Song von Logic rettet Menschenleben

 

Triggerwarnung: Der folgende Artikel beschäftigt sich mit dem Thema Selbstmord. Dies kann belastend sein und retraumatisierend wirken.

Laut einer Studie soll der Song "1-800-273-8255" von Rapper Logic maßgeblich zur Senkung der Suizidrate in den USA beigetragen haben. Der Titel des Songs, den Logic gemeinsam mit Alessia Cara und Khalid aufnahm, ist die Telefonnummer der US-amerikanischen Notfallnummer zur Suizidprävention.

Suizidrate sinkt durch Rap-Song

Der Song "1-800-273-8255", der 2017 von den drei Künstlern über Universal Music veröffentlicht wurde, schlug damals hohe Wellen: So erreichte er in Spitzenzeiten Platz 3 der Billboard Hot 100 US-Charts und hielt sich mehrere Wochen in der Top Ten. Außerdem brachten zwei Live-Performances von Logic (jetzt auf Apple Music streamen), einmal auf dem MTV Video Music Awards 2017 und einmal bei den Grammys 2018, dem Song große Aufmerksamkeit. Der Titel, der schlicht die Hotline-Nummer der US-amerikanischen Suizidprävention enthielt, trug seither laut einer Studie im British Medical Journal, so die britische Tageszeitung The Guardian, zu einer Abnahme der Suizidrate in den USA bei.

So gingen durch die Performances ingesamt 9915 Anrufe mehr bei der Hotline ein, als zuvor. Die Analyse ergab außerdem, dass das Anrufvolumen innerhalb eines Zeitraumes von 34 Tagen hoher Popularität des Songs, um 6,9 Prozent anstieg. 

Innerhalb der gleichen Periode gab es außerdem Hinweise auf eine Verringerung der Suizide um 245 Fälle, was einem Rückgang um 5,5 Prozent entspricht.

Medien bislang kein Weg zur Suizidprävention 

Die Wissenschaftler, die an der Studie beteiligt waren, schreiben dem Song besonderen Einfluss durch die positive Message zu, die er sendet. Diese lautet, dass man es aus Suizidgedanken auch wieder hinausschaffen kann und dass es Hilfe gibt, wie beispielsweise die Hotline, die tatsächlich wirksam sein kann. Diese Message der Hoffnung bliebe in Medienberichten rund um Suizid bislang auf der Strecke: 

"Ein großes Dilemma für die Forschung in diesem Bereich ist es, dass Geschichten über Hoffnung und Genesung viel weniger Medienberichterstattung finden als Geschichten über den Tod durch Selbstmord."

Der Song, der mit den Zeilen "I don't wanna be alive / I don't wanna be alive / I just wanna die today/ I just wanna die" beginnt, aber mit den Zeilen "I don't wanna cry anymore / I wanna feel alive / I don't even wanna die anymore" endet, zeigt so, dass Suizidgedanken nicht immer im Tod enden müssen, sondern vielmehr auch auf anderem Wege zu einem Ende finden können.

Wer selbst mit Suizidgedanken und/oder Depressionen kämpft, findet hier Hilfe:

telefonseelsorge.de

24-stündige Notfallnummern, welche kostenlos zu erreichen sind:

0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222

Auf der Website der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention ist zusätzlich eine Reihe an Hilfsangeboten gelistet.

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de