Splash! Festival 2020: Die ersten Acts stehen fest

Die Festival-Saison geht gerade erst zu Ende, da kündigt das Splash! Festival schon Acts für 2020 an. Das erste Lineup-Update kann sich schon mal sehen lassen: Apache 207, Jamule, Loredana, Yung Hurn und einige andere treten nächstes Jahr beim Festival auf.

Apache 207, Loredana, RIN, Yung Hurn & mehr treten beim Splash! Festival 2020 auf

Das Ex-Splash-Mag aka Nicetry Magazine gibt einige Acts für die kommende Festivalsaison bekannt. Die ersten Künstler und Künstlerinnen stehen also jetzt schon fest und dürften bei vielen Fans schon für gehörige Vorfreude sorgen.

Neben vielen deutschsprachigen Künstlern wie Apache 207, RIN, Loredana oder Yung Hurn geben sich auch schon einige internationale Acts die Ehre. Hier findest du die gesamte Liste aller Acts, die bereits für das Splash! Festival 2020 bekannt gegeben wurden.

Alle Acts, die fürs Splash! 2020 bestätigt sind:

Wann findet das Splash-Festival 2020 statt?

Vom 9. bis 11. Juli 2020 ist es wieder soweit. Wo steht auch fest: Wie in den letzten Jahren findet das Splash! auch im kommenden Jahr wieder in Ferropolis beziehungsweise Gräfenhainichen statt.

Splash! 2019: Viel Kritik statt Feuerwerk

Das Splash! Festival ist vorbei. Im Normalfall ist das der Moment, in dem man wehmütig auf das vergangene Wochenende zurückschaut und sich schon auf das nächste Jahr freut. Dieses Jahr sieht das alles ein bisschen anders aus.

Juju, Plusmacher, Jalil & mehr: Visa Vie unterwegs auf dem Splash! 2019

Die unvergleichliche Visa Vie hat sich hinters Lenkrad geschwungen und ist auch dieses Jahr für uns zum Splash! Festival gefahren. Ihr guter Freund Mortis war ebenfalls mit von der Partie. Dabei herausgekommen ist ein kunterbunter Festival-Vlog. Visa ist wirklich überall auf dem Gelände unterwegs gewesen und hat unter anderem Plusmacher, Juju, Shadow030, Jalil und Sugar MMFK vor die Selfie-Cam gelockt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

KUMMER stößt Capital Bra & Samra von der Chartspitze

KUMMER stößt Capital Bra & Samra von der Chartspitze

Von Michael Rubach am 18.10.2019 - 15:58

Ein neuer Freitag, ein neues Nummer-1-Album. KUMMER alias Felix Brummer alias der Sänger von Kraftklub hat sich mit seiner Soloscheibe "KIOX" den Wochensieg geholt.

Albumcharts: KUMMER löst mit "KIOX" Capital Bra & Samra ab

KUMMER hat sein Werk über einen extra dafür eröffneten Plattenladen in Chemnitz vertrieben. Die Leute kamen und kauften "KIOX". Damit ist ein Album auf der Nummer-1, das sich inhaltlich und musikalisch vom Mainstream abgrenzt. Wo KUMMER mit seiner Kunst punktet, haben Clark und Jonas ausführlicher in der letzten Folge Release Friday besprochen.

Ufo361, Ezhel, Kalim, Nimo, Capo, Yung Kafa & Kücük Efendi, KUMMERs Album "KIOX" - Release Friday

Ufo361 und der türkische Rapstar Ezhel geben gemeinsam richtig Gas, Kalim und Nimo droppen den Nachfolger zu "Bis um 3", Capo veröffentlicht einen wahrhaften Movie zu seinem neuen Track "Im Rhythmus gefangen" und auch sonst war wieder einiges los diesen Freitag.

So steht auch fest, dass Capital Bra und Samra nicht die #1 behalten. Ihr Kollabowerk "Berlin lebt 2" rutscht eine Position nach hinten. Seeed hält sich mit "Bam Bam" wacker auf der #3.

Singlecharts: RAF Camora mit höchstem Neueinstieg

Gegen den "Dance Monkey" von Tones and I ist kein Kraut gewachsen. Der Track verbleibt auf dem Thron der Singlecharts. RAF Camora und die französische Crew Ghetto Phénomène können da auch nichts ausrichten. "Puta Madre" holt sich die #5 und ist damit höchster Neueinsteiger der Woche.

RAF Camora ft. Ghetto Phenomene - Puta Madre [Video]

Wien trifft auf Marseille: Für die dritte Single aus "Zenit" holt sich RAF Camora mit der Crew Ghetto Phenomene Support aus Frankreich. Auf "Puta Madre" werden die Kräfte gebündelt und RAF stellt im Video eine ganze Armee von bösen Jungs auf, die für den Fight bereit sind.

Apache 207 bleibt bekanntlich gleich. Getreu diesem Motto ist er weiterhin erfolgreich. "Roller" rückt auf die #2 vor. "200 km/h" ist ebenfalls noch in den Top 5 auf Platz #4 vertreten. Als wäre das nicht genug, verweilt der Senkrechtstarter mit Sido und "2002 auf der #6. Capital Bra, Samra und Lea rangieren mit "110" auf der #3.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!