Das Splash! bestätigt weitere Acts für 2016

Nachdem das Splash! vor knapp einer Woche die ersten Acts für 2016 bestätigte, haben die Veranstalter scheinbar Weihnachten zum Anlass genommen und uns ein paar weitere Künstler verraten, die nächstes Jahr bei dem Festival auftreten werden.

Mit dabei sind die Jungs von der 187 Strassenbande, die nach einem extrem erfolgreichen Jahr 2015 absolut gerechtfertigt das Splash! 19 eröffnen dürfen.

Als weiterer deutscher Act ist JokA bestätigt, der dieses Jahr sein Album Augenzeuge releaste.

Außerdem werden Yung Hurn und die Flatbush Zombies nächstes Jahr zu sehen sein.

Übrigens bestätigten auch bereits Rock am Ring und das Hurricane Festival diverse Hiphop Acts für 2016

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Schwedische Justiz verbietet ASAP Rocky-Konzert im Knast

Schwedische Justiz verbietet ASAP Rocky-Konzert im Knast

Von Jesse Schumacher am 05.12.2019 - 12:48

ASAP Rocky darf nicht wie geplant, in dem schwedischen Gefängnis auftreten, in dem er über den Sommer festgehalten wurde. Das sagte Vilhelm Grevik vom schwedischen Gefängnis- und Bewährungsdienst gegenüber der Tageszeitung Svenska Dagbladet. Er nennt Security- und logistische Probleme als Gründe für die Absage.

ASAP Rocky darf nicht im schwedischen Gefängnis auftreten

Mit dem Konzert wollte ASAP Rocky die Situation schwedischer Einwanderer verbessern. Die Einnahmen des Gigs sollten an die Organisation "FARR: das schwedische Netzwerk für Flüchtlingshilfe" gespendet werden. Außerdem verfolgt er weitere Pläne, schwedische Immigrant*innen und Häftlinge zu unterstützen.

ASAP Rocky will schwedischen Häftlingen helfen

Nachdem ASAP Rocky in diesem Sommer jede Menge Ärger mit der schwedischen Justiz hatte, will der Rapper bald nach Stockholm zurückkehren. In der Stadt, in der er für einen Monat lang wegen Körperverletzung im Gefängnis saß, möchte Rocky ein Konzert spielen. Außerdem plant er, seine Mithäftlinge mit Sachspenden zu unterstützen.

Am 11. Dezember ist ein Konzert von ASAP Rocky in der Ericsson Globe Arena in Stockholm geplant. Im Sommer sollen er und seine Begleitung in der schwedischen Hauptstadt, einen jungen Mann verprügelt haben. Nach Angaben von Rocky, wurde er von dem Opfer heftigst provoziert. Ein schwedisches Gericht verurteilte Rocky nach einem Monat in U-Haft wegen Körperverletzung. Er und seine Entourage bekamen eine Geld- und Bewährungsstrafe. 

ASAP Rocky wegen Körperverletzung angeklagt

Von Robin Schmidt am 24.11.2019 - 15:13 Nachdem ASAP Rocky in diesem Sommer jede Menge Ärger mit der schwedischen Justiz hatte, will der Rapper bald nach Stockholm zurückkehren. In der Stadt, in der er für einen Monat lang wegen Körperverletzung im Gefängnis saß, möchte Rocky ein Konzert spielen.

Auf einem Konzert in Kalifornien, beschrieb Rocky seine Zeit im schwedischen Gefängnis als sehr prägend:

"Das war eine beängstigende und demütigende Erfahrung. Aber jetzt bin ich hier, im Moment ist Gott gut."

("That was a scary, humbling experience, but I'm here right now god is good.")

ASAP Rocky ist übrigens mit "Babushka Boy" für "Das beste Video international" bei den Hiphop.de-Awards nominiert. Hier kannst du deine Stimme abgeben.

Vote hier für die Hiphop.de Awards 2019!

Die Hiphop.de Awards 2019 haben begonnen! Wir suchen wie jedes Jahr gemeinsam mit der Szene die prägendsten Akteure der vergangenen zwölf Monate. Ab sofort könnt ihr hier eure Stimmen für eure Favoriten abgeben. Heute und morgen begleiten wir den Startschuss mit unserem Jahresrückblick im Livestream bei Twitch.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)