustig und sollte nicht komplett als Witz abgestempelt werden. Die Platte bietet außerordentlich humorvollen und technisch versierten Straßenrap, der sich hören lassen kann. Beattechnisch hat BB.U.M.SS.N. einiges im Petto. Produziert haben Alles oder Nix- Hausproduzent Reaf , GeeFuturistic , Figur Brazlevic , M3 & Noyd , Maestro , Bashar , die Enginearz , Daniel Cantalupo und SSIO selbst, der Beatskizzen anfertigte, die von Reaf ausproduziert wurden.  Der Sound erinnert hierbei stark an eine Mischung aus dem 90er Jahre-Flavor, dem New Yorker- und West Coast-Sound, gepaart mit einer ordentlichen Portion G-Funk. Auch die angewandte Bonner Bi-Sprache gibt dem Album eine persönliche Note und das gewisse Etwas mit auf den Weg.

Bewertung:

Beats: 8 von 10
Texte: 7 von 10
Features: 7 von 10
Flow: 8 von 10
Insgesamt: 7,5 von 10

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Apache 207 & 50 Cent oder PNL, 6ix9ine & SSIO?   – "Feature tindern" mit Celo & Abdi

Apache 207 & 50 Cent oder PNL, 6ix9ine & SSIO? – "Feature tindern" mit Celo & Abdi

Von Marcel Schmitz am 21.08.2020 - 16:53

Nach dem Interview mit Celo & Abdi, kommt hier noch mehr Videomaterial aus unserem Twitch-Livestream. Wir haben mal wieder unser Mini-Game "Feature tindern" ausgepackt und die beiden stellen Kollabos für Toxiks imaginäre Compilation zusammen.

Toxik gibt Celo & Abdi verschiedene nationale und internationale Rapper vor und sie müssen daraus, die besten Features bilden. Dabei entstehen dann wirklich interesante Konstelationen wie Apache 207 & 50 Cent, Luciano & Skepta oder PNL, 6ix9ine & SSIO.

Das komplette Interview mit Celo & Abdi gibts hier.


Apache 207 & 50 Cent oder PNL, 6ix9ine & SSIO? – "Feature tindern" mit Celo & Abdi

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)