Spotify: Capital Bra & Loredana dominieren die Streaming-Charts 2020

Spotify stellt schon jetzt einen ersten Jahresrückblick für 2020 zur Verfügung. Capital Bra, Samra, Loredana und Apache 207 gehören zu den erfolgreichsten Artists, wie auch die Streaming-Charts von Spotify zeigen. Weltweit betrachtet Belegt Bad Bunny den 1. Platz sowohl bei den meistgestreamten Künstler*innen als auch bei den Alben.

Spotify 2020: Diese Hiphop-Artists wurden in Deutschland am meisten gestreamt

Capital Bra & Loredana vorne: Dieses Jahr ist offenbar niemand an Loredana und Capital Bra oder Apache 207 vorbeigekommen. Zumindest nicht, wenn es um Streaming auf Spotify in Deutschland geht. Der Jahresrückblick 2020 zeigt keine allzu großen Überraschungen.

Hier findet ihr die einzelnen Listen in der Übersicht. Spotify führt in der Pressemitteilung Künstler und Künstlerinnen getrennt auf.

Top 5 der meistgestreamten deutschen Hip-Hop Künstlerinnen auf Spotify in Deutschland

  1. 1. Loredana
  2. 2. Juju
  3. 3. Shirin David
  4. 4. CÉLINE
  5. 5. Katja Krasavice

Top 5 der meistgestreamten deutschen Hip-Hop Künstler auf Spotify in Deutschland

  1. 1. Capital Bra
  2. 2. Apache 207
  3. 3. Samra
  4. 4. Bonez MC
  5. 5. Ufo361

Wie sieht es weltweit aus? Global betrachtet können Apache, Loredana, Capital Bra, Samra, Shirin David und Juju nicht mithalten. International räumt dieses Jahr vor allem Bad Bunny ab. Aber er ist mit 8,3 Milliarden Streams nicht nur der erfolgreichste Artist und Rapper, sondern hat gleichzeitig mit "YHLQMDLG" auch das meistgestreamte Album am Start.

Direkt hinter Bad Bunny kommen Drake und J Balvin. An vierter Stelle der meistgestreamten Artists weltweit steht Juice WRLD und dahinter kommt The Weeknd.

Billie Eilish bleibt die erfolgreichste weibliche Künstlerin auf Spotify, und zwar zum zweiten Mal in Folge. Ihr sind Taylor Swift, Ariana Grande, Dua Lipa und Halsey auf den Fersen.

Bad Bunny schreibt mit Playboy-Cover Geschichte

Latin-Trap und Reggaeton sind vor allem in spanischsprachigen Ländern maximal large. Mit Bad Bunny hat einer der größten Künstler auf diesem Feld nun einen historischen Move vollbracht. Er ziert ganz allein das aktuelle Cover der US-Ausgabe des Playboy...

Spotify-Jahresrückblick 2020: "Roller" war der erfolgreichste Song des Jahres

Während Capital Bra insgesamt der meistgestreamte Hiphop-Künstler auf Spotify in Deutschland war, liegt Apache 207 mit seinem Song "Roller" bei den meistgestreamten Hiphop-Tracks auf Spotigy in Deutschland vorn.

Direkt dahinter kommt "Airwaves" von Pashanim und dann gleich noch zweimal Apache 207. Joker Bra mischt in den Top 5 ebenfalls noch mit.

Top 10 der meistgestreamten Hip-Hop-Songs auf Spotify in Deutschland

  1. 1. "Roller" von Apache 207
  2. 2. "Airwaves" von Pashanim
  3. 3. "Fame" von Apache 207
  4. 4. "Bläulich" von Apache 207
  5. 5. "Baby" von Joker Bra
  6. 6. "Kein Wort" von Juju, Loredana & Miksu/Macloud
  7. 7. "In meinem Benz" von AK AUSSERKONTROLLE & Bonez MC
  8. 8. "Emotions" von Ufo361
  9. 9. "200 km/h" von Apache 207
  10. 10."WEISSER RAUCH" von FOURTY

Nur Spotify! Hier geht es ausschließlich um die Zahlen und Auswertungen, die Spotify zur Verfügung stellt. Das heißt, dass das natürlich kein allumfassendes Bild der Streaming-Landschaft zeichnen kann, sondern eben nur auf diese Plattform beschränkt ist. Apple Music oder die Zugriffszahlen von YouTube bleiben hier außen vor.

Welche Songs habt ihr 2020 am meisten gehört?

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"CCN": Fler kündigt Klassiker fürs Streaming an
Ccn

"CCN": Fler kündigt Klassiker fürs Streaming an

Von Till Hesterbrink am 10.09.2021 - 00:48

UPDATE vom 10. September:

Wie von Fler angekündigt ist "CCN" nun bei den üblichen Streaming-Anbietern verfügbar.

Original-Meldung vom 3. September:

Es ist wohl eine Ankündigung, mit der so wohl die wenigsten gerechnet haben. Fler erklärte gestern Abend auf Twitter, dass der erste "Carlo Cokxxx N*tten"-Teil wieder auf Streamingplattformen kommt. Und das soll sogar schon am nächsten Freitag passieren.

Bushido & Fler: "CCN" bald wohl wieder streambar

"CCN" ist für viele wohl DER Deutschrapklassiker schlechthin. Allerdings war es lange Zeit nicht möglich das Album auf Apple Music oder ähnlichen Plattformen zu streamen. Wer das Album nicht bereits besaß, konnte nur über einige Re-Uploads auf SoundCloud und YouTube in eines der prägendsten Werke der Deutschrap-Geschichte reinhören.

Laut Flizzy soll sich das nun ändern. Ohne die genauen Details zu erläutern, kündigte er auf Twitter an, dass das originale "CCN" ab nächstem Freitag wieder zum Streamen verfügbar sei.

Die Ankündigung kommt relativ überraschend. Eigentlich befinden sich Fler und Bushido aktuell in einem Rechtsstreit um die Marke "CCN". Fler will sein kommendes Kollaboalbum mit Bass Sultan Hengzt in die "CCN"-Historie einreihen, doch Bushido versucht ihm dies gerichtlich zu untersagen. Dies hatte laut Fler bereits kurzzeitig dazu geführt, dass Amazon die gesamten Vorbestellungen des Albums stornierte. Mittlerweile sollen diese allerdings wieder reaktiviert worden sein.

Bushido ist zur Zeit fleißig dabei, gemeinsam mit seinem neuen Vertrieb iGroove seinen Backkatalog wieder auf Streamingplattformen verfügbar zu machen.

"Album kommt" - Fler zeigt sich von Bushidos Erfolg im "CCN"-Prozess unbeeindruckt

Erscheint " CCN 3"? Laut BZ hat das Landgericht Berlin am Dienstag entschieden, dass Fler den Namen "Carlo Cokxxx N*tten" für sein kommendes Kollaboalbum mit Bass Sultan Hengzt nicht benutzen darf. So schreibt es die Online-Ausgabe der Boulevard-Zeitung und titelt "1:0 für Bushido". Fler hat sich bereits zu dem Urteil geäußert und seine Sicht der Dinge dargelegt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)