Soulja Boy und Rae Sremmurds Slim Jxmmi: Boxkampf in Sicht?

Es scheint, als wären immer mehr Rapper down, ihren Worten auch Taten folgen zu lassen. So zeigen sich verschiedenste US-Künstler mittlerweile bereit, ihre Beefs im Boxring auszutragen. Das mag wohl auch liegen, dass 2021 zweifelsohne das Jahr der "Celebrity Boxing"-Matches ist: YouTuber wie Jake und Logan Paul, aber auch der Rapper Blueface sind inzwischen unter die Boxer gegangen – und auch Soulja Boy und Slim Jxmmi wollen offenbar diesen Vorbildern folgen. 

Soulja Boy würde "gegen jeden Rapper kämpfen" 

Die Spekulationen um einen Boxkampf zwischen Soulja Boy und Slim Jxmmi gehen auf einen Tweet Soulja Boys von gestern zurück. Dort schrieb er:

"In einem Boxkampf würde ich gegen jeden Rapper im Game kämpfen."

Auf diesen bekam er auch prompt eine Antwort. Jxmmis Reaktion war ebenso kurz und knapp, wie klar: "Lass uns loslegen."

Daraufhin folgte ein kurzes Wortgefecht auf Twitter, bei dem sich auch der offizielle Account von Rae Sremmurd (jetzt auf Apple Music streamen) mit einschaltete.

Soulja Boy eröffnete diesem "Ich werde deinen Homeboy K.O. schlagen, Swae" – offenbar gerichtet an Rae Sremmurds zweites Mitglied Swae Lee. Vom Account der beiden folgte dann noch der letzte Tweet: "Komm schon, lass es uns arrangieren."

Nach Blueface auch Soulja Boy und Slim Jxmmi im Boxring? 

Es scheint, als seien beide Seiten einem Face-Off im Boxring nicht abgeneigt. Ob das Ganze allerdings tatsächlich zustande kommt bleibt offen. Verwunderlich wäre es allerdings nicht: Erst kürzlich hatte der Rapper Blueface in einem Bare Knuckle Fight gegen seinen Kontrahenten, TikToker Kane Trujillo, gewonnen. Und auch The Game und 6ix9ine zeigten sich in der Vergangenheit interessiert an der Idee eines Box-Matches, in diesem Falle beide mit YouTuber Jake Paul, der die Angebote beider Rapper allerdings dankend ablehnte. 

Blueface gibt sein Box-Debüt und schlägt Fan

Blueface gab gestern sein Debüt im Boxring: In einem Match gegen den TikToker Kane Trujillo holte er sich den Sieg. Das echte Drama spielte sich allerdings erst nach dem Kampf ab. Als zwei Fans in den Ring stiegen und den Rapper attackierten, zögerte dieser nicht lange und schlug zurück.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Logan Paul und Gzuz machen Reeperbahn unsicher

Logan Paul und Gzuz machen Reeperbahn unsicher

Von Renée Diehl am 29.09.2021 - 15:04

Bereits vor rund zwei Wochen war auf Gzuz' Instagram-Account ein Foto von ihm und US-YouTuber-gone-Boxer Logan Paul in einem Boxring aufgetaucht. Gzuz schlichte Caption zu dem Foto lautete: "Geht los @loganpaul". Die Spekulationen waren natürlich schier endlos: Würden die beiden tatsächlich gegeneinander kämpfen oder war das Ganze nur Promo für irgendeine andere Aktion der beiden? Nun ist ein Vlog von dem Aufeinandertreffen aufgetaucht, der so einiges erklärt.

Gzuz begrüßt Logan Paul euphorisch in Hamburg 

Der Vlog von US-YouTuber Mike Majlak, der eng mit Logan und seinem Bruder Jake Paul befreundet ist, startet recht unspektakulär: Amis auf Reisen in Deutschland gönnen sich erst mal ein paar fette Burger, als ob es von denen nicht schon genug in den USA gäbe. Aber okay, anderes Land, andere Burger – oder Hamburg, Hamburger – könnte man wohl sagen. 

