Sonic is back! Pünktlich zu Weihnachten trudelte die Testversion zum neuen Sonicabenteuer in die Gamingredaktion. Der ursprüngliche Plan Segas war es 2D-Arealen aus den klassischen (16bit-)Gamingtagen mit den 3D-Arealen heutiger Spiele zu verknüpfen. Also quasi ein Classic-Sonic meets Sonic Adventure.

Erstmal zu den Standards: Dr. Robotnik hat den Chaos Emeralds seine Energie geraubt und diese dazu missbraucht ein Loch in die Welt zu schießen. Dies hat Black Gaia, ein uraltes Wesen im inneren des Planeten geweckt und Sonic wurde mit einem Fluch belegt. Tagsüber wandelt er als Sonic – nachts als Sonic the Werehog . Was es damit auf sich hat? Einen Moment bitte…

Denn Sonic Unleashed schafft den Spagat auf den ersten Blick sehr gut. Schnelle und wahnwitzige Hochgeschwindigkeitslevel, durch die ihr, sofern ihr euch an die sehr feinfühlige Steuerung gewöhnt habt, mit eurem Lieblingsigel rennt, um goldene Ringe einzusammeln. Eigentlich niemals unfair – Streckenkenntnis ist natürlich von Vorteil. Klingt ganz klassisch – ist es auch und macht zudem richtig Spaß. Alles wie gehabt, ihr rennt durch Loopings, überspringt gefährliche Passagen oder gleitet Rutschen hinab (oder hinauf). Sonic rennt wie eh und je und die Kamera, die zwischendurch in eine 2D-Ansicht wechselt, um den Spielfluss aufrecht zu erhalten, macht einen hervorragenden Job. Wer den ersten Level durch hat, ist angekommen. Glaubt er zumindest.

Denn zwischen den Jump 'n Run-Passagen liegen die Adventurelevel. Die frei begehbare Oberwelt ist nicht so Sonics Sache. So spielen diese regelmäßig nachts und dann verwandelt sich Sonic – dem Fluch sei Dank - in den trägen und fetten Werigel, der lieber Dinge kaputt schlägt und klettert, als wie vom Igel angestochen durch die Welt zu rennen. Könnte ganz witzig sein, wenn eure Gegner nicht den IQ eines Feldwegs hätten und sich kinderleicht kloppen ließen. Zwar erlernt Sonic im Laufe der Zeit neue Kombos, aber wofür eigentlich?

Bewertung:
3,5 von 6

Fazit:
Den Werigel hätte man sich sparen können. So watschelt dieser von Schlägerei zu Schlägerei ohne das wirklich Spielspaß aufkommen möchte. Dieses Manko können die spaßigen Sonicruns nicht gänzlich ausgleichen. Zwar sind die rasanten Sonicpassagen spaßig und wären ihr Geld wert, aber…. Der Werigel. Schuster bleib bei deinen Leisten – Renn Sonic! Renn!

Sega

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!