Splash! Festival 2020: Die ersten Acts stehen fest

Die Festival-Saison geht gerade erst zu Ende, da kündigt das Splash! Festival schon Acts für 2020 an. Das erste Lineup-Update kann sich schon mal sehen lassen: Apache 207, Jamule, Loredana, Yung Hurn und einige andere treten nächstes Jahr beim Festival auf.

Apache 207, Loredana, RIN, Yung Hurn & mehr treten beim Splash! Festival 2020 auf

Das Ex-Splash-Mag aka Nicetry Magazine gibt einige Acts für die kommende Festivalsaison bekannt. Die ersten Künstler und Künstlerinnen stehen also jetzt schon fest und dürften bei vielen Fans schon für gehörige Vorfreude sorgen.

Neben vielen deutschsprachigen Künstlern wie Apache 207, RIN, Loredana oder Yung Hurn geben sich auch schon einige internationale Acts die Ehre. Hier findest du die gesamte Liste aller Acts, die bereits für das Splash! Festival 2020 bekannt gegeben wurden.

Alle Acts, die fürs Splash! 2020 bestätigt sind:

Wann findet das Splash-Festival 2020 statt?

Vom 9. bis 11. Juli 2020 ist es wieder soweit. Wo steht auch fest: Wie in den letzten Jahren findet das Splash! auch im kommenden Jahr wieder in Ferropolis beziehungsweise Gräfenhainichen statt.

Splash! 2019: Viel Kritik statt Feuerwerk

Das Splash! Festival ist vorbei. Im Normalfall ist das der Moment, in dem man wehmütig auf das vergangene Wochenende zurückschaut und sich schon auf das nächste Jahr freut. Dieses Jahr sieht das alles ein bisschen anders aus.

Juju, Plusmacher, Jalil & mehr: Visa Vie unterwegs auf dem Splash! 2019

Die unvergleichliche Visa Vie hat sich hinters Lenkrad geschwungen und ist auch dieses Jahr für uns zum Splash! Festival gefahren. Ihr guter Freund Mortis war ebenfalls mit von der Partie. Dabei herausgekommen ist ein kunterbunter Festival-Vlog. Visa ist wirklich überall auf dem Gelände unterwegs gewesen und hat unter anderem Plusmacher, Juju, Shadow030, Jalil und Sugar MMFK vor die Selfie-Cam gelockt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Warum Apache 207 nicht von RAF Camora gesignt wurde

Warum Apache 207 nicht von RAF Camora gesignt wurde

Von Jesse Schumacher am 19.10.2019 - 12:51

Apache 207 rasiert im Moment wie kein anderer: Millionen Klicks auf YouTube und aktuell 3 Songs in den Top 10 Singlecharts machen den Künstler zum wahrscheinlich gehyptesten Deutschrapper der Stunde. Spätestens seit Bausa ihn bei TwoSides unter seine Fittiche genommen und gesignt hat, ist der Newcomer ein Star. Ein Geheimtipp, wie vor einem Jahr, ist Apache auf jeden Fall nicht mehr.

Doch damals war Apache auf dem Radar eines anderen Deutschrap-Schwergewichtes. RAF Camora wurde schon 2018 durch den Manager Hadi El Dor mit Apache bekannt gemacht.

Jetzt schreibt RAF auf Instagram, dass er ihn sehr gerne bei seinem Label Indipendenza gesignt hätte, aber die Zeit einfach zu knapp gewesen sei. Damals steckte er nämlich mitten in den Arbeiten zu "Palmen aus Plastik 2" mit Bonez MC. Doch nicht nur Apache hätte sich RAF auf seinem Label vorstellen können. Auch Bausa wäre für RAF eine Signing-Option gewesen.

Die intensiven Arbeiten an "Palmen aus Plastik 2" haben sich aber auf jeden Fall gelohnt. Hier könnt ihr noch mal lesen, wie aufwendig die Tour zum Projekt inszeniert worden ist. 

RAF Camora & Bonez MC als Live-Giganten: Wie die "Palmen aus Plastik 2"-Tour inszeniert wird

Als Konzertbesucher bekommt man häufig gar nicht mit, was für Aufwand heutzutage hinter einer Live-Show steckt. Die " Palmen aus Plastik 2"-Tour von RAF Camora und Bonez MC zeigt, dass Deutschrap auch in Sachen Inszenierung auf einem neuen Level angekommen ist. Damit die Zuschauer mehr bekommen als die bloßen Hits arbeiten eine Reihe von Menschen im Hintergrund.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)