Richtig spannend wird es aber erst, als die Jungs bei einem Barbershop auf der Reeperbahn ankommen, in dem niemand Geringeres sitzt als Deutschraps Lieblings-Enfant terrible Gzuz (jetzt auf Apple Music streamen). Der wird von Vlogger Mike übrigens mit diesen ehrfürchtigen Worten angekündigt: 

"Einer der größten deutschen Rapper, aber er ist auch ein verdammter Wahnsinniger. Er ist einer von den Echten, sowas wie ein verdammter Psychopath."

"One of the biggest German rappers, but he’s also a f*cking lunatic. He’s like the real deal, like a f*cking psychopath."

Kein Wunder, dass gerade diese US-YouTuber in Gzuz so etwas wie ihr deutsches Ebenbild sehen: Sie alle leben von Provokationen und dem schmalen Grat zwischen Legalität und Illegalität ihrer Aktionen. Aber nicht nur die US-Stars scheinen sich auf das Aufeinandertreffen mit Gzuz zu freuen. Als der Hamburger nämlich Logan Paul erblickt, begrüßt er ihn übertrieben euphorisch. Schon irgendwie süß, so eine deutsch-amerikanische Bromance. 

Gzuz vs. Logan Paul: To fight or not to fight

Aber das ganze Vlog-Geschehen mal beiseite: Was machen Logan Paul und Mike Majlak eigentlich in Deutschland? War da nicht so etwas wie ein Fight zwischen Logan und Gzuz angeteasert worden? Nach gemeinsamen Vodka-Shots zur weiteren Verbrüderung (bei denen Gzuz unter anderem erklärt, was "Ab 13 Uhr ist schon okay" bedeutet) landen die YouTuber und der Rapper zwar gemeinsam in der legendären Ritze auf der Reeperbahn. Allerdings checken sie dort nur den Boxring aus, denn als Logan Paul Gzuz zu einer Runde herausfordert, macht Letzterer einen Rückzieher: "No Bro, never."

Aber Paul ist kein Schwan, sondern ein 26-Jähriger, der bereits acht Runden gegen den ehemaligen Box-Weltmeister Floyd Mayweather Jr. im Ring durchgehalten hat. Gzuz, der ja durchaus Interesse an Kampfsport hat, wird genau wissen, mit wem er es hier zu tun bekommen würde.

Wenn es auch nicht zum eigentlichen Kampf kam – ein nices Foto im Boxring sowie ein amüsanter Vlog inklusive deutsch-amerikanischer Verbrüderung zwischen Gzuz und Jake Paul kam allemal beim Hamburg-Besuch der YouTuber rum. Und wer weiß, vielleicht heißt es im Falle des Boxkampfes ja nur "aufgeschoben ist nicht aufgehoben".

So ein Fight im geregelten Rahmen würde sich zumindest nicht schlecht machen in Gzuz' Vita auf dem Weg in ein neues Leben:

Gzuz will den Absprung aus seinem "alten Leben" schaffen

Ungewohnte Töne von 187 Strassenbande-Mitglied Gzuz: Am Wochenende überrascht der Hamburger in seiner Instagram-Story seine Fans mit einer nachdenklichen Message. Er zeigt sich traurig darüber, auf Instagram "nix Privates" teilen zu können - und erklärt, was das mit seiner Vergangenheit zu tun hat.

Gzuz will den Absprung aus seinem "alten Leben" schaffen

Ungewohnte Töne von 187 Strassenbande-Mitglied Gzuz: Am Wochenende überrascht der Hamburger in seiner Instagram-Story seine Fans mit einer nachdenklichen Message. Er zeigt sich traurig darüber, auf Instagram "nix Privates" teilen zu können - und erklärt, was das mit seiner Vergangenheit zu tun hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!