Das Splash!-Festival gibt die ersten Acts für 2019 bekannt

Während das Jahr sich langsam dem Ende entgegen neigt, planen Rapfans, Acts und Festivals den Sommer 2019 bereits. Das splash!-Festival geht im kommenden Jahr in seine 22. Runde und hat nun die ersten 13 Künstlerinnen und Künstler angekündigt, die Ferropolis vom 11.-14. Juli 2019 wieder zum Glühen bringen werden. 

Die Kolleginnen und Kollegen des splash!-Mags hatten sich zur Präsentation der ersten Welle an Acts etwas Besonderes einfallen lassen. Sie brachten Vertreter der Backspin und von rap.de an einen Tisch und stellten 13 Fragen. Aus den jeweiligen Antworten ergaben sich die ersten Acts. Moderiert wurde das Duell von Miriam Davoudvandi. Für rap.de waren Skinny und Alex am Start. Team Backspin wurde durch Yannick und Zino representet.

Da wir nicht spoilern wollen, gibt es zunächst das Quiz zu sehen. Weiter unten werden die 13 Acts - aufgeteilt in die Kategorien national und international - aufgelistet: 

Die ersten Acts des splash! 22

International:

Saint Jhn

Killy

Little Simz

$uicide Boy$

Flatbush Zombies

National:

Hasan K. & Gringo

Ufo361

Juse Ju

Nura

BHZ

Sugar MMFK

Luciano

Eno

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ufo361 klärt sich Feature mit seinem "Idol" Future

Ufo361 klärt sich Feature mit seinem "Idol" Future

Von Michael Rubach am 15.07.2019 - 13:48

Ufos neue Platte "WAVE" ist noch nicht einmal erschienen, da verkündet er bereits den ersten Feature-Gast für das darauffolgende Album. Dabei handelt es sich um niemand Geringeren als US-Star Future.

Ufo361: "Song mit Future steht"

Diejenigen, welche das diesjährige Splash! Festival besucht haben, wissen Bescheid – jajajaja. Future holte Ufo während seines Sets auf die Stage.

In einem weiteren Post auf Instagram stellt Ufo klar, dass er mit dem Südstaaten-Star nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Studio war. Die beiden haben demnach "einen kaputten Track" recordet, der jedoch aus zeitlichen Gründen nicht mehr auf "WAVE" platziert werden kann.

Ufo361 connectet mit der US-Szene

Ufos Liste an US-Features liest sich nach diesem Move immer beeindruckender. Auf seinem neuen Album "WAVE" wird der angesagte Trap-Rapper Gunna auf dem Song "On Time" vertreten sein. Migos-Member Quavo hat Ufo ebenso schon für einen gemeinsamen Track gewinnen können ("VVS"). Auf einem offiziellen "Remix von Rich The Kids Hit "Plug Walk"" war Ufo außerdem vertreten. Auch bei den Beats greift Ufo ins oberste internationale Regal. Die Single "NEXT" mit RIN fußt auf einer Produktion von Murda Beatz, der sonst für Drake, Travis Scott und weitere US-Rapper dieser Kategorie den Sound liefert.

Ufo361 ft. RIN - Next [Video]

Der kam überraschend: Ufo361 droppt als zweite Single seines kommenden Albums "WAVE" seine erste Zusammenarbeit mit RIN. Nach dem melancholischen "Pass auf wen du liebst" geht "Next" deutlich mehr nach vorne und rückt wieder die Racks, die Chain und den Erfolg ins Spotlight. Für den Beat ist kein Geringerer als US-Star Murda Beatz zuständig gewesen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)