Spotify: Capital Bra & Loredana dominieren die Streaming-Charts 2020

Spotify stellt schon jetzt einen ersten Jahresrückblick für 2020 zur Verfügung. Capital Bra, Samra, Loredana und Apache 207 gehören zu den erfolgreichsten Artists, wie auch die Streaming-Charts von Spotify zeigen. Weltweit betrachtet Belegt Bad Bunny den 1. Platz sowohl bei den meistgestreamten Künstler*innen als auch bei den Alben.

Spotify 2020: Diese Hiphop-Artists wurden in Deutschland am meisten gestreamt

Capital Bra & Loredana vorne: Dieses Jahr ist offenbar niemand an Loredana und Capital Bra oder Apache 207 vorbeigekommen. Zumindest nicht, wenn es um Streaming auf Spotify in Deutschland geht. Der Jahresrückblick 2020 zeigt keine allzu großen Überraschungen.

Hier findet ihr die einzelnen Listen in der Übersicht. Spotify führt in der Pressemitteilung Künstler und Künstlerinnen getrennt auf.

Top 5 der meistgestreamten deutschen Hip-Hop Künstlerinnen auf Spotify in Deutschland

  1. 1. Loredana
  2. 2. Juju
  3. 3. Shirin David
  4. 4. CÉLINE
  5. 5. Katja Krasavice

Top 5 der meistgestreamten deutschen Hip-Hop Künstler auf Spotify in Deutschland

  1. 1. Capital Bra
  2. 2. Apache 207
  3. 3. Samra
  4. 4. Bonez MC
  5. 5. Ufo361

Wie sieht es weltweit aus? Global betrachtet können Apache, Loredana, Capital Bra, Samra, Shirin David und Juju nicht mithalten. International räumt dieses Jahr vor allem Bad Bunny ab. Aber er ist mit 8,3 Milliarden Streams nicht nur der erfolgreichste Artist und Rapper, sondern hat gleichzeitig mit "YHLQMDLG" auch das meistgestreamte Album am Start.

Direkt hinter Bad Bunny kommen Drake und J Balvin. An vierter Stelle der meistgestreamten Artists weltweit steht Juice WRLD und dahinter kommt The Weeknd.

Billie Eilish bleibt die erfolgreichste weibliche Künstlerin auf Spotify, und zwar zum zweiten Mal in Folge. Ihr sind Taylor Swift, Ariana Grande, Dua Lipa und Halsey auf den Fersen.

Bad Bunny schreibt mit Playboy-Cover Geschichte

Latin-Trap und Reggaeton sind vor allem in spanischsprachigen Ländern maximal large. Mit Bad Bunny hat einer der größten Künstler auf diesem Feld nun einen historischen Move vollbracht. Er ziert ganz allein das aktuelle Cover der US-Ausgabe des Playboy...

Spotify-Jahresrückblick 2020: "Roller" war der erfolgreichste Song des Jahres

Während Capital Bra insgesamt der meistgestreamte Hiphop-Künstler auf Spotify in Deutschland war, liegt Apache 207 mit seinem Song "Roller" bei den meistgestreamten Hiphop-Tracks auf Spotigy in Deutschland vorn.

Direkt dahinter kommt "Airwaves" von Pashanim und dann gleich noch zweimal Apache 207. Joker Bra mischt in den Top 5 ebenfalls noch mit.

Top 10 der meistgestreamten Hip-Hop-Songs auf Spotify in Deutschland

  1. 1. "Roller" von Apache 207
  2. 2. "Airwaves" von Pashanim
  3. 3. "Fame" von Apache 207
  4. 4. "Bläulich" von Apache 207
  5. 5. "Baby" von Joker Bra
  6. 6. "Kein Wort" von Juju, Loredana & Miksu/Macloud
  7. 7. "In meinem Benz" von AK AUSSERKONTROLLE & Bonez MC
  8. 8. "Emotions" von Ufo361
  9. 9. "200 km/h" von Apache 207
  10. 10."WEISSER RAUCH" von FOURTY

Nur Spotify! Hier geht es ausschließlich um die Zahlen und Auswertungen, die Spotify zur Verfügung stellt. Das heißt, dass das natürlich kein allumfassendes Bild der Streaming-Landschaft zeichnen kann, sondern eben nur auf diese Plattform beschränkt ist. Apple Music oder die Zugriffszahlen von YouTube bleiben hier außen vor.

Welche Songs habt ihr 2020 am meisten gehört?

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah, Asche, Massiv, 187 Strassenbande, PA Sports & mehr im Deutschrap-Update

Kollegah, Asche, Massiv, 187 Strassenbande, PA Sports & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 22.01.2021 - 13:17

Der Januar ist fast vorbei und mittlerweile ist klar, Deutschrap gibt auch 2021 wieder Gas. Wie jede Woche findet ihr hier die heißesten Veröffentlichungen des Freitags gesammelt in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist. Auf unserem Cover ist dieses Mal Céline mit ihrem Song "Mom&Dad".

Neue Alben & EPs: Kollegah, Asche & Capo

Kollegah und Asche haben ihr langerwartetes Kollaboalbum "Natural Born Killas" veröffentlicht und ordentlich abgeliefert. In unsere Playlist haben sie es mit dem Track "Suicide" geschafft.

Nachdem Capo 2020 konstant mit neuen Singles überzeugte, gibt es jetzt nach längerer Zeit mal wieder eine umfangreichere Veröffentlichung. Mit der "Geisterstadt EP" gibt es gleich fünf neue Songs vom Money Kartell-Boss. In unserer Playlist ist der Track "Was ist passiert" zu finden.

Neue Singles: 187 Strassenbande, Massiv & PA Sports

Die Jungs von der 187 Strassenbande kennen keine Pause. Gerade erst droppte LX sein Soloalbum und nun geht es direkt mit dem "Sampler 5" weiter. Einen ersten Vorgeschmack kriegen die Fans jetzt mit "Paradies". Das zugehörige Video wurde im Libanon gedreht und verdient das Prädikat Wild allemal.

Fans warten gespannt auf das anstehende Kollaboalbum "Ghetto" von Massiv und Manuellsen. Bis das erscheint, verkürzt Massiv jetzt die Wartezeit mit seinem neuen Song "Ohne dich zu küssen". Der Track und das Thema sind dabei unglaunlich emotional und bewegend. Hört definitiv mal rein!

PA Sports hat sich knapp einen Monat vor dem Release seines neuen Albums "Streben nach Glück" mit Capital Bra einen absoluten Hochkaräter als Featuregast gesichert. Auf "Hell" verbinden die beiden ihre Skills und bringen das beste aus ihrer beiden Welten gebündelt auf einem Song.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: MU$A386, JAM, Riccardo, AK 33, Ilhan, Bosca, GPC und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!