Sound für Eno & Mero: Gökhan Güler über das Mixing von "Ferrari"

Mit "Ferrari" ist Eno und Mero ein Nummer-1-Hit gelungen. Dass zu so einem Erfolg mehr gehört, als bloß zwei Künstler, die Bars rappen, zeigt die Arbeit von Gökhan Güler – er hat den Song nämlich unter anderem gemixt. Im Format "De:Coded" bei The Producer Network erklärt der Mix-Engineer, wie der Feinschliff an so einem Track eigentlich abläuft. Bei der Beatcon, dem neuen Event für Produzenten im Juni, wird er noch mehr über die Arbeit am neuen Eno-Album "Fuchs" sprechen. Wer von Gökhan und anderen Szenegrößen wie den Jugglerz, Miksu und Macloud, Juh-Dee, Kingsize, Vega und mehr dazulernen möchte, sollte sich schleunigst über die zweitätige Beatcon informieren.

Worauf Gökhan Güler bei "Ferrari" besonderen Wert gelegt hat

Gökhan Güler war für den Mix und im Speziellen für die Vocals des Songs verantwortlich. Wie er berichtet, ging es ihm primär darum, die Freude und den Spaß bei der Entstehung des Tracks durch das Mixing zu erhalten. Die Vocals von Eno und Mero sollten dabei im Vordergrund stehen. Auch die Adlibs seien aufgrund des recht minimalistischen Beats von zentraler Bedeutung. Der Mixing Engineer erzählt ausführlich, wie er mit Filtern und Effekten den Song auf ein anderes Level gebracht hat und wie er denkt, schlussendlich "Kopfkino" erzeugt zu haben.

Im Rahmen der beatcon wird Gökhan Güler noch mehr aus dem Nähkästchen plaudern und genau darauf eingehen, wie er zu einem Meister der Vocal-Effekte wurde. Eine Studioführung mit ihm findet ihr bereits auf dem Channel von The Producer Network.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mero ft. Brado – Olé Olé [Video]

Mero ft. Brado – Olé Olé [Video]

Von Michael Rubach am 09.08.2019 - 09:57

Wäre Mero nicht Rapstar geworden, hätte er wohl weiterhin versucht, als Fußballer durchzustarten. Es ist also naheliegend, dass er in einem Track seine Leidenschaft zum Dribbeln aufgreift.

Die Nummer heißt "Olé Olé" und kommt mit einem Feature seines Freundes Brado. Zusammen besuchen sie die Spielstätte von Arsenal London. Auch der deutsche Weltmeister Shkodran Mustafi schaut im Video vorbei. Meros neues Album "Unikat" soll am 27. September erscheinen.


MERO feat. BRADO - OLÉ OLÉ (Official Video)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